Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
BTGA | Leitartikel | 25.04.2018

Kommentar

Anspruch aus Tradition

  • Dipl.-Ing. (FH) Hermann Sperber, Präsident des BTGA e.V.

Der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) feiert in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag. Genau am 12. August 1898 wurde der „Verband Deutscher Centralheizungs-Industrieller“ unter dem ersten Präsidenten, Kommerzienrat Henneberg, aus der Wiege gehoben. Die Gründung des Verbandes fand ungefähr zeitgleich mit dem Beginn der zweiten industriellen Revolu­tion (Industrie 2.0) statt, die mit Einführung von Strom als Antriebsenergie verbunden war. Heute stehen wir am Ende der Phase „Industrie 4.0“ und vor dem Eintritt in „Industrie 5.0“, Big Data und kollaborierende Robotik.

 

Das historische Fundament

120 Jahre BTGA, in denen unser Verband immer notwendig war und sich stetig weiterentwickelt hat. Die Gründungsväter Rietschel, Henneberg und Hartmann haben die technische Basis geschaffen, die heute noch als Grundlage für umfassende Bereiche der Technischen Gebäudeausrüstung gilt – diese technische Kompetenz war das Fundament, auf dem über mehr als 100 Jahre aufgebaut wurde. Die fachliche Expertise dieser Honoratioren war gefragt und unumstritten anerkannt. Aufbauend auf dieser bewährten Tradition kann der Bogen in die heutige Zeit gespannt werden: Fundamentale Aufgaben in der Energiewende sind gesellschaftspolitisch und technisch zu lösen. Modelle der Zusammenarbeit zwischen Bauherren, Planern und ausführenden Unternehmen werden im Zeitalter von „Building Information Modeling (BIM)“ neu geschrieben. Smart Building ist in aller Munde und auch hier müssen Definitionen geschaffen werden. Sind diese dann schon der Eintritt in kollaborierende Robotik oder werden sie es sein?

 

Die aktuellen Aktivitäten

Die Gebäudewende hat Einzug gehalten in unseren Köpfen. Nur durch ein Miteinander von Kompetenzen aus allen Bereichen ist es möglich, dass all diese Themen in unserem Denken Platz gefunden haben – beginnend mit der Forschung bis hin zum Anlagenbau. Wesentliche Felder unterstützen wir mit unserer verbandlichen Arbeit, die wohlgemerkt in weiten Teilen ehrenamtlich erfolgt. In den technischen Ausschüssen des Bundesindustrieverbandes Technische Gebäudeausrüstung e.V. werden Regelwerke erstellt und in zahlreichen EN-, DIN- und VDI-Ausschüssen arbeiten die Repräsentanten unserer Mitgliedsunternehmen an den Grundlagen des immer weiterschreitenden technischen Fortschritts mit. Auf europäischer Ebene stellen wir den Präsidenten der GCP Europe, unseres europäischen Dachverbandes. In der gemeinsamen Trägerschaft mit drei weiteren Verbänden ist es uns gelungen, wieder einen TGA-Kongress an der Technischen Universität Berlin zu etablieren. Ein TGA-Wirtschaftsforum wurde im vergangenen Jahr initiiert – und das Verlangen nach Optimierungen im Bauprozess war geradezu zu fühlen. Auch hier ist es beschlossene Sache – Fortsetzung folgt! In unserem Format „Energy Talk“ treten wir in regelmäßigen Austausch mit unseren Bundestagsabgeordneten – gern hören wir auch hier, was wir für die Politik tun können.

 

Engagiert in die Zukunft

Unser Verband hat sich in den vergangenen 120 Jahren zurecht behauptet. Darauf können wir mit Fug und Recht stolz sein. Gleichzeitig ist es aber auch unabdingbar, uns weiter zu engagieren und neue Mitstreiter für die gemeinsame Sache zu werben. Unser Know-how, das Wissen der Menschen im Anlagenbau der Technischen Gebäude­ausrüstung, birgt in sich die technische Kreativität gemeinsam mit dem Erfahrungsschatz. Beide benötigen wir gesamtgesellschaftlich in der kommenden industriellen Revolution und um den Anforderungen des Klimaschutzes gerecht zu werden, setzen wir diese Kompetenzen an den richtigen Stellen ein und werben wir für immer mehr Mitstreiter. Fühlen Sie sich angesprochen – Sie sind herzlich willkommen! Die Zukunft hat schon begonnen.

 

Der Kommentar gibt die Meinung des Autors wieder.

Thematisch passende Beiträge

  • Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.

    Der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (www.btga.de) wurde 1898 gegründet und ist damit eine der ältesten deutschen Wirtschafts-Organisationen. Der vor seiner Umbenennung im Mai 2012 BHKS – Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik/ Techni­sche Gebäudesysteme e.V. genannte Verband vereinigt als Dachverband industriell ausgerichtete, anlagenerstellende...

  • Aus BHKS wird BTGA

    „Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.“, abgekürzt BTGA, – so lautet der neue Verbandsname des bisherigen BHKS, Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik/ Technische Gebäudesysteme e.V. „Mit dieser Namensänderung tragen wir der Entwicklung Rechnung, dass die Mitglieder unserer Verbandsorganisation mittlerweile ein deutlich breiteres Spektrum in der Haus- und...

  • 120 Jahre BTGA – Festveranstaltung im „Tipi am Kanzleramt“ in Berlin

    Der BTGA feiert in diesem Jahr sein 120-jähriges Bestehen: Am 12. August 1898 wurde der heutige BTGA unter dem Namen „Verband Deutscher Centralheizungs-Industrieller (V.D.C.I.)“ gegründet. Im „Tipi am Kanzleramt“ in Berlin fand aus diesem Anlass ein rauschendes Fest mit 250 geladenen Gästen statt: Prominenz aus der BTGA-Organisation und den europäischen und nationalen Partnerverbänden,...

  • BTGA ehrt Michael Mahr mit Rietschel-Diplom

    Michael Mahr wurde mit dem Rietschel-Diplom des BTGA ausgezeichnet. Der Vorsitzende des Industrieverbandes Technische Gebäudeausrüstung Nordrhein-Westfalen e.V. erhielt die Ehrung für sein langjähriges Verbandsengagement und insbesondere für seinen sozialpolitischen Einsatz. BTGA-Präsident Josef Oswald überreichte das Rietschel-Diplom am 8. Mai 2014 in Stuttgart im Rahmen eines Festabends am...

  • Prof. Dr. Florian Festl mit Rietschel-Diplom des BTGA ausgezeichnet

    Prof. Dr. Florian Festl wurde das Rietschel-Diplom des BTGA ver­liehen. Diese Auszeichnung erhielt der Geschäftsführer des In­dus­trieverbandes Technische Gebäudeausrüstung Bayern, Sachsen und Thüringen e.V. für seine besonderen Leistungen in der Gebäudetechnik-Branche. Josef Oswald, BTGA-Präsident, über­reichte das Rietschel-Diplom im Rahmen der Vorstands­sitzung des BTGA, die bei der Caverion...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    • Heft 03 / 2019

      Klimatechnik für ein Hochleistungsmessgerät – Die German Biomedicine NanoSIMS Facility in Göttingen

      Das Center for Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) weihte Ende Oktober 2018 sein Nano-Sekundärionen-Massenspektrometer (NanoSIMS) feierlich ein. Das Architektur- und Ingenieurbüro pbr, Niederlassung Magdeburg, erbrachte nicht nur die Gesamtplanung für den Neubau des Forschungsgebäudes, sondern auch die bauliche Planung zur Einbringung und Sicherstellung des reibungslosen Betriebs des hochsensiblen NanoSIMS. Dabei lohnt sich ein besonderer Blick auf die spezifische Klimatechnik für das Messgerät.


      Foto: Christian Bierwagen

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche