Kälte aus Wärme

Industriekühlung mit Adsorptionskältemaschinen

Unternehmen mit energieintensiven Prozessen, z.B. in der Kunststoff- oder Metall­verarbeitung, haben nicht nur einen sehr hohen Stromverbrauch zu bewältigen, sondern benötigen für die Produktion auch erhebliche Mengen an Prozesswärme und Kälte. Hierfür bieten sich thermisch angetriebene Kältemaschinen besonders an. Sie sind einsetzbar in vielen verschiedenen Bereichen der Industrie, wie in der Galvanik zur Kühlung der Bäder und der Leistungselektronik, sowie in der spanenden Metallverarbeitung, wie etwa der Dreh- und Frästechnik zur Kühlung der Materialien.

Die in der Lutherstadt Wittenberg und Berlin ansässige Cleantech-Firma InvenSor GmbH entwickelt und produziert seit 2006 innovative Adsorptionskältemaschinen (AdKM) für den Leis­tungs­bereich von bis zu 300 kW. Dabei wird die Abwärme von z.B. BHKW, industriellen Prozessen oder Druckluft-Kompressoren für die Kältemaschine genutzt und anschließend in Kälte umgewandelt (Bild 1). Die bereitgestellte Kälte wird zur Kühlung in der Industrie, für Hallen oder für Server- und Schalträume genutzt. Da Wasser als Kältemittel zum Einsatz kommt, werden zudem problematische Kältemittel komplett und Verluste...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-05 Vorrausetzungen bei der Kälteanwendung

Adsorptionskältemaschinen

Neben den Eigenschaften der Wärmequelle sind vor allem auch die Vorrausetzungen bei der Kälteanwendung für die Verwendung einer Adsorptionskältemaschinen entscheidend. Mit dem neuen 20-seitigen...

mehr
Ausgabe 2013-03 Automatische Druckoptimierung

Sorptionskältemaschine

Die Kältemaschine „InvenSor LTC 10 plus“ (LTC: Low Tempe­rature Chiller) ist künftig serienmäßig mit einer von InvenSor entwickelten automatischen Druckoptimierung ausgerüstet. Mit diesem...

mehr
Ausgabe 2011-03

Zeolith-Kältemaschine

Invensor hat eine Adsorptionskältemaschine entwickelt, die Wärme als Antriebsenergie nutzt und damit im Vergleich zu herkömmlicher Kühltechnik nach Her­stellerangaben bis zu 70 % Strom einspart....

mehr
Ausgabe 2015-02 KWKK-System in der Waffelproduktion

Adsorptionskälte und BHKW

Die Otto Beier Waffelfabrik GmbH aus Miltach im Bayerischen Wald setzt seit Oktober 2014 auf Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK). Die Kombination aus einem BHKW und vier...

mehr

InvenSor mit Rekordauftragseingang

Ausbau des Vertriebsteams

Kälte- und Klimaanlagen verbrauchen in Deutschland nach neuesten Zahlen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) immer noch circa 15 % der gesamten Elektro-Endenergie. Schon lange...

mehr