Edelstahl für Trinkwasser und Druckluft

Installationssysteme in der Feuerwache 4

Der Neubau der Feuerwache 4 in München-Schwabing ist ein großes und technisch aufwendiges Projekt. Für die Trink­wasseranlage bzw. das Druck­luftsystem in der Wagenhalle montierte das ausführende Unternehmen Installationssys­teme von Sanha.

Neubau statt Sanierung

Derzeit ist die Münchener Feuerwache 4 noch in der Schwabinger Nordendstraße untergebracht. Doch ihr Gebäude, das Anfang der 1970er Jahre bezogen wurde, ist mittlerweile so marode, dass die Stadt von einer Sanierung Abstand nahm und sich stattdessen zu einem modernen Neubau entschloss, der knapp eineinhalb Kilometer weiter östlich errichtet wird. Der imposante Bau mit fünf Geschossen, einer ­großen Wagenhalle und insgesamt 19 000 m² Bruttogeschossfläche, dessen Planung agn Niederberghaus + Partner GmbH übernahm, wird nach seiner Fertigstellung auch die integrierte Leitstelle der Feuerwehr und ein Katastrophenschutz-Zentrum beherbergen. „Wir wollen die ehrenamtlichen Kräfte der Hilfsorganisationen, die im Katastrophenschutz tätig sind, hier bündeln“, erklärt Wolfgang Schäuble, Oberbrandmeister und Leiter der ­Branddirektion München. „Für alle gibt es Schu­lungs- und Übungsraume. Und sie können insgesamt als Einheit abrücken.“ Geplant ist die Fertigstellung für Mai 2015.

Trinkwasser und Druckluft

Die Installationsarbeiten mit einem Auftragsvolumen von über 1 Mio. € werden von der Liebelt Haustechnik GmbH aus dem sächsischen Wilkau-Haßlau (bei Zwickau) ausgeführt. In der Feuerwache 4 war in erster Linie eine Trinkwasser­anlage zu installieren, die die Wasch­räume und Toiletten in den Unterkünften sowie die Groß­küche der Wache versorgt. „Wir haben rund 6 km Edelstahlleitungen mit Durchmessern von bis zu 108 mm verlegt“, erklärt Projektleiter Stefan Dost.

Als weiterer Projektteil ist das leistungsfähige Druckluftsys­tem zu nennen, das in der Wagenhalle eingebaut wird. Damit können die Bremsanlagen der Feuerwehrfahrzeuge ständig unter Druck gehalten werden. Die Wagen werden in der Halle direkt an das Druckluftsystem angeschlossen. Die Kompresso­ren können bis 12 bar bereitstel­len. Im Brandfall kann der damit gewonnene Zeitvorsprung entscheidend sein.

Sowohl für die Druckluft als auch die Trinkwasseranlage verbaute Liebelt Haustechnik das Presssystem der Marke „Niro­San“ von Sanha. Im Bereich Druckluft wurden Edelstahlrohre und -formteile mit Durchmessern bis zu DN 65 (entspricht 76 mm) verlegt.

Einfache Verarbeitung

Die Pressfittings zeichnen sich durch die Sanha-eigene Werkzeugkompatibilität aus: Sie lassen sich mit praktisch allen auf dem Markt befindlichen Original-Presskonturen SA, V und M problemlos verarbeiten, was Installateuren die Arbeit erleichtert. Bei Liebelt Haustechnik weiß man diese Vorteile zu schätzen: „Wir arbeiten schon seit zehn Jahren ausschließlich mit Sanha-Produkten“, sagt Stefan Dost. „Damit sind wir immer auf der sicheren Seite.“

Dieter Groß, Leiter Technisches Marketing bei Sanha GmbH & Co KG, 45219 Essen

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-03 Für Druckluft- und Solaranlagen geeignet

O-Ring für Fitting

„Sanha-Therm“, das Rohr- und Fitting-Sortiment für ge­schlossene Anlagen von Sanha kann auch für Solarthermieanlagen, Druckluft- und Ölversorgungsanlagen sowie Industrieanlagen und im Schiffbau...

mehr
Ausgabe 2016-7-8 Für eine fachgerechte Trinkwasser­installation

Legionellenvermeidung

Zur Legionellenvermeidung muss sichergestellt werden, dass der Inhalt einer Trinkwasseranlage innerhalb von 72 h vollständig ausgetauscht wird. Dazu ist eine fach- und normgerechte Schleifen- oder...

mehr
Ausgabe 2014-7-8 Aus Siliziumbronze

Bleifreies Press-System

Sanha hat die Systemfittings seines „3fit“-Press-Systems überarbeitet und bietet sie auch in bleifreiem Material an. Mit den Pressfittings für Kunststoff- und Verbundrohrinstallationen aus...

mehr
Ausgabe 2016-03 Effiziente Warmwasserbereitung

Trinkwasser-Wärmepumpe

In der Kombination mit Photovoltaik kann eine Trinkwasser-Wärmepumpe immer dann warmes Wasser erzeugen, wenn viel PV-Strom produziert wird. Hier hat AEG Haustechnik angesetzt und die steckerfertige...

mehr
Ausgabe 2012-09 Sicheres Trinkwasser

Systemtrenner

Der einfach nachrüstbare Systemtrenner „BA295STN“ von Honeywell schafft eine zuverlässi­ge Trennung von Trink- und Nichttrinkwasser. Vor allem im Haus­halt ist der Einsatz eines Systemtrenners...

mehr