ISH 2011: Neuheitenschau mit neuer Messehalle

Klarer gegliedert als zuvor wird sich die ISH 2011 den Messebesuchern präsentieren. Das Schwerpunktthema der ISH vom 15. bis 19. März 2011 heißt Ressourcenschonung. Dabei geht es um eine schonende Nutzung von Wasser (Water) und Energie (Energy) im Gebäude. So lauten auch die beiden Bereiche, für die durch die Erweiterung des Messegeländes um die neue Halle 11, die zum ersten Mal zu einer ISH zur Verfügung steht, zwei Messerundgänge für den Besucher anbieten: einer durch die „Energy“ im Westteil des Geländes mit den Hallen 8, 9, 10 und 11 und einer durch die „Water“ im Ostteil des Geländes mit den Hallen 1, 2, 3, 4, 5, 6 sowie in der Festhalle und im Forum. Insgesamt werden rund 2300 Hersteller Baddesign, nachhaltige Sanitärlösungen und umweltfreundliche Gebäudetechniklösungen präsentieren.

Das bietet die „Energy“

Im Bereich der „Energy“ stellen die Hersteller und Anbieter aus den Bereichen Heizungs- und Energietechnik sowie erneuerbare Energien aus. Außerdem ist in Halle 11 die „Aircontec“, die Lüftungs- und Klimamesse der ISH, zu finden. Ein wichtiges Branchenthema in der Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik ist das große Energieeinsparpotential im Nichtwohnbereich. Als maßgeblicher Teil der Technischen Gebäudeausrüstung im Objektbereich wurden in den vergangenen Jahren Technologien entwickelt, die den Anforderungen an Energieeffizienz und Klimaschutz in hohem Maße Rechnung tragen. Eine große Rolle kommt auch der Wärmerückgewinnung zu.

Das Klima-Forum findet im Rahmen der Aircontec im Foyer der Halle 11.1 statt. Die Vortragsveranstaltung ist eine Kooperation des Fachinstituts Gebäude-Klima FGK und der Messe Frankfurt. Günther Mertz, Geschäftsführer des FGK: „Die Steigerung der Energieeffizienz sowie die Einbindung regenerativer Energien in klima- und lüftungstechnische Anlagen werden den Schwerpunkt beim Klima-Forum 2011 bilden. Ausgehend von den nationalen und europäischen Vorgaben zur Energieeffizienz-Steigerung sowie zu den umwelt- und klimaschutzpolitischen Zielen, werden Lösungen aufgezeigt, die dokumentieren, welchen Beitrag die Klima- und Lüftungstechnik als wesentlicher Bestandteil der technischen Gebäudeausrüstung leisten kann. Unter dem Motto „Architektur und Klimatechnik“ werden Praxisbeispiele präsentiert, bei denen sowohl architektonisch anspruchsvolle Lösungen als auch effiziente Energiekon­zepte umgesetzt wurden. Ein Teil des Klima-Forums wird von Vertretern verschiedener Bundesministerien bestritten, die über den aktuellen Stand der Vorbereitungen zur Energieeinsparverordnung 2012 sowie zu den Fördermaßnahmen informieren.“

Das sehen Sie auf der „Water“

Im Bereich der „Water“ ist die „Erlebniswelt Bad“ und die „Welt der Installationstechnik“ untergebracht. Als drei Haupttrends für 2011/12 wurden „Green Bathroom: Zurück zur Natur!“, „Easy Bathroom: Einfacher geht’s nicht!“ und „Bathroom Interior: Weg von der Wand!“ ausgemacht. Im „Green Bathroom“ geht es zum einen um einen verantwortungsvollen Umgang mit der knappen Ressource Wasser, aber auch um nachhaltiges Baddesign. Das heißt unter anderem die Verwendung von recyclefähigen Werkstoffen wie Kupfer, Stahl, Holz, Glas oder Keramik. Der Trend „Easy Bathroom“ steht dafür, den Zugang zum Bad leicht zu machen – allerdings nicht nur im Alter. Es geht um einen Komfort für Generationen, bei dem das Bad in jedem Lebensabschnitt seinem Nutzer optimale Bedingungen und Komfort ohne Verzicht auch auf Gestaltung und Design bietet. Der dritte Trend „Bathroom Interior“ knüpft an den der altersgerechten Bäder an. Denn damit eng verzahnt ist ein neues Verständnis des Bades, das nach neuen Anforderungen und entsprechenden Raumkonzepten verlangt.

Ein Messebesuch lohnt sich

„Zukunftsweisende Gebäude müssen neben den Energiefragen genauso unseren heutigen und künftigen Ansprüchen an Komfort und Design genügen“, geht Iris Jeglitza-Moshage, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition auf weitere wichtige Eigenschaften der auf der ISH präsentierten Produkte, Systeme und Lösungen ein. Die Messe Frankfurt rechnet mit über 200 000 Besuchern, die sich auf der ISH 2011 umfassend informieren werden.

Thematisch passende Artikel:

„Volles Haus“ zur ISH 2011

Rund ein halbes Jahr vor Beginn der ISH vom 15. bis 19. März 2011 in Frankfurt am Main ist das Messegelände bereits komplett belegt. Die Weltleitmesse für nachhaltige Sanitärlösungen, innovatives...

mehr
Ausgabe 2011-02

TAB-eMagazin zur ISH

Das Branchenhighlight ISH steht vor der Tür. Die Unternehmen brennen darauf ihre Neuheiten, Produkte und Dienstleisten dem interessierten Fachpublikum auf der Weltleitmesse für innovatives...

mehr
Ausgabe 2015-02 ISH 2015 – „Comfort meets Technology“

Partnerlandkonzept startet mit Polen

Die ISH (10 bis. 14. März) stellt auch 2015 das wichtige Branchenhighlight der TGA dar. Dies wurde bereits auf einer Vorpressekonferenz Ende Oktober 2014 deutlich, die im Kap Europa, dem neuen...

mehr
Ausgabe 2019-02 Neuorientierung mit neuer Tagesfolge und neuer Hallenaufteilung

Die ISH 2019 kann kommen

Die ISH 2019 in Frankfurt am Main benötigt in diesem Jahr etwas mehr Vorbereitung für einen Messebesuch als man es von den Vorjahren gewohnt ist. Das hat zwei gute Gründe: eine neue Tagesfolge und...

mehr

Direktzugang für Halle 3.1

Messe Frankfurt baut Rolltreppenturm

„Mit der Rolltreppe ermöglichen wir den unmittelbaren Zugang zur oberen Ebene der Halle 3, erhöhen den Nutzen der Halle und machen sie so noch attraktiver für unterschiedliche...

mehr