Heizen und Kühlen in Bürogebäuden

Lebenszykluskosten und thermische Behaglichkeit

Obwohl die Technologie der thermisch aktivierten Bauteilsysteme (TAB-S) in Mitteleuropa bereits etabliert ist, gab es bislang wenig konkrete Aussagen über die Energie- und Betriebskosteneinsparung im Vergleich zu herkömmlichen luftgestützten Technologien. Eine von Uponor beauftragte Studie vergleicht deshalb anhand eines Bürogebäudes Lebenszykluskosten und Kennwerte zur Beurteilung der thermischen Behaglichkeit TAB-S-basierter Gesamtsysteme mit denen herkömmlicher Klimatisierungslösungen wie Gebläsekonvektoren und VVS-Systeme.

Zur Untersuchung der Voll­kos­ten sowie der erreichbaren thermischen Behaglichkeit verschiedener Heiz- und Kühl­sys­teme für Gewerbegebäude wurde ein typisches Büro­gebäude mit einer Fläche von 1000 m² aus­gewählt. Die­ses besteht aus Ein­zel- und Groß­raum­büros so­wie einem Atrium, um verschie­dene Kons­tel­la­tionen zu untersuchen und ein möglichst repräsentatives Gebäudemodell darzustellen. Die von Equa Simu­lations Oy (Finnland) durchgeführte Ge­bäude­simulation (IDA-ICE) umfasst die Bewertung der betrachteten Systeme zur Behei­zung und Kühlung für zehn Gebäudestand­orte in fünf Ländern....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-01

Prozesswärmesimulation

Das dynamische Simulationspro­gramm „T*SOL Professional“ zur Auslegung und Planung von thermischen Solaranlagen wurde für die Version 4.5 um sieben neue Anlagensys­teme erweitert, von denen drei...

mehr

Panasonic baut Team aus

Verstärkung für den Bereich Heiz- und Kühlsysteme

Mit Thomas Groß und Heiko Farwer hat Panasonic (www.panasonic.de/klima) zwei weitere neue Mitarbeiter für die Sparte „Heiz- und Kühlsysteme“ im Team. So betreut der erfahrene...

mehr

Uponor vergibt „Blue U Award“

Auszeichnung studentischer Leistungen

Uponor vergibt erstmals den Uponor-„Blue U Award“. Ausgezeichnet werden herausragende studentische Leistungen innovativer TGA-Lösungen in Forschung und Anwendung. Die Arbeiten aus den Themenfeldern...

mehr

Zertifikat von DIN Certco für Roth-Trockenbausystem

Als erster Hersteller erfüllen die Roth Werke GmbH die „DIN-geprüft“-Qualitätskriterien nach dem neuen Zertifizierungsprogramm für Heiz- und Kühlsysteme für ein Trockenbausystem zum Einsatz in...

mehr
Ausgabe 2013-05

Was tun mit komplexen Gebäuden?

Ganzheitliches Denken in der Gebäudeautomation

Das perfekte Zusammenspiel der Teilsysteme muss für zwei Zustände im Gebäude erreicht werden, für den normalen Nutzungsfall sowie für den baurechtlich betrachteten Sicherheitsfall (Bild 1). Für...

mehr