Gründerzeitvilla wird Passivhaus

Das Haus Winter in Hamburg

Ein Neubauprojekt in Hamburg-Eimsbüttel beweist erstmals, dass sich gründerzeitliche Architektur und der Passivhausstandard im Neubau nicht gegenseitig ausschließen: Das viergeschossige Mehrfamilienhaus „Haus Winter“ in der Wiesenstraße wurde mit dem Ziel verwirklicht, die modernen Ansprüche an Ökologie und Energieeffizienz im höchsten Maß zu erfüllen und sich gleichzeitig in die historische Bebauungsstruktur des Stadtquartiers einzufügen. Mit Erfolg wurde bei dem 2014 fertiggestellten Projekt traditionelle schmuckvolle Bauweise und Fassadengestaltung mit dem Passivhaus­standard kombiniert.

Das viergeschossige „Haus Winter“, ein 1155 m2 gro­ßer Neubau im Hamburger Stadt­teil-Eimsbüttel, schließt eine langjährige Baulücke in einer durch gründerzeitliche Archi­tek­tur geprägten Nachbarschaft und vereint dabei zwei zentrale Anforderungen, die sich auf den ersten Blick auszuschließen scheinen: Zum einen sollte das historische Stadtbild durch einen „kaiserzeitlichen“ Neubau ergänzt werden, zum anderen sollte ein nachhaltiges Gebäude geschaffen werden, das den modernen Ansprüchen an Ökologie und Energieeffizienz entspricht. Entstanden ist ein Passivhaus mit acht Wohn- und zwei...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-04 Mit integrierbarem Partikelfilter

Brennwert-Pelletskessel

Der Brennwert-Pelletskessel „PE1c Pellet“ ist serienmäßig mit Brennwerttechnik ausgestattet. Eine Besonderheit ist die Kombination der Brennwerttechnik mit einem integrierbaren Partikelabscheider...

mehr
Ausgabe 2014-09

Zertifikatslehrgänge „Passivhaus-Planer“ und „Effizienzhaus-Planer“

Im Oktober 2014/Bremen Am zehntägigen Aufbaulehrgang „Passivhaus-Planer“ der Klimaschutzagentur energiekonsens können Architekten, Inge­nieure und BAFA-Gebäudeenergieberater teilnehmen, die...

mehr
Ausgabe 2017-11 Gebäudetechnik für Institutsneubau

Das Haus der Erde in Hamburg

Apleona Wolfferts Gebäudetechnik ist mit dem Einbau von Kälte-, Sanitär- und Lüftungsanlagen in das neue Institut für Geowissenschaften und Klimaforschung der Universität Hamburg beauftragt. Das...

mehr

Energieoptimiertes Bauen als Exportschlager

Passivhaus-Experte Dieter Herz berichtet aus den USA

Deutsches Know-how ist beim Thema energieeffizientes Bauen in den USA überaus gefragt und hat das Potential zum Exportschlager. Mit dieser Erkenntnis kehrte Dieter Herz von der Nordamerikanischen...

mehr
Ausgabe 2012-11 Für Scheitholz, Hackgut und Pellets

Nutzbare Brennwerttechnik

Der Biomasse-Spezialist Fröling präsentiert Brennwerttechnik für Pellets-, Hackgut- und Scheitholzkessel. Künftig können der Pelletskessel „P4“ von 8 bis 25 kW, der Hackgutkessel „T4“ von 24...

mehr