Gefahren durch Brände an und in elektrischen Anlagen bzw. Photovoltaikanlagen

In und an Gebäuden gibt es allgemein elektrische Anlagen; in den letzten Jahren sind Photovoltaikanlagen hinzugekommen. Brände an solchen Einrichtungen sind für die Feuerwehren nichts Ungewöhnliches. Sie sind darauf eingerichtet, Gefahren zu erkennen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

Bei Bränden an elektrischen Anlagen gilt ohnehin die DIN VDE 0132. Dabei handelt es sich um anerkannte Regeln der Technik, die Schutzabstände für die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung festlegen. Es kommt allerdings auch noch auf die verwendeten Löschmittel an.

Mit Handfeuerlöschern muss mindesten 1 m Abstand von unter Niederspannung stehenden Anlageteilen eingehalten werden. Nach DIN 14 365 muss mit dem Sprühstrahl eines Strahlrohres mindestens 1 m und bei Vollstrahl mindestens 5 m Abstand eingehalten werden, um eine Eigengefährdung auszuschließen.

Ohnehin wird eine Einsatzstelle zuerst erkundet. Dabei fallen Photovoltaikanlagen schon vor dem Betreten eines Gebäudes auf. Gefahren können nämlich auch unter durch unter elektrischer Spannung stehende Anlagenteile und durch Herabfallen von gelösten Anlageteilen entstehen.

Bei Photovoltaikanlagen ist die Lage schwieriger, wenn das Gebäude nicht sofort und vollständig stromfrei geschaltet werden kann. Vielfach sind jedoch Beschilderungen für die Feuerwehr vorhanden oder sogar zentrale Abschalteinrichtungen.

Generell kann jedenfalls davon ausgegangen werden, dass von den Feuerwehren qualifiziert Hilfe im Schadenfall geleistet werden kann.

Thematisch passende Artikel:

Aufbau einer Brandschadenstatistik

Feuerwehren zur Mitarbeit gesucht

Zur Reduzierung von Schäden durch Brände werden neben dem baulichen und abwehrenden oft auch der anlagentechnische Brandschutz (Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Löschanlagen usw.)...

mehr
Ausgabe 2017-7-8

Löschen von PV-Anlagen

(K)ein Problem für die Feuerwehr

Die steigende Zahl von Photovoltaikanlagen auf den Dächern hat bei den Feuer­wehren zu grundsätzlichen Überlegungen geführt, wie mit derartigen Anlagen im Brandfall umgegangen werden kann. Dies...

mehr
Ausgabe 2019-11 Für 1.500-V-DC-Systeme

Schütze für PV-Anlagen

ABB hat neue kompakte und effiziente Schütze auf den Markt gebracht, die Photovoltaikkraftwerke in die Lage versetzen, eine 1.500-V-DC-Architektur zu installieren. Die Schütze erfüllen die...

mehr
Ausgabe 2017-12 Gas-Brennwerttechnik und Mini-BHKW

Wärmeerzeuger-Kombination

Im „Calenta eLina 390“ von Remeha sind Gas-Brennwerttechnik, moderne Speichertechnologie und ein BHKW mit Verbrennungsmotor vereint. Das effiziente System erzeugt Wärme und Strom und liefert für...

mehr
Ausgabe 2011-02

Taschenbuch der Messtechnik

Die Messtechnik ist aus der Gebäudetechnik nicht wegzudenken. Wer seinen Informationsstand über die elektrische und nicht elektrische Messtechnik erweitern will, findet mit dem Buch von Prof....

mehr