Für Druckluftanlagen

Steckfittings

Unter der Marke „Tectite“ führt die Seppelfricke GmbH im Produktbereich Rohrverbindungstechnik Steckfittings, die vom Hersteller für den Einsatz in Druckluftinstallationen freigegeben sind. Das Steckfitting-System des Anbieters von Armaturen und Fittings umfasst verschiedene Ausführungen für die Verarbeitung mit den metallenen Rohrwerkstoffen Kupfer, Edelstahl und C-Stahl. Ein Teil dieses Fittingsortiments ist mit einem speziellen Demontagewerkzeug wieder lösbar. Für die Installation von Druckluftleitungen in den Rohrdimensionen von 12 mm bis 54 mm steht damit eine Verbindungstechnik zur Verfügung, die aufgrund der leichten Verarbeitung Montagezeit spart und gleichzeitig die nötige Flexibilität bei Änderungen der Leitungsführung bietet. Wie der Hersteller mitteilt, ergeben sich durch die Zeitersparnis und die Wiederverwendbarkeit insgesamt deutliche Kostenvorteile.

An Leitungsanlagen für die Versorgung mit Druckluft sind besonders in Industriegebäuden häufig Änderungen nötig. In den Fertigungsbereichen werden zum Beispiel oftmals zusätzliche Anschlüsse benötigt oder es verändern sich Maschinenaufstellungen. Steckfittings ermöglichen es, Druckluft-Leitungsanlagen zeitsparend neu oder nach Demontage verändert zu installieren.

Der Hersteller Seppelfricke unterteilt das -Programm in vier unterschiedliche Ausführungen. Die Steckfittings „Tectite Classic“ aus CR-Messing oder Rotguss (12 bis 54 mm) und „Tectite 316“ aus Edelstahl (Werkstoff 1.4401, 15 bis 54 mm) sind mit einem speziellen Demontagewerkzeug wieder lösbar. Damit sind die Fittings wiederverwendbar, was bei häufigen Änderungen und Erweiterungen von Vorteil ist. Die Steckfittings „Tectite Sprint“ aus Kupfer bzw. CR-Messing (12 bis 28 mm) und „Tectite Advance“ aus C-Stahl (15 bis 54 mm) werden zusammen mit den entsprechenden Rohrwerkstoffen vorwiegend für unveränderliche Installationen eingesetzt.

Seppelfricke Armaturen GmbH,
45881 Gelsenkirchen,
Tel.: 0209/4040,
E-Mail: ,
www.seppelfricke.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-12

BHKS schließt Haftungsübernahmevereinbarung mit der Seppelfricke Armaturen GmbH ab

Der BHKS hat mit einem weiteren Hersteller, der Seppelfricke Armaturen GmbH, eine Haftungs­über­nahme­vereinba­rung abgeschlossen. Die Ver­ein­barung sichert den Mit­glie­dern der...

mehr

Dirk Geißler neuer Simplex Geschäftsführer

Dirk Geißler ist seit dem 1. Januar 2011 neuer Geschäftsführer der Simplex Armaturen & Systeme GmbH (http://www.simplex-armaturen.de). Wie das Unternehmen mitteilt, wird er in dieser Funktion für...

mehr
Ausgabe 2019-7-8 Für die bleifreie Trinkwasserinstallation

Rotguss-Werkstoff für Fittings

Der neu entwickelte Rotguss-Werkstoff der Fittings „Rautitan RX+“ bietet alle Rotguss-Werkstoff-Vorteile und ist zusätzlich bleifrei. Für einen optimalen Deckschichtaufbau sorgt ein hoher...

mehr
Ausgabe 2009-03

Eine Lösungen für die Heizungsins­tal­lation

Der Hersteller Simplex hat sich neu aufgestellt. Die Vermarktung von Rohren und Fittings liegt jetzt komplett beim Schwesterunter­nehmen Seppelfricke. Simplex konzentriert sich seit 1. Januar 2009...

mehr
Ausgabe 2010-7-8 Stabil und belastbar

Steckfitting

Mit dem Steckfitting „alpex-plus“ von Fränkische in den Dimensionen 16 mm und 20 mm besteht nun innerhalb des bestehenden „alpex F50 Profi“-Systems die Freiheit, den bewährten Pressfitting oder...

mehr