Kostenberechnung über den Lebenszyklus eines nZEB

Forschungsprojekt bietet interaktive Webplattform

Ab 2021 sind nahezu Null-Energiegebäude (nZEB) im Neubau in Europa Standard. Dies schreibt die EU-Richtlinie zur Gesamt-energieeffizienz von Gebäuden (2018/844) vor. Gebäudeplaner, Architekten und Bauwirtschaft sind gefordert, kostenoptimierte Gebäude mit minimalem Energiebedarf zu realisieren. Einige Planungsbüros bzw. Bauträger haben bereits Erfahrungen mit nZEB-Gebäuden gesammelt.

Sie haben sich mit Forschungsinstitutionen im internationalen Projekt „CRAVEzero“ (//cravezero.eu/:https://cravezero.eu/) zusammengeschlossen, um ihr Wissen der Baubranche zur Verfügung zu stellen. Der Fokus liegt dabei auf mehrgeschossigen Wohnungs- und Bürogebäuden in Europa.

„In ,CRAVEzero‘ haben wir die Kostenstruktur und Planungsprozesse von zwölf Vorzeigeprojekten in Italien, Schweden, Österreich und Frankreich genau untersucht und daraus Referenzpreise für Investition, Wartungs- und Betriebskosten für verschiedenen Komponenten, wie Wärmerückgewinnungsanlagen, Solarwärmeanlagen oder Gebäudehüllequalitäten, abgeleitet. Auf Basis der Realdaten der Vorzeigeprojekte haben wir eine halbe Million Varianten berechnet, die online im ‚Interactive Case Study Dashboard‘ durchsucht werden können“, erklärt Tobias Weiss, Projekt­koordinator bei AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC), Österreich. Der Nutzer setzt Filter für Technologiekombinationen und bekommt dann u.a. die Lebenszykluskosten (Life cycle costs = LCC) über 40 Jahre dargestellt.

LCC-Tool

Planer und Investoren, die das Rechenmodell für Lebenszykluskosten gerne offline bei sich im Büro nutzen wollen, können das englischsprachige LCC-Tool als „Excel“-Version von CRAVEzero.eu herunterladen. Das Konsortium hat ein Video-Tutorial erstellt, in dem die Nutzung des Tools beschrieben ist. Ein weiterer Baustein ist die „Interactive Process Map“, ein Schema, das den Planungsprozess von nZEB-Gebäuden beschreibt.

x

Thematisch passende Artikel:

Berufsbegleitende Weiterbildung

Professional Energy Skills in nZEB

Im Rahmen von berufsbegleitenden Weiterbildungen „Professional Energy Skills in nZEB“ werden professionelle Akteure am Bau in nZEB-Strategien und -Technologien (nZEB = nearly Zeron Energy Buildings...

mehr
Ausgabe 2015-12 Berufsbegleitende Weiterbildung

Professional Energy Skills in NZEB

Im Dezember 2015 startet in Europa eine Reihe von kostenfreien berufsbegleitenden Weiterbildungsmaßnahmen auf universitärem Niveau zum Thema Niedrigstenergiegebäude bzw. Nearly Zero Energy...

mehr

Mit dem Plusenergiehaus auf die Zukunft bauen

Vom 10. bis 12. Februar 2011 findet zum zwölften Mal die „CEP CLEAN ENERGY & Passivehouse“ in der Landesmesse Stuttgart statt. Im Rahmen der Messe setzt sich am 11. Februar die Fachtagung „Plus...

mehr
Ausgabe 2013-02

14. Biberacher Forum Gebäudetechnik

21. März 2013/Biberach Das 14. Biberacher Forum Gebäudetechnik findet unter dem Leit­­thema „Gebäude-Technik-Mensch“ statt. Zu den Themenfel­dern gehören „Nearly Zero Energy Buildings“...

mehr
Ausgabe 2013-7-8

Hygieneschulung Kategorie B nach VDI 6022 für RLT-Anlagen

12. September 2013/Wuppertal In der VDI-Richtlinie 6022 sind die Hygiene-Anforderungen an RLT-Anlagen und -Geräte nach dem aktuellen Stand der Technik verbindlich festgelegt. Die Richtlinie schreibt...

mehr