Recht & Beruf | Wartung und Instandhaltung | 03.03.2017

Fassadensanierung für das Fraunhofer IPT

pbr erhält Auftrag in Aachen

Das heterogene Institutsgebäude in Aachen mit einer teilweise polygonalen Fassade aus den 1980er Jahren entsprach nicht mehr den hohen Anforderungen des Fraunhofer-Instituts. Um diesem ein zeitgemäßes Äußeres zu verleihen, das aktuellen energetischen Standards entspricht, aber auch, um Teile des Innenraums noch stärker an die Bedürfnisse des Instituts anzupassen, wurde die pbr Planungsbüro Rohling AG mit der Fassadensanierung und Erweiterung des Bestandsgebäudes beauftragt. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich im März 2017, die bei laufendem Institutsbetrieb realisiert werden, beginnen.

  • Quelle: pbr Planungsbüro Rohling AG

Neue Schale und ...
Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT) in Aachen besteht aus einem Hauptgebäude aus den 1980er Jahren, Anbauten aus dem Jahr 1997 und einem Neubau aus dem Jahr 2014. Die graue Metallfassade mit schwarzen Fensterlaibungen soll einer neuen Metallfassade weichen. Die in horizontaler Richtung gegliederten Aluminiumpaneele changieren je nach Lichteinfall und werden so ein lebhaftes und modernes Erscheinungsbild gewährleisten.

... neuer Kern
Die bisher polygonale Fassade im Eingangsbereich wird begradigt, so dass im Innenraum Platz zur Einrichtung neuer Sonderfunktionsbereiche geschaffen wird. Über einen Baukörpereinzug wird der neue Haupteingang für Besucher und Kunden klar gekennzeichnet. Eine großflächige Glasfront öffnet sich in diesem Bereich zur Straße hin und lässt vielfältige Ein- und Ausblicke zu, so dass eine helle Arbeitsatmosphäre im Innenraum und ein Höchstmaß an Transparenz zum Außenraum gewährleistet werden.

Thematisch passende Beiträge

  • Kompetenzzentrum für Batterien und Speichersysteme

    Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, das Ernst-Mach-Institut, EMI und der Technologieverband VDE gründen ein neues Kompetenzzentrum für Batterien und Energiespeichersysteme in Freiburg. Die Partner reagieren damit auf die stark wachsende Nachfrage nach sicheren und ­kommerziell verwertbaren Batterien und Energiespeichersystemen als...

  • Grundsteinlegung für Fraunhofer Institutsgebäude in Bremen

    pbr erbringt Technikplanung für MEVIS

    In direkter Nähe zum aktuellen Standort des Fraunhofer-Instituts MEVIS in Bremen wurde am Mittwoch, den 5. Dezember 2018 der Grundstein für einen neuen Gebäudekomplex gelegt. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS möchte sich vergrößern und zieht aus diesem Grund voraussichtlich bis zum Herbst 2020 in den Institutsneubau ein. Die Entwurfsidee für das aus drei Baukörpern bestehende...

  • Unter neuer Leitung

    Dr. Harald Zender führt deutsche Grohe-Werke

    Die Grohe AG (www.grohe.de) hat die zentrale Leitung der drei deutschen Werke mit Wirkung vom 1. Januar 2013 in die Hände von Dr. Harald Zender (51) gelegt. Er übernimmt diese Aufgabe von Laurent Gauthier (35), der auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen hat, um sein langjähriges Ziel der Selbstständigkeit jetzt in einer anderen Branche zu verwirklichen. Mit Dr. Harald Zender hat Grohe...

  • OWI als An-Institut der RWTH Aachen bestätigt

    Wissenschaftliche Arbeit anerkannt

    Das Oel-Waerme-Institut (OWI) wurde als „An-Institut der RWTH Aachen“ durch das Rektorat der Universität bestätigt. Die RWTH erkennt damit externe Institutionen als Einrichtung an der Hochschule an, wenn diese wissenschaftliche Aufgaben erfüllen, für die die Hochschule selbst keine Kapazitäten hat, und ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte dem Technologietransfer in die Industrie dienen. Das...

  • Das Projekt ESysPro

    Energieberatung Systematisch Professionalisieren – Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis oder kurz ESysPro (www.esyspro.de) heißt ein auf drei Jahre angelegtes Projekt, das am 4. Dezember 2008 in Aachen startet. Das Verbundprojekt mit vier Partnern wird vom Institut für Arbeitswissenschaft (IAW) der RWTH Aachen koordiniert. Im Mittelpunkt des IAW (www.iaw.rwth-aachen.de), dem ältesten...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    • Heft 03 / 2019

      Klimatechnik für ein Hochleistungsmessgerät – Die German Biomedicine NanoSIMS Facility in Göttingen

      Das Center for Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) weihte Ende Oktober 2018 sein Nano-Sekundärionen-Massenspektrometer (NanoSIMS) feierlich ein. Das Architektur- und Ingenieurbüro pbr, Niederlassung Magdeburg, erbrachte nicht nur die Gesamtplanung für den Neubau des Forschungsgebäudes, sondern auch die bauliche Planung zur Einbringung und Sicherstellung des reibungslosen Betriebs des hochsensiblen NanoSIMS. Dabei lohnt sich ein besonderer Blick auf die spezifische Klimatechnik für das Messgerät.


      Foto: Christian Bierwagen

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche