Erfolgreicher Test zwischen Ladeinfrastruktur und Gebäude

Ergebnisse vom 3. Plugfest E-Mobility

Wer sein Elektrofahrzeug zu Hause auflädt, spart Zeit und Kosten. Umso mehr, wenn das Laden des E-Autos auf „intelligente“ Weise mit dem häuslichen Energiesystem vernetzt ist. Beim 3. Plugfest E-Mobility der EEBUS-Initiative stand die Kommunikation zwischen Lade­infrastruktur und weiteren häuslichen Energie­erzeugern und -verbrauchern auf dem Prüfstand. Ein Ergebnis: Der „Data Manager S“ der SMA Solar Technology AG (SMA) ermöglicht als Zentrale des „Heimenergie-Managementsystems“ (HEMS) von SMA das sichere und kos­ten­optimierte Laden.

„Wir freuen uns, dass unsere Energiemanagement-Plattform ,ennexOS‘ und der ,Data Manager S‘ mit der EEBUS-Spezifikation effiziente Ladevorgänge für E-Fahrzeuge ermöglichen. Darüber hinaus vernetzt der ,Data Manager S‘ zukünftig die Sektoren Strom inklusive selbst erzeugtem PV-Strom, Wärme, Elektromobilität und Speicher im häuslichen Energiemanagement. Auf diese Weise können Verbraucher Energie optimal nutzen und Kosten sparen“, sagt Maik Brüschke, Leiter Product Group Solutions bei SMA.

Beim Plugfest E-Mobility testeten EEBUS-Mitglieder im Audi-Werk Brüssel ihre Entwicklungen auf Basis des offenen Kommunikationsstandards. Im Juni 2018 hatten SMA und die Audi AG ihre Kooperation im Bereich Elektromobilität bekanntgegeben.

Mit dem „Data Manager S“ und dem Ladesystem „connect“ der Audi AG kann der Audi „e-tron“ sicher und zuverlässig geladen werden. Entwickler und Ingenieure prüften bei dem Plugfest in Modellversuchen, ob Photovoltaikanlage, Ladeinfrastruktur, Elektroauto und Heizung störungsfrei miteinander kommunizieren. Die Vernetzung der Geräte findet dabei über ein Heimenergie-Managementsystem (HEMS) statt. In dieser Leitzentrale laufen sämtliche Informationen zusammen, so dass sich alle Geräte über ihren Strombedarf austauschen können. Im Anschluss an das Plugfest werden die beteiligten Unternehmen die EEBUS-Spezifikationen für den Bereich E-Mobilität verabschieden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-7-8 EEBus bei Plugfest bestätigt

Produkte auf Interoperabilität und Konformität getestet

Beim ersten Plugfest zur Umsetzung des EEBus-Standards für die HLK-Technik Anfang Mai 2017 im IBM Watson IoT-Center in München testeten Hersteller, ob ihre Produkte über EEBus miteinander...

mehr
Ausgabe 2018-01 Home-Energy-Management-System verhindert Überlast

EEBus-Plugfest in Dresden

Beim zweiten Plugfest zur Elektromobilität ging es am 5. Oktober 2017 in Dresden um das Zusammenspiel von Home-Energy-Management-System (HEMS) und der Ladesäule inklusive des daran angeschlossenen...

mehr

Erklärung zur Zusammenarbeit

EEBus Initiative und BIG-EU kooperieren

Die EEBus Initiative (www.eebus.org) und die BACnet Interest Europe ( www.big-eu.org ) verbinden ihre Kompetenzen aus den Bereichen Smart Grid/ Smart Metering und der Gebäudeautomation. Die beiden...

mehr

Eaton tritt Initiative EEBus bei

Konzept für smartes Stromnetz

Der amerikanische Energiemanagement-Konzern Eaton (www.eaton.eu) wird Mitglied der Initiative EEBus e.V. (www.eebus.org), in der sich Akteure und Verbände der deutschen und internationalen Energie-...

mehr
Ausgabe 2018-04 Ladestabilität und Energieeffizienz

E-Fuhrpark energetisch im Griff

Für einen Elektromobilisten heißt Parken zugleich Strom „tanken“. Damit steigt der Bedarf an verfügbaren Ladepunkten und zeitgleich auch die Stromnachfrage. Dass Peaks im Stromverbrauch nicht zum...

mehr