Energiesparende Klimatisierung

Dreifache Nutzung der natürlichen Kühlung – Teil 1

Thermisch hoch belastete Räume benötigen sehr viel Strom zur Kühlung/Klimatisierung. Der dreiteilige Beitrag zeigt ein Beispiel, wie man viel Strom (elektrische Arbeit pro Jahr) sparen kann. Dazu wird eine Lösung vorgestellt, die insbesondere für thermisch hoch belasteten IT-Räumen z.B. bei Rechenzentren, Telekommunikationsräumen, Serverräumen, usw. geeignet ist.

Das in Bild 1 dargestellte, spezielle Klimakompaktgerät enthält „steckerfertig“ zu ~95 % das gesamte Kühlverfahren mit der Mess-Steuer-und Regelungstechnik (MSR-Technik) und der hierbei nur selten benötigten Kältetechnik. Es braucht dazu lediglich noch Luftkanalverbindungen sowohl von und zur Außenatmosphäre (ODA, EHA) als auch zum und vom IT-Raum (SUP, ETA). Das Kühlverfahren nutzt bei fünf Standard-Betriebsarten viermal die Außenluft auf unterschiedliche Art und Weise. Bei der zudem noch möglichen sechsten Betriebsart wird Wasser für eine ergänzende adiabate Kühlung verwendet.

An ca. 91% des...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-12

Energiesparende Klimatisierung

Dreifache Nutzung der natürlichen Kühlung – Teil 2

Gerätebeschreibung Eine mögliche mechanische Bauart des neuartigen Klimagerätes ist in Bild 8 (ähnlich zu Bild 1 in Teil 1 des Beitrags) ohne die MSR-Angaben dargestellt. Die beim WRG-Modul im...

mehr
Ausgabe 2017-04 Mit feuchtegeregelten Abluftventilen

Integralgerät

Das Integralgerät „LWZ 504“ von Stiebel Eltron ist ein Gerät für die komplette Haustechnik im Neubau und bietet Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung sowie Heizung und Warmwasserbereitung...

mehr
Ausgabe 2012-11 Mit Frostschutz-Strategie

Vielseitiges Lüftungsgerät

Das „Vallox ValloPlus 350“ von Heinemann verfügt mit seinen geringen Außenmaßen und der individuell wählbaren Luftmenge über einen breiten Einsatzbereich von der Wohnung über das...

mehr
Ausgabe 2017-10 Eine Serie für das ganze Jahr

Ventilatorgestützt klimatisieren

Die Colt-„CoolStream S·T·A·R“-Systeme sind ventilatorgestützte Klimasysteme, die auf dem natürlichen Prinzip der adiabatischen Kühlung basieren. Von der reinen Sommerluftkühlung über die...

mehr
Ausgabe 2017-09

Stromeinsparung bei RLT-Geräten

Eine kritische Betrachtung der Rahmenbedingungen

RLT-Anlagen, speziell Klimaanlagen, benötigen für die Luftförderung sehr viel Strom. Der Strombedarf betrug laut EU-Verordnung 1253/2014 (Seite 2, Ziff. 6) im Jahre 2010 (!) ca. 77,6 TWh/Jahr. Nach...

mehr