Energiediät für ein Pumpenwerk

Modernisierung einer Energiezentrale

In der werkseigenen Heizzentrale der KSB Aktiengesellschaft am Standort Pegnitz wurde die veraltete Wärmeerzeugung und -verteilung erneuert. Die Investition wird sich innerhalb weniger Jahre amortisiert haben. Das Ergebnis der energetischen Modernisierung wird nicht nur durch modernere Wärmeerzeuger, sondern auch durch die Pumpensysteme und Regelungskomponenten aus dem eigenen Sortiment messbar. Pumpendrehzahlregelungen passen zusammen mit sollwertgeführten Mess- und Regelventilen die Förderleistungen und Volumenströme sofort dem tatsächlichen Bedarf an, sobald sich innerhalb des Wärmenetzes der Bedarf an Heizwärme ändert. Die modernisierte Heizzentrale dient zugleich als Vorführanlage, um Kunden die Einsatzmöglichkeiten von Pumpen, Armaturen und Regelsystemen im realen Anlagenbetrieb aufzuzeigen.

M it dem Ziel eines energieeffizienten Anlagenbetriebs hat die KSB Aktiengesellschaft die Heizzentrale seines Werkes im fränkischen Pegnitz grundlegend modernisiert. In der im Jahr 1974 erbauten Heizzentrale verrichteten bislang zwei mächtige Dampfheizkessel mit je 11 MW Leistung die Heizarbeit für Produktionsprozesse sowie die Beheizung der Produktionshallen und Bürogebäude. Für die Produktion wird jedoch bereits seit Jahren kein Dampf mehr benötigt, der solange weiterhin mit 110 °C Vorlauftemperatur durch ein weitgehend ungeregeltes Heizungsnetz strömte. Vom Dampfzeitalter zeugt der 60 m...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-06

Externer Frequenzumformer

Die E-Solutions von Grundfos – Pumpensysteme mit elektro­ni­scher Drehzahlregelung – waren bislang auf Pumpen mit einem integrierten Frequenzumrichter im Leistungsbereich zwischen 0,37 und 22 kW...

mehr
Ausgabe 2019-04 Von 2 bis 50 kWel

Blockheizkraftwerke

Die dezentrale Strom- und Wärmeerzeugung mit Blockheizkraftwerken (BHKW) leistet einen wichtigen Beitrag zur angestrebten Energiewende, denn sie ist beim Primärenergieverbrauch um rund ein Drittel...

mehr
Ausgabe 2012-05 Contracting sichert Energieversorgung

„Wärmeinsel“ in Hörstel

Im Rahmen eines Anlagen-Contractings liefert die RWE Energiedienstleistungen GmbH über einen Zeitraum von zehn Jahren Wärme und Strom für die so genannte „Wärmeinsel“ in Hörstel-Riesenbeck. Die...

mehr

Cofely übernimmt Komplett-Sanierung

Heizzentrale auf der Lufthansa-Basis Hamburg

Cofely Deutschland hat für die Lufthansa Technik AG die Sanierung der Heizzentrale am Standort Hamburg übernommen. Die komplette Grundlast zur Wärmeversorgung decken nun erdgasbetriebene...

mehr

Energiezentrale von Steinway & Sons

BHKW in Hamburger Produktionsstätte

Der Klavier- und Flügelhersteller Steinway & Sons (eu.steinway.com) investierte in seiner Hamburger Fabrik in ein BHKW. Dort wird künftig Wärme und Strom aus Holz, das nicht in den Bau der edlen...

mehr