Das Bildungszentrum in Duisburg

Einregelung des Gebäudes

Die Wisag Automatisierungstechnik GmbH & Co. KG (www.wisag.de) hat den Auftrag erhalten, die gesamte Mess- und Regelungstechnik im 2011 in Duisburg eröffneten Zentrum für Berufliche Bildung und Weiterbildung (ZBW) zu optimieren. Damit leistet die Wisag Automatisierungstechnik einen entscheidenden Beitrag zur effizienten Ausstattung eines der modernsten Bildungszentren in Nordrhein-Westfalen.

„Der Auftrag bedeutet für uns die Herausforderung, mit innovativen Lösungen eine herausragende Energieeffizienz zu gewährleisten“, erläutert Jörg Friese, Geschäftsführer der Wisag Automatisierungstechnik. Von den sehr guten Leistungen der Wisag konnte sich der Kunde, die Goldbeck Public Partner GmbH, bereits im letzten Jahr überzeugen. Die Experten der Wisag Elektrotechnik GmbH & Co. KG führten die komplette Starkstrom-Elektroinstallation in der Bildungseinrichtung durch.

 

Modernes Energiekonzept

Das ZBW verfügt über die derzeit größte Geothermieanlage in Deutschland und ist somit besonders umweltverträglich. In diesem Zusammenhang wurde von Goldbeck eine Wärmepumpenanlage konzipiert, die auch den Kältebedarf zu 100 % decken kann. Dafür sorgen insgesamt 180 Erdsonden mit einer Gesamtlänge von mehr als 24 km für die Wärmeversorgung im Winter und als Wärmesenke im Sommer. Die Wisag Automatisierungstechnik wird in den kommenden Monaten unter anderem die Regelungstechnik sämtlicher Lüftungszentralen und Einzelräume erneuern. Der bedarfsgerechte Betrieb der Klassenräume ist ein entscheidender Faktor zur Steigerung der Energieeffizienz.

Einzelraumregelung

Alle Klassenräume sind mit einer belegungsabhängigen Einzelraumregelung mit Sonnenschutzsteuerung und Konstantlichtregelung ausgerüstet. Über die offenen Kommunikationsstandards BACnet und LON werden ca. 12 000 Datenpunkte auf das Wisag-Gebäudeleitsystem „Inscontrol“ aufgeschaltet. Der Betreiber erhält damit ein modernes Hilfsmittel, um einen energieeffizienten Gebäudebetrieb sicherzustellen.

 

Realisierung in Rekordzeit

Beim ZBW handelt es sich um ein Public-Private-Partnership (PPP)-Projekt, das heißt eine langfristige, vertraglich geregelte Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft. Der PPP-Vertrag zwischen der Stadt Duisburg und der Goldbeck Public Partner GmbH umfasst unter anderem Planung, Bauausführung, Finanzierung, Bauunterhaltung, Gebäudebetrieb, Catering und Parkraumbewirtschaftung sowie die Übernahme des Energiemengenrisikos für die neue Bildungseinrichtung. Auf einer Fläche von rund 56 000 m2 in Duisburg-Mitte beherbergt die Anlage mehrere schulische Einrichtungen und bietet zusätzlich die Nutzungsmöglichkeit für die Volkshochschule und Sportvereine der Stadt. Goldbeck baute den imposanten Gebäudekomplex in weniger als eineinhalb Jahren und wird ihn in den kommenden 25 Jahren betreiben und unterhalten. Möglich wurde die schnelle Errichtung des Gebäudes mit über 1000 Unterrichtsräumen vor allem durch die Verwendung von vorgefertigten Systembauelementen, aber auch durch den Einsatz der Fachleute der Wisag Elektrotechnik, die von Februar 2011 bis zur Eröffnung des Schulgebäudes im Oktober 2011 mit fünf Bauleitern und nicht weniger als rund 80 Monteuren auf der Großbaustelle tätig waren.

Thematisch passende Artikel:

Aus ThyssenKrupp Industrieservice wird Wisag

Die von der Wisag erworbene ThyssenKrupp Industrieservice erhält einen neuen Namen. Das Unternehmen wird seine bekannten Dienstleistungen künftig als „Wisag Produktionsservice“ anbieten – ein...

mehr
Ausgabe 2009-09

Elektrotechnik 2009

2. bis 5. September 2009 Dortmund Vor 40 Jahren wurde die heutige Fachmesse „Elektrotechnik“ unter dem Titel „Nachmesse für Elektroinstallateure“ aus der Taufe gehoben. Zur diesjährigen...

mehr

WISAG gründet neuen Standort in Erfurt

Elektro-Fachkräfte gesucht

Der Industriedienstleister Wisag Industrie Service Gruppe (www.wisag.de) hat in Erfurt einen neuen Standort gegründet. Mit aktuell sechs Mitarbeitern bietet die Wisag Elektrotechnik ihren Kunden von...

mehr

Modernisierte Stromversorgung in Berliner Charité

Wisag erneuert Elektroanlagen

Auf dem Campus Benjamin Franklin der Charité-Universitätsmedizin Berlin sorgt seit kurzem die Wisag Industrie Service Gruppe (www.wisag.de) für eine modernisierte Stromversorgung. Wisag...

mehr

Master-Fernstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik

Karrierekick an der Universität Duisburg-Essen

Die Elektrotechniker und die Informationstechniker der Universität Duisburg-Essen (UDE) bieten einen neuen Master-Fernstudiengang an: frisch konzipiert, berufsbegleitend in Teilzeit und mit vier...

mehr