Ein bedarfsgeführtes Abluftsystem

Lüftungstechnik im West Side Tower

Bei einer hochwärmegedämmten und dichten Bauweise sorgen u.a. ventilatorgestützte Lüftungssysteme für den notwendigen Luftaustausch. Seit vielen Jahren sind unterschiedliche Lösungsansätze am Markt erhältlich: zentrale oder dezentrale Ausführung, als Abluftsystem oder als Zu- und Abluftsystem mit WRG. Die Auswahl des passenden Lüftungssystems hängt nicht zuletzt vom Investitionsrahmen des Bauherrn, von dem zum Einbau notwendigen Aufwand und von der energetischen Zielsetzung ab (z.B.: Erreichen des KfW-Effizienzniveaus KfW Effizienzhaus 40 Plus).

Wärmegedämmte und hermetisch dichte Fenster sowie hervorragend wärmegedämmte und dichte Außenfassaden tragen dafür Sorge, dass die Wärme im modernen Haus bleibt. Dies wurde zuletzt erneut durch eine Umfrage unter den Mitgliedern des Fachverbands Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB) belegt; im Rahmen der nach EnEV-Abschlussmessungen durchgeführten Luftdichtheitsmessungen beträgt im Schnitt die ermittelte Luftwechselrate n50 einen Wert von 1,0 h-1 in Mehrfamilienhäuser bzw. 0,9  h-1 in Einfamilienhäuser. Diese Werte liegen weit unter den geforderten Maximalwerten nach EnEV (beachte: EnEV-Werte von...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-7-8

Entlüftung fensterloser Ablufträume

Diskussionsbeitrag zur Überarbeitung der DIN 18017-3

DIN 18017-3 bauaufsichtlich eingeführt? Oft wird angenommen, dass die DIN 18017-3 bauaufsichtlich eingeführt und deshalb unbedingt einzuhalten ist. Solange sie jedoch in der Liste der Technischen...

mehr
Ausgabe 2015-05

Normenvorschlag zur Wohnungslüftung

Lüftung zum Feuchteschutz mit Außenluft – Teil 2

Thermische und feuchtetechnische Simulation Für die Durchführung einer Jah­res­simulation bietet sich in der Planungspraxis ein Kühllastprogramm an, welches nach der Richtlinie VDI 2078 [13]...

mehr
Ausgabe 2012-7-8

Abführung von Raumluftfeuchte

Zur Neuregelung bei Wohngebäuden
Raumluftfeuchte und Raumlufttemperatur

Die Auswertung von messtechnischen Daten über die in einem Raum eingetragenen Feuchtelasten, z.?B. durch Personen, mit den dazu gehörigen Raumtemperaturen belegen, dass beim Fensterlüften die...

mehr
Ausgabe 2018-7-8

Die Wohnungslüftung als Standardlösung

Teil 1: Schwebestoffe filtern und abführen

Diskussionen mit Bauherren oder Investoren, ob eine mechanische Lüftung wirklich erforderlich ist oder eine manuelle Lüftung eventuell auch ausreicht, kennen Planer zur Genüge. Um Kosten zu sparen,...

mehr
Ausgabe 2010-02

Energieeffizienz und Lüftung – ein Widerspruch?

Wohngebäude müssen laut Energieeinsparverordnung (EnEV) nahezu luftdicht sein. Gleichzeitig ist der für ein hygienisches Raumklima erforderliche Mindestluftwechsel sicherzustellen. Aufgrund von...

mehr