Effizienzdiskussionen

Vom Rebound-Effekt bis zum „Backfire“

Wenn der Einsatz einer sparsameren Technik in der Realität nicht zu einem Minderverbrauch führt, sondern sogar einen Mehrverbrauch zur Folge hat, spricht man vom Rebound oder Rebound-Effekt. In Gebäuden zeigt sich dies daran, dass in Altbauten der Energieverbrauch üblicherweise nicht so hoch ist, wie er dem Standard nach entsprechen müsste, und in hochgedämmten und technisch ausgereiften Neubauten nicht so niedrig, wie vorhergesagt. Der Faktor Mensch spielt immer eine wichtige Rolle. So werden in Altbauten nicht zwingend alle Räume auf Wohlfühltemperatur geheizt und im Neubau bleibt das Fenster öfter mal länger als notwendig offen, um etwa dem Frühlingsgezwitscher der Vögel zu lauschen. Und das sind nur zwei Beispiele.

Nun macht sich eine Forschergruppe aus Volkswirtschaftlern aus Kassel, Pisa und Canberra daran, dem Rebound-Effekt weltweit nachzugehen. Sie wollen die Frage klären, ob der Klimawandel durch energiesparende Technologien noch zu verhindern ist. 

Dabei verfolgen sie über die nächsten drei Jahre, wie sich energiesparende Technologien weltweit verbreiten. Zudem werden sie ermitteln, ob es zu Einsparungen oder gar zum „Backfire“ kommt, also einem deutlichen Mehrverbrauch.

Mehr Effizienz kann auch bedeuten, dass sich Menschen mehr Geräte anschaffen und/oder diese länger als zuvor nutzen. Wenn die neue, effi­zien­tere Hausbeleuchtung deutlich länger eingeschaltet bleibt als die alte.

Man darf gespannt sein, zu welchem Ergebnis das wissenschaftliche Projekt „Energy Efficiency Innovation: Diffusion, Policy and the Rebound Effect“ führen wird, ich bin es auf jeden Fall.

Volkswirtschaftler gehen der spannenden Frage nach, wohin energieeffiziente Technik führt.
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-11

Rebound-Effekt vs. Qualitätssicherung und Monitoring

Zu Beginn der Gebäudeenergieeffizienzdiskussion lag der Schwerpunkt auf dem Wohngebäudebereich – was auch verständlich ist: Der Wohngebäudebereich verfügt, was Alter und Gebäudestruktur...

mehr
Ausgabe 2017-7-8 Stufenlos modulierende Dunkelstrahler im Verteilerzentrum

Mehrleistung ohne Mehrverbrauch

Im dm-Verteilerzentrum im badischen Waghäusel werden an 26 Toren täglich Waren angeliefert, eingelagert und je nach Bedarf konfektioniert wieder an die Filialen versandt. In dem rund 4.500 m2...

mehr