Drehrichtungskontrolleund Funktions-Check

Mit dem „Wilo-DKG-II“ und dem „Wilo-Drehrichtungsindikator“ hat Wilo sein Zubehörsortiment um zwei praxisgerechte Hilfsmittel erweitert. Mit ihnen lässt sich schnell und effektiv eine Funktions- und Drehrichtungskontrolle vornehmen, ohne das Pumpengehäuse zu öffnen. Die Überprüfung der Drehrichtung an einer laufenden Pumpe kann übermäßigem Stromverbrauch, lauten Betriebsgeräuschen oder ungenügender Förderleistung vorbeugen.

Neben der Drehrichtungskontrolle lassen sich mit dem „Wilo-DKG-II“ noch umfangreichere Funktionstests durchführen, wie beispielsweise die Erkennung eines Pumpenstillstands oder Pumpenleerlaufs. Um eine Messung vorzunehmen wird das handliche Prüfgerät entweder mittig – bei Nassläuferpumpen – oder seitlich – bei Trockenläuferpumpen – angelegt und durch Tastendruck eingeschaltet. Nach einem patentierten Verfahren wird die zeitliche und räumliche Änderung des Motorstreufeldes elektronisch erfasst und ausgewertet, was die Feststellung der verschiedenen Pumpenzustände möglich macht. Drei LED auf der Vorderseite des Instruments zeigen den Zustand nach 3 s an. Dank der schnellen und sicheren Analyse lassen sich somit umgehend entsprechende Servicemaßnahmen einleiten.

Wilo SE,

44263 Dortmund,

Tel.: 02 31/4 10 20,

E-Mail: wilo@wilo.com,

Internet: www.wilo.de

x