Service nach Wahl

Dienstleistungen zur Druckluft

Druckluft ist eine teuere Energieform. Daher sollte sie wohlüberlegt eingesetzt werden. Verluste müs­sen vermieden werden. Hier können Services von Spezialisten wie Schneider airsystems (www.schneider-airsystems.de) helfen, die die Rundumbetreuung von Druckluftanlagen anbieten. Die angebotenen Leistungen lassen sich in vier Phasen untergliedern:

 

Bestands- & Bedarfsanalyse

In der ersten Phase legt Schneider airsystems den Grundstein für eine optimal auf die Anforderungen des Kunden abgestimmte Betreuung der Druckluftanlage. Dies beinhaltet kostenlose Dienstleistungen, wie die Ermittlung des Druckluftbedarfs, Leckage- und Drucktaupunkt- oder Vo­lumenstrommessungen. Auch ein umfangreicher Anlagen- und Sicherheits-Check gehört zum Leistungsspektrum. Auf Wunsch können gegen Gebühr zusätzlich Leckageortungen sowie Ener­gieeffizienz-Messungen durchgeführt werden. Bei der Ermittlung des Druckluftbedarfs bestimmen die Spezialisten gemeinsam mit dem Kunden dessen Anforderungen an die Druckluft und berücksichtigen dabei den Druckluftbedarf und die Anzahl an Luftabnahmestellen – stets unter Berücksichtigung der langfristigen Unternehmensentwicklung. Für bestehende Anlagen wird der Luftverlust ermittelt. Ergibt sich Handlungsbedarf, werden Leckagen aufgespürt und behoben. Dies rechnet sich meist schon kurzfristig, da Leckagen im Rohrleitungssystem große Kostenfaktoren sind. In kleineren Industrie- und Handwerksnetzen liegt die durchschnittliche Leckage bei rund 5 %, bei größeren Netzen sind es bis zu 15 %.

 

Beratung & Anlagenplanung

Im nächsten Schritt wird die für den Kunden am besten geeignete Druckluftlösung ermittelt und individuell auf die Anforderungen angepasst. Angepasst an den Druckluftbedarf, vorhandenen Geräte sowie den Aufstellungsort wird die komplette Druckluftanlage geplant.

Installation & Inbetriebnahme

Zeitnah erfolgt die Realisierung der Anlage. Nach der Installation wird die Anlage von qualifiziertem Fachpersonal in Betrieb genommen, auf die gewünschten Parameter eingestellt und auf vollständige Funktion überprüft.

Instandhaltung & Service

Mit einem Wartungsvertrag für die Druckluftanlage wird eine Anlage fachmännisch instandgehalten. Für Unternehmen, die ihre Anlagen selber warten, gibt es die Möglichkeit, die erforderlichen Wartungsteile im Rahmen eines Abonnements einfach regelmäßig geliefert zu bekommen.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10 Drucklufterzeuger

Schraubenkompressoren

Schneider airsystems ergänzt sein Sortiment leistungsstarker „AirMaster“-Schraubenkompressoren und bietet damit über 100 verschiedene Produkttypen mit zwölf verschiedenen Leis­tungsklassen von...

mehr
Ausgabe 2018-12 Darstellung und Korrektur in RLT-Anlagen

Leckagetool

Die Ingenieure von Howatherm haben ein Leckagetool zur Planungsunterstützung entwickelt. Damit können die Einflüsse von nicht vermeidbaren Leckagen in RLT-Anlagen berücksichtigt werden. Auf Basis...

mehr
Ausgabe 2018-02 Luftkanäle einfach abdichten

Dichtstoff beseitigt Leckagen

Mussten bislang Teile der Lüftungsanlagen demontiert und an den Falzen, Flanschen und Ecken nachgebessert werden, um Leckagen zu beseitigen, reicht es künftig aus, Luft durch die Anlage zu leiten,...

mehr
Ausgabe 2017-12

Grundlagen von Druckluftsystemen und Energieeffizienz

13. Dezember 2017/Saarbrücken   Im Vergleich der Querschnittstechnologien stellt – laut Umweltbundesamt – die Beleuchtung über alle Querschnittstechnologien in den Sektoren in Industrie, Gewerbe,...

mehr
Ausgabe 2010-05

Kosteneinsparpotentiale Druckluft

19. und 20. Mai 2010 Regensburg Druckluft ist in Produktionsprozessen neben dem elektrischen Strom der wichtigste Energieträger. Durch moderne Steuerungs- und Verbundsysteme können...

mehr