Temperaturüberwachung von Schaltanlagen

Diagnosesystem

Eaton hat seine Niederspannungs­schaltanlagen um ein Diagnose­system erweitert, das eine permanente, effiziente Temperaturüberwachung der kritischen Bereiche einer Schaltanlage ermöglicht. Durch die kontinuierliche Temperaturüberwachung der elementaren Anlagenteile und die Generierung von Warnmeldungen bei aufkommender Systemüberlast reduziert es das Risiko von Anlagenstillständen.

Die mit dem System mögliche Analyse des Temperaturverhaltens in verschiedensten Betriebszuständen generiert Informationen über die Leistungsreserven einer Schaltanlage. Mit diesem Wissen lassen sich Systemerweiterungen deutlich risikoärmer realisieren. Das Diagnosesystem eignet sich für alle Arten von Hauptverteilungen, insbesondere für Schaltanlagen mit hohen Strömen, für Installationen in Containern bzw. im Freien sowie für Anlagen, bei denen Erweiterungen oder Umbauarbeiten erwartet werden. Mit dieser Technologie unterstützt Eaton Maschinen- und Schaltanlagenbauer dabei, die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Lebensdauer ihrer elektrischen Anlagen deutlich zu erhöhen.

Das Diagnosesystem besteht im Wesentlichen aus autarken Temperatursensoren, die an neuralgischen Stellen in der Schaltanlage platziert werden und alle 10 min drahtlos einen Temperaturwert an einen Controller übertragen.

Eaton Electric GmbH

53115 Bonn

+49 228 602 5600

www.eaton.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-11 Sensor für Schaltschränke

Kontinuierliche Temperaturüberwachung

Die Gefahr von Bränden in elektrischen Anlagen kann durch eine kontinuierliche Überwachung der Temperatur an kritischen Stellen innerhalb der Schaltanlage deutlich verringert werden. Eine...

mehr
Ausgabe 2012-10

Schaltanlagen als Beton-Fertigstationen

Kostengünstigere Anwendungen dank neuer Normen

Mit der neuen Norm für Niederspannungs-Schaltanlagen seit 2010 (IEC 61?439) wurde die VDE 0660 Teil 500 abgelöst und somit eine praktische Anpassung der technischen Möglichkeiten durch kompaktere...

mehr
Ausgabe 2009-03

Klassische Bauarten bei Mittelspannungsschaltanlagen

Qualitätsmerkmal Störlichtbogenfestigkeit

Um den Wünschen nach bewährten Konstruktionen bei Mittelspannungsanlagen zu entsprechen, haben Tavrida Electric AG [1] und Minis + Systeme GmbH [2] eine Schaltfeldkonstruktion nach der klassischen...

mehr
Ausgabe 2016-01

Mittelspannungsschaltanlagen

4. und 5. Februar 2016 sowie 25. und 26. April 2016/Berlin Mittelspannungsschaltanlagen als Knotenpunkte der Verteilnetze mit unterschiedlichen Spannungen besitzen für die Sicherung einer hohen...

mehr

Wisag erweitert Leistungsportfolio um Druckberechnungen

Auswirkungen von Störlichtbogen auf der Mittelspannung

Die Wisag Industrie Service Gruppe erweitert ihr Leistungsspektrum im Bereich der elektrotechnischen Instandhaltung um Druckberechnungen.Die Druckberechnung nach Pigler ermöglicht die Berechnung des...

mehr