Batterieforschung und ihre Grenzen

Fachbuch über elektrochemische Energiespeicher

Effiziente Energiespeicher gelten als unverzichtbar für die Energiewende. Doch die chemischen Grundlagen von unterschiedlichen Batterietypen kommen in der Ingenieurausbildung häufig zu kurz, findet Prof. Dr. Reinhart Job von der FH Münster. Der Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik hat daher ein Fach- und Lehrbuch über elektrochemische Energiespeicher herausgegeben – speziell für Studenten der Ingenieurwissenschaften und Ingenieure.

Das Fachbuch „Electrochemical Energy Storage“ von Prof. Dr. Reinhart Job vermittelt auf rund 240 Seiten die Grundlagen von Thermodynamik und Elektrochemie sowie die Wirkweise verschiedener Energiespeicher – von der mehr als 200 Jahre alten Voltaschen Säule bis hin zur heute weit verbreiteten Lithium-Ionen-Batterie.

Prof. Dr. Reinhart Job hat das Fachbuch „Electrochemical Energy Storages“ herausgegeben.
Foto: FH Münster/Jana Schiller

Prof. Dr. Reinhart Job hat das Fachbuch „Electrochemical Energy Storages“ herausgegeben.
Foto: FH Münster/Jana Schiller

„Für viele Ingenieurinnen und Ingenieure ist die Batterie wie eine Blackbox: Sie wissen häufig nicht, wie sie funktioniert und wo ihre Grenzen liegen“, erklärt der Physiker. Insbesondere das Wissen um die Grenzen sei jedoch sehr wichtig. „In den vergangenen 20 Jahren wurde intensiv nach alternativen Elektrodenmaterialien geforscht. Unsere heutigen Lithium-Ionen-Batterien sind bereits extrem gut. Wir dürfen nicht darauf hoffen, dass wir den Bedarf nach leistungsstarken und mobilen Energiespeichern durch immer neue Technologien decken können. Das Periodensystem der Elemente ist ausgetestet.“ Über die Rohstoffvorkommen am Beispiel der Lithium-Ionen-Batterien spricht der Wissenschaftler im letzten Kapitel seines Buches. So befinden sich die weltweit größten Lithiumreserven in der Salzwüste Salar de Uyuni in Bolivien. Ein großes Problem sei jedoch der Abbau, der in den ohnehin sehr trockenen Regionen Südamerikas zu Grundwasserabsenkungen und Dürren führt. „Mir ist es wichtig, dass die Studierenden lernen, Technologien kritisch zu hinterfragen“, betont Prof. Dr. Reinhart Job. Am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik haben Bachelorstudenten im vierten Semester die Möglichkeit, das Wahlfach Energiespeichertechnologie zu belegen.

Das Fach- und Lehrbuch

„Electrochemical Energy Storage“ ist im Verlag De Gruyter unter ISBN 978-3-11-048437-3 erschienen und kostet 69,95 €. Die Bibliothek der FH Münster stellt das E-Book für Hochschulangehörige kostenlos bereit.

x

Thematisch passende Artikel:

DIN erarbeitet Normungsroadmap Energiespeicher

Fünf Technologiefelder im Fokus

Der stetig steigende Anteil an volatil erzeugtem Strom macht einen zeitlichen Ausgleich von Angebot und Nachfrage notwendig, wofür Energiespeicher einen wichtigen Beitrag liefern. Durch den...

mehr
2. Fachsymposium „Erneuerbare Energien in der Gebäudetechnik“ in der TU Dresden

„Intelligente Gebäudetechnik – Spielerei oder Notwendigkeit“

Vor dem 2. Fachsymposium in der TU Dresden fand eine Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Ingenieurausbildung der Gebäude- und Energietechnik Dresden e. V. statt, in der dem...

mehr
Ausgabe 2012-01

So begeistert Sachsen für die TGA

Förderverein für Ingenieurnachwuchs gegründet

Am 24. Oktober 2011 wurde auf maßgebliche Initiative von inte­ressierten Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Tech­nischen Universität Dresden (Institut für Energietechnik, Gebäude- und...

mehr

Bundesverband Energiespeicher BVES gegründet

Im Sinne der Energiewende

Die derzeitige Energiewende erfordert neben dem Ausbau der Netze den gezielten Einsatz von Energiespeichern, um die Versorgungssicherheit zu garantieren und die Kosten für die Industrieunternehmen...

mehr

Neuer Geschäftsführer Vertrieb bei Eaton

Dr. Stefan Rohrmoser treibt strategische Initiativen in den Bereichen Energiespeicher und E-Mobilität voran

Eaton hat Dr. Stefan Rohrmoser zum 1. Dezember 2019 zum Geschäftsführer Vertrieb Deutschland ernannt. In seiner neuen Rolle wird der promovierte Physiker neben der Leitung des Vertriebs auch die...

mehr