Kühlen und Heizen mit Deckensystemen

BVF-Richtlinie zu Gipskartondecken

Im ersten Teil der Richtlinien­reihe „Kühlen und Heizen mit Deckensystemen“, in dem konkret auf einzelne Arten von Deckensystemen eingegangen wird, behandelt der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) die Gipskartondecke.

Gipskarton und weitere geschlossene Deckensysteme zeichnen sich vor allem durch ihre homogene sowie geschlossene Untersicht aus und lassen sich dadurch absolut unsichtbar in die Innenarchitektur von Gebäuden integrieren. Sie lassen sich außerdem an nahezu alle Gegebenheiten der Gebäude anpassen und erlauben so ein Höchstmaß an architektonischem Gestaltungsspielraum. 

Darüber hinaus sind geschlossene Deckensysteme auch für die nachträgliche Installation im Gebäudebestand einsetzbar, insbesondere im Zuge der Umstellung von Heizungsanlagen auf Niedertemperatur und Wärmepumpe. Sie leisten damit einen hohen Beitrag zur Nutzung von Umweltenergie und zur Sektorkopplung im Gebäudebestand. 

Im Kontext der Recyclingfähigkeit von Gebäuden sind Trockenbausysteme ebenfalls gut aufgestellt. Deckeneinbauten wie z.B. Beleuchtung lassen sich problemlos integrieren. Weiterhin lässt sich durch schallabsorbierende Plattenarten die Raumakustik deutlich verbessern.

In der Richtlinie 15.4 „Gipskarton und weitere geschlossene Deckensysteme“ werden darüber hinaus der konstruktive Aufbau, Leistungswerte, Raumakustik sowie Planung, Hydraulik und Regelung behandelt. Darüber hinaus gibt die Richtlinie Hinweise zu Montage, Inbetrieb- und Abnahme und dem laufenden Betrieb von Gipskartondecken. 

Die Richtlinienreihe „Kühlen und Heizen mit Deckensystemen“ inklusive der Richtlinie 15.4 „Gipskarton und andere geschlossene Deckensysteme“ stehen unter www.flaechenheizung.de/fachinformatio­nen/kuehlung/ zum Herunterladen bereit.

x

Thematisch passende Artikel:

VDI 2067 Blatt 10 „Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen; Energiebedarf von Gebäuden für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten“

Energiebedarf von Gebäuden für Heizen, Kühlen, Be- und Entfeuchten berechnen

Die Richtlinienreihe VDI 2067 behandelt die Berechnung der Wirtschaftlichkeit von gebäudetechnischen Anlagen. Sie gilt für alle Gebäudearten. Da die Berechnung des Energiebedarfs schrittweise...

mehr

Aus der Richtlinienreihe Kühlen und Heizen mit Deckensystemen des BVF e.V.

Fachgerechte Planung und Auslegung von Deckensystemen

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) gibt mit der Richtlinie 15.2 ein herstellerneutrales und technologieübergreifendes Basiswerk zur fachgerechten Planung und...

mehr
Ausgabe 2018-10 Firmenbroschüre

Höchst effizient Heizen & Kühlen

„Höchst effizient Heizen & Kühlen“ ist der Titel der neuen Firmenbroschüre der Frenger Systemen BV Heiz- und Kühltechnik GmbH. Die 20-seitige Broschüre zeigt die verschiedenen Deckensysteme zum...

mehr

BVF will Fachgruppe Kühl- und Heizdecken gründen

Vortreffen am 6. September 2018 in Dortmund

In der modernen Baukultur gewinnt der Sektor Flächenheizung und -kühlung immer mehr an Bedeutung. Besonders der Bereich um die Deckensysteme stieg in den letzten Jahren verstärkt an. Vor diesem...

mehr

Gebäudetechnik muss sich rechnen

Die Richtlinie VDI 2067 Blatt 1 „Wirtschaftlichkeit gebäudetechnischer Anlagen; Grundlagen und Kostenberechnung“ behandelt die Berechnung der Wirtschaftlichkeit von gebäudetechnischen Anlagen....

mehr