Wohnungsbaugenossenschaft holt EZN ins Boot

BHKW-Energieeffizienzprojekt

Hamburgs größte Wohnungsbaugenossenschaft, der Bauverein der Elbgemeinden eG (BVE) mit mehr als 22.000 Mitgliedern und knapp 14.500 Wohnungen im Bestand, macht in puncto Klimaschutz Ernst. Im großen Stil sollen die Heizungsanlagen und damit der Energieverbrauch optimiert werden. Partner für die technische Umsetzung ist die Energiezentrale Nord (EZN) mit Sitz in Norderstedt.

Seit Anfang März 2020 prüfen die Spezialisten der EZN die nach Verbrauch 32 größten Heizungsanlagen im BVE-Bestand. Die Energiegewinnung der Wohnanlagen erfolgt über Gaskessel, BHKW, Wärmepumpen und Fernwärmeanlagen. Zur Analyse und Betriebsführung installieren EZN-Techniker dauerhafte Messtechnik. Dabei wird u.a. der Gasverbrauch permanent erfasst, so dass für beliebige Zeiträume die Effizienz ermittelt werden kann.

Mithilfe des Monitorings lassen sich die Regelparameter der Heizungsanlagen optimal einstellen und dauerhaft überwachen. Alle Temperatur- und Verbrauchsdaten der Wärme­erzeugung und -verteilung werden gemessen und visualisiert. Anhand dieser Daten kann die Anlagenfunktion genau bewertet werden, um Einstellwerte gezielt zu optimieren. Sollten im Rahmen dieser Analyse Planungs- oder Installationsfehler festgestellt werden, umfasst der Auftrag auch Maßnahmen zu deren Behebung. 30 von diesem Projekt erfasste Heizungsanlagen versorgen 5.500 Wohnungen in Hamburg, zwei weitere 700 Wohnungen in Norderstedt. Als Ergebnis der Maßnahmen erwarten die Projektbeteiligten insgesamt eine jährliche Energieeinsparung von etwa 5 bis 10 % bzw. etwa 6 Mio. kWh Gas. Doch nicht nur Energiekosten werden eingespart: Verbunden damit soll der CO2-Ausstoß um 1.200 t verringert werden.

Das Projekt ist auf drei Jahre ausgelegt. Rafael Sporysz, Geschäftsführer bei der EZN, ist sehr gespannt auf das Ergebnis: „Unterschiedliche Projekte haben gezeigt, dass selbst neue Anlagen nicht unbedingt effi­zien­ter laufen. Meist liegt es an einer mangelnden Abstimmung der Hydraulik und Regelungstechnik.“

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-02 Kooperation in Hamburg

Große Heizanlagen auf dem Prüfstand

Erreichen energetisch sanierte Heizungsanlagen die geplante Energieeinsparung? In einem Projekt mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), der Hamburger Behörde für Umwelt und...

mehr

Prüfung von Heizungsanlagen

VDI 3809 Blatt 1: Allgemeine Prüfkriterien für die Abnahme

Zur Sicherstellung der Gesamtfunktion nach dem Einbau sind betriebsbereite Heizungsanlagen einer eingehenden Prüfung zu unterziehen. Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG) stellt in der...

mehr

VDI 4645 Blatt 1

Schulungskonzept für Heizungsanlagen mit Wärmepumpen

Die Richtlinie VDI 4645 hilft bei der Planung und Dimensionierung von Heizungsanlagen für kleine und mittlere Wohngebäude, bei denen eine Wärmepumpe zum Einsatz kommt. Um eine hohe Energieeffizienz...

mehr

Termin des EnergieBauZentrums Hamburg: Heizungstechnik – was Planer und ausführende Betriebe wissen sollten

Das EnergieBauZentrum nimmt die starke Kundennachfrage im Bereich der Heizungstechnik zum Anlass, Planer und ausführende Betriebe auf einer Veranstaltung am 16.11.09 um 18:30 Uhr mit aktuellen...

mehr
Ausgabe 2015-03 Anlagen dauerhaft sicher betreiben

Trinkwasserfilter und Magnetitabscheider

KaMo bietet Trinkwasserfilter als Anlagen-Rückspülfilter „ARS“ sowie als Wasser-Feinfilter „WF“ an. Beim Anlagen-Rückspülfilter „ARS“ handelt es sich um eine Kombination aus Rückspülfilter...

mehr