BHKS hegt Zweifel an BMWi-Studie zum Energieverbrauch

Erhebliche Zweifel hegt der BHKS an der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie herausgegebenen Studie „Ener­gie­verbrauch des Sektors Gewerbe, Handel, Dienstleistungen (GHD) in Deutschland für die Jahre 2007-2010“. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass lediglich knapp 2 % der Energie zur Klimatisierung der Gebäude eingesetzt werden und nur 13 % der Bürogebäudeflächen gekühlt bzw. klimatisiert seien. „Diese Ergebnisse decken sich in keiner Weise mit anderen aktuell vorliegenden Untersuchungsergebnissen und finden nicht im Geringsten eine Analogie zu den von verschiedenen Verbänden erhobenen Absatzzahlen im Bereich der RLT-Geräte und der Raumklima- bzw. Split- und Multi­splitgeräte“, kritisiert BHKS-Haupt­geschäftsführer Günther Mertz. Der Anteil von 13 % sei viel zu niedrig angesetzt, zumal die Studie in ihre Unter­suchungsergebnisse das ge­samte Spektrum vom Einsatz zentraler Raumlufttechnik bis hin zu mobilen Klimageräten einbezieht.

Die 132 Seiten umfassende Studie untersucht den Energieverbrauch von 2006 bis 2010 in 14 unterschiedlichen Bereichen der Sektoren Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Als Basis wurden bundesweit in 2091 Gebäuden die Verbräuche an Strom, fossilen Energieträgern und an Fernwärme erhoben und analysiert. Anschließend wurden die Ergebnisse aus diesen Erhebungen auf den gesamten deutschen Bestand an GDH-Gebäuden hochgerechnet. Demnach wird in den drei Sektoren Bürogebäude, Handel und Hotel/Gastronomie in Summe mit rund 240 TWh fast 60 % der gesamten Energie von etwa 407 TWh verbraucht.

Andere Untersuchungen, wie etwa die kürzlich vom Umweltbundesamt herausgegebene Studie zu den Energieeinsparpotentialen der Gebäudekühlung kommen zu dem Ergebnis, dass der Anteil gekühlter Büro­gebäudeflächen bei 51 %, der im Handel bei 66 % und der in Krankenhäusern bei 20 % liegt. Von diesen Werten weicht die jetzt vom BMWi vorgelegte Studie – aus welchen Gründen auch immer – deutlich ab.

Thematisch passende Artikel:

Markt für Energiedienstleistungen hat gute Zukunftsperspektiven

Studie zu Energiedienstleistungen veröffentlicht

Die im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) angesiedelte Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) hat eine Studie zum aktuellen Stand und zu den...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

BHKS-Präsidium im Amt bestätigt BHKS-Mitgliederversamlung stellt Weichen für die Zukunft

Im Rahmen der Mitgliederver­samm­lung des BHKS am 7. Mai 2010 in Trier wurden Klaus Betz, Dr. Klaus Hermsdorf sowie Roland Gaiser als BHKS-Vizepräsidenten in ihrem Amt bestätigt. Karl-Walter...

mehr
Ausgabe 2017-12

Grundlagen von Druckluftsystemen und Energieeffizienz

13. Dezember 2017/Saarbrücken   Im Vergleich der Querschnittstechnologien stellt – laut Umweltbundesamt – die Beleuchtung über alle Querschnittstechnologien in den Sektoren in Industrie, Gewerbe,...

mehr
Ausgabe 2011-05

Bundesregierung setzt auf energieeffiziente Gebäudetechnik nach der Atomwende BHKS begrüßt breite Einführung von Energiemanagement-Systemen

Die Bundesregierung hat am 22. März 2011 ein „Aktionsprogramm Energieeffizienz und erneuer­bare Energien“ vorgelegt, mit dem das Energieversorgungssystem in Deutschland schneller als bis­her...

mehr
Ausgabe 2018-02 Als Printausgabe und E-Paper

Energiekennwerte-Studie 2017

Es steht nicht gut um die Energieeffizienz in deutschen Mehrfamilienhäusern. Erstmals seit 2005 sind Wärmeverbrauch und CO2-Emissionen wieder angestiegen. Das ist ein Ergebnis der...

mehr