Anzahl der Betriebe – Klempnerei, Gas-, Wasser-, Heizungs- und Lüftungsinstallation (Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten)

Die Anzahl der Betriebe war im Jahr 2007 leicht rückläufig. Während in Westdeutschland eine relativ konstante Entwicklung zu beobachten war (-0,4 %) nahm die Anzahl der Betriebe in Ostdeutschland 2007 erneut ab (-3,2 %). Für Gesamtdeutschland ergab sich eine Abnahme von 1,0 %. Im ersten Halbjahr 2008 ist die Anzahl der Betriebe im Vergleich zu 2007 nach vielen Jahren wieder angestiegen: in Westdeutschland um 5,7 %, in Ostdeutschland um 6,5 % und in Deutschland insgesamt um 5,8 %.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11

Anzahl der Betriebe

Klempnerei, Gas-, Wasser-, Heizungs- und Lüftungsinstallation

Die Anzahl der Betriebe im Bereich der installierenden HKS-Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten hat sich im Jahr 2010 relativ konstant entwickelt. In Westdeutschland betrug die Zunahme 0,5 % und...

mehr
Ausgabe 2009-03

Anzahl der Beschäftigten

Die Anzahl der Beschäftigten nahm im Jahr 2007 in Deutschland insgesamt leicht zu. Während in Ostdeutschland eine relativ konstante Entwicklung zu beobachten war (+0,4 %) nahm die Anzahl der...

mehr
Ausgabe 2010-03

Anzahl der Betriebe Klempnerei, Gas-, Wasser-, Heizungs- und Lüftungsinstallation

Die Anzahl der Betriebe ist im Jahr 2008 erstmals nach zehn Jahren wieder angestiegen. In Westdeutschland betrug die Zunahme 5,8 % und in Ostdeutschland 6,6 %. Für Gesamt­deutschland ergab sich eine...

mehr
Ausgabe 2008-10

Bruttolohn- und Gehaltssumme in Tsd. Euro

Die Bruttolohn und Gehaltssumme ist im Jahr 2007 angestiegen. In Westdeutschland betrug die Zunahme 5,1 % und in Ostdeutschland 1,8 %. Für Gesamtdeutschland ergab sich eine Zunahme von 4,7 %. Im...

mehr
Ausgabe 2010-06

Anzahl der Beschäftigten

Klempnerei, Gas-, Wasser-, Heizungs- und Lüftungsinstallation (Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten)

Die Anzahl der Beschäftigten ist im Jahr 2009 weiter angestiegen. In Westdeutschland betrug die Zunahme 3,1 % und in Ostdeutschland 3,2 %. Für Gesamt­deutschland ergab sich eine Zunahme von 3,1 %.

mehr