6 MW Kälte für Hallen C5 und C6

Hallenklimatisierung in der Messe München

Bei großen Messen fordern die Menschenmengen, die Beleuchtung und die wärme­entwickelnden Exponate der Klimatechnik das Äußerste ab. Im Winter ist die Technik im „Standby-Modus“. Um den extrem schwankenden Bedarf an Klimakälte effizient zu decken, betreibt die Messe München Ammoniak-Flüssigkeitskühlsätze mit regelbaren Schraubenverdichtern. Im Zusammenspiel mit gigantischen Lüftungsanlagen sorgen sie für eine bedarfsgerechte Klimatisierung der rund 10.000 m² großen Hallen. Eine technisch anspruchsvolle Aufgabe, die anlagenseitig mit einigen Besonderheiten umgesetzt wurde.

A uch wenn etliche Großveranstaltungen wie Branchenmessen im Jahr 2020 ausfallen oder zu anderen Terminen stattfinden – Industrie- und Publikumsausstellungen werden ihre Bedeutung behalten. Denn digitale Kommunikation kann das Erleben und Anfassen der Exponate und den persönlichen Dialog zwischen Anbietern und Interessenten nicht komplett ersetzen. Nicht ohne Grund haben viele Ausstellungen in den vergangenen Jahren Zuwächse verzeichnet, in München zum Beispiel die IFAT, die international führende Leitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, sowie die Bau und die bauma....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Rollende Energiezentrale

Der Energiedienstleister Hotmobil Deutschland GmbH (www.hotmobil.de) erweitert die bisherige Leistungspalette der rollenden Energiezentralen um die mobile Kälte. Das Unternehmen will damit den...

mehr
Ausgabe 2018-04 Moderne Lösungen

Planungshilfen Lüftungstechnik

Der Band gibt Einblick in die Kältetechnik, stellt moderne Lösungen in der Lüftungstechnik vor und behandelt Aspekte, die die Wirtschaftlichkeit einer RLT-Anlage beeinflussen, wie klimagerechtes...

mehr