230 V-Notstromversorgungssystem

Üblicherweise werden Notstrom­systeme zur Steuerung der Einschubzentralen von RWA-Lüftungsklappen auf Basis der 24 V-Technologie angeboten. Bei hohen Fensterlasten und langen Leitungswegen entsteht ein erheblicher Verkabelungsaufwand, um die im Ernstfall benötigte Antriebsleistung sicherzustellen.

Die Entwicklungsabteilung der D+H Mechatronic AG hat ein Notstromversorgungssystem mit einer Ausgangsspannung von 230 V AC entwickelt, das die Verkabelungskosten erheblich reduzieren kann. Die VdS-Zulassung für das auf der DIN EN 12 101-10 basierend arbeitende System ist bereits beantragt.

Eine echte Alternative ist das „Power“-Notstromversorgungssystem vor allem für Objekte mit schweren Fenstern, bzw. mit hohen Schneelasten. Denn bislang war hier – insbesondere falls keine bauseitige 230V-Notstromversorgung vorlag – ein umfangreicher Verkabelungsaufwand zur Steuerung der Einschubzentralen notwendig. In jedem Fall reduziert sich im Vergleich zur herkömmlichen 24 V-Notstromtechnik der nötige Kabelquerschnitt nahezu um den Faktor Zehn. Dementsprechend günstiger können die Verkabelungskosten ausfallen.

Insbesondere komplexe RWA-Lüftungssysteme mit großen Fenstern und entsprechend leistungsstarken Antrieben lassen sich so wirtschaftlicher anbieten.

D+H Mechatronic AG,

22949 Ammersbek,

Tel.: 0 18 05/26 26 40,

Internet: www.dh-mechatronic.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-04

Für RWA-Steuerun­gen

Mit „AdComNet“ hat die D+H Mechatronic AG ein sicheres Bussystem für die Integration von Standard-RWA-Steuerungen in Rauchabzugs- und Lüftungsanlagen entwickelt. Die Zulassungen nach VdS 2581 und...

mehr

D+H Partnertage 2011

Deutscher Erfindergeist trifft internationales Netzwerk

Budapest und Frankfurt/Main waren dieses Jahr die Treffpunkte der internationalen und nationalen D+H-Partner (www.dh-partner.com). Das Ammersbeker Unternehmen ist ein Anbieter im Bereich RWA und...

mehr

Führungswechsel bei der D+H Mechatronic AG

Hans Hengstler übernimmt Vertrieb und Marketing

Mit Wirkung vom 1. Mai 2013 ist Hans Hengstler zum Vorstand Vertrieb und Marketing der D+H Mechatronic AG in Ammersbek bestellt worden. Peter Fischer, bisher Vorstandsmitglied und seit acht Jahren...

mehr

D+H Mechatronic AG mit Doppelspitze

Dirk Dingfelder und Christoph Kern führen gemeinsam

Christoph Kern hat zum 1. September 2016 als Vorstand der D+H Mechatronic AG und der Dingfelder + Hadler AG die Ressortverantwortung für Vertrieb und Innovationsmanagement gänzlich übernommen....

mehr
Ausgabe 2020-11 Für geringen Verbrauch ausgelegt

Große Notstromversorger

Große Stromaggregate kommen u.a. als Notstromerzeuger bei Stromausfällen zum Einsatz und können ganze Häuser versorgen. Auch für Krankenhäuser sind sehr große Notstromaggregate ein vitaler...

mehr