2008 ist das Jahr der Mathematik

Mathematik gehört zur täglichen Berufspraxis für Ingenieure, Planer, Techniker. Das beginnt bei der Statik eines Gebäudes und führt über die Berechnungen in CAD-Systemen bis zur Auslegung der gesamten Technischen Gebäudeausrüstung.

Um den Nachwuchs von der Mathematik als einem wesentlichen Fundament der Technik zu begeistern, ist die „MS Wissenschaft“ (www.ms-wissenschaft.de) im Jahr der Mathematik (www.jahr-der-mathematik.de) unterwegs. Auf dem Schiff erfährt man auf rund 600 m2, warum die U-Bahn eben nicht mal fünf Minuten früher fahren kann oder was Riesenwellen und Reiskörner mit Mathematik zu tun haben. Zahlreiche interaktive Exponate und Spiele machen die vermeintlich abstrakte Wissenschaft greifbar und zeigen, in welchen Bereichen man auf die Mathematik zählen kann. Mehr Freude an der Mathematik ist eine Voraussetzung dafür, auch in Zukunft den benötigten Nachwuchs in der Branche zu erhalten.

Die „MS Wissenschaft“ wird von Wissenschaft im Dialog realisiert und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Klaus Tschira Stiftung (KTS) finanziell unterstützt. Die Exponate werden von Wissenschaftsorganisatio­nen und Hochschulen zur Verfügung gestellt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-06

Frauen in MINT-Berufen

Auf weiblichen Fachkräftenachwuchs setzen

In den Ingenieurwissenschaften wird der Anstieg an Einsteigern in die MINT-Studiengängen besonders an der Anzahl der Studienanfängerinnen deutlich. Nach aktuellen Daten des Statistischen Bundesamtes...

mehr

Deutscher Hochschulbaupreis 2016 für KIT

Vorbildliche Sanierung des Kollegiengebäudes Mathematik

Im Zentrum des Niedrigenergiekonzepts des sanierten Kollegiengebäudes steht der helle, überdachte Innenhof, der einen Wärmepuffer bildet und so im Winter den Energieverlust minimiert. Dazu kommen...

mehr
Nachwuchs für die Geodatenbranche

Intergeo 2013

Zudem kann der Nachwuchs bei Musik und Getränken im persönlichen Gespräch mit den Branchenvertretern Fragen zu Beruf und Arbeitsbedingungen loswerden. Während der gesamten „Intergeo“...

mehr