IBC SOLAR: Förderrechner für PV-Anlagen

Marktanreizprogramm für Solarspeicher

Ab dem 01. Mai fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Solarstromspeicher für PV-Anlagen bis 30 Kilowattpeak (kWp). Die Förderung kann bei Banken und Sparkassen beantragt werden und wird als zinsgünstiges Darlehen mit einem einmaligen Tilgungszuschuss von bis zu 600 Euro pro Kilowatt Leistung vergeben. Um Interessenten die Antragsstellung zu erleichtern, hat die IBC SOLAR AG einen Förderrechner entwickelt. Dieser ermittelt anhand des Anschaffungstyps, der Nettoinvestition in den Speicher und der Kilowatt-Leistung der Solaranlage den voraussichtlichen Tilgungszuschuss.
 
Die KfW unterscheidet zwei Arten förderfähiger Anschaffungen: Zum einen werden Speichersysteme gefördert, die für die Nachrüstung einer vor dem 31. Dezember 2012 installierten Solaranlagen gedacht sind. Zum anderen haben Speicher Anspruch auf Förderung, die gemeinsam mit einer PV-Anlage als Komplettsystem neu installiert werden. So ergibt sich beispielsweise bei der Neuinstallation einer 5 kWp großen Anlage samt Speichersystem, die insgesamt 25.000 Euro kosten soll, eine Speicherförderung von 3.000 Euro.  
Gefördert wird durch ein zinsgünstiges Darlehen und einen einmaligen Tilgungszuschuss der KfW. Über das Darlehen kann bis zu 100 Prozent der Investition finanziert werden. Diese kann neben dem Speichersystem auch die Photovoltaikanlage umfassen. Wer auf ein umfangreiches Darlehen verzichten möchte, kann die Darlehenssumme einfach in Höhe des Tilgungszuschusses beantragen und das Darlehen dann durch den Tilgungszuschuss wieder ausgleichen. Für das Speicherprogramm werden zunächst 25 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit dieser Summe können rund 6.000 bis 8.000 Speichersysteme gefördert werden.
 
IBC SOLAR gehört mit den "IBC SolStore"-Komplettsystemen zu den Anbietern für solare Batteriespeicher. Den "IBC SolStore" gibt es sowohl mit Blei-Gel- als auch mit Lithium-Ionen-Technologie. Beide Modelle sind für Einfamilienhäuser optimiert und werden als einbaufertige Komplettsysteme geliefert. Die neueste Generation der Speicher erfüllt alle Voraussetzungen, die das neue Förderprogramm für förderfähige Batteriesysteme vorschreibt. Darüber hinaus bietet  IBC SOLAR auch individuell geplante Speichersysteme an, die ebenfalls staatlich bezuschusst werden können.  
Der Speicherförderrechner steht auf der Homepage von IBC SOLAR unter http://www.ibc-solar.de/speicherfoerderung.html kostenfrei zur Verfügung.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06

Mehr Solarertrag dank Kalkschutz

Während der Kollektortyp und das Speicherkonzept noch im Fo­kus des Kunden liegen, bleiben Wär­me­übertragungsverluste bei thermischen Solaranlagen meis­tens unberücksichtigt. Bei 80 °C, wie...

mehr
Ausgabe 2012-7-8 Solarthermie und Fernwärme

Eine Großanlage für die Messehalle Wels

Auf dem Dach der Messehalle in Wels/Österreich ging am 12. Mai 2011 mit ca. 3400 m² Kollektorfläche und ca. 2 MW Leistung eine Vakuumröhrenanlage in Betrieb, die Wärme in ein Fernwärmenetz...

mehr
Ausgabe 2012-11 Warmwasserspeicher mit Solarstation

SMS-Solarspeicher

Eine platzsparende Kompaktlösung für Solaranlagen bringt Buderus, eine Marke von Bosch Thermotechnik, mit den bivalenten Warmwasserspeichern „Logalux SMS 290/5 E“ und „SMS 400/5 E“ auf den...

mehr
Ausgabe 2008-05

Solartechnik mit System

Produkte mit hoher Wirtschaftlichkeit und erstklassigen Leistungswerten sind kein Zufall. Sonnenkollektoren, Speicher, Reg- ler, Anschluss-Systeme, emissions- arme Pelletsheizungen und Strom aus der...

mehr
Ausgabe 2009-09

Solar-Pumpe

Auf jede dritte in Deutschland verkaufte Heizung kommt inzwischen eine Solarwärmeanlage. Das Erneuerbare-Energien-Wär­me­gesetz (EEWärmeG) wird dem Einsatz thermischer Solaranlagen einen weiteren...

mehr