Highlights der Light + Building Autumn Edition

Internationale Leitmesse der Licht- und Gebäudetechnikbranche

Vom 2. bis 6. Oktober nutzen über 1.500 Aussteller aus 46 Ländern die internationale Leitmesse, um ihre Innovationen einem breiten Fachpublikum live zu präsentieren. Was für die Branchen der Light + Building im Fokus steht, beschreiben deren Top-Themen: „Green Deal & Sustainability“, „Electrification & Digitalisation“ sowie „Light & Design“. Die unabhängige, klimaverträgliche Energieversorgung im Gebäude gehört ebenso dazu wie zukunftsweisendes Lichtdesign. Mit dabei sind zahlreiche Marktführer, die Neuheiten für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie vernetzte Sicherheitstechnik zeigen. Damit bietet die Sonderausgabe der Fachmesse nach der langen pandemiebedingten Pause die dringend benötigte Plattform für Neuheiten, Trends und persönlichen Austausch.

Die Top-Themen der Fachmesse sind in diesem Jahr „Green Deal & Sustainability“, „Electrification & Digitalisation“ sowie „Light & Design“
Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Weizel

Die Top-Themen der Fachmesse sind in diesem Jahr „Green Deal & Sustainability“, „Electrification & Digitalisation“ sowie „Light & Design“
Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Weizel

Johannes Möller, Leiter Brandmanagement Light + Building: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir unsere Prognosen nach oben korrigieren können – in den letzten Wochen haben uns noch zahlreiche Anmeldungen erreicht. Das ist ein starkes Bekenntnis der Branche zur Light + Building Autumn Edition und man merkt deutlich, wie sehr sich alle auf das Wiedersehen im Oktober freuen.“ Besucherinnen und Besucher erwartet ein umfassender internationaler Marktüberblick – nach Deutschland sind die stärksten Aussteller-Länder Italien, Türkei, Spanien, Polen, Niederlande, Großbritannien, Frankreich, Belgien und Griechenland.

Intelligente Gebäudetechnik im Fokus

Der Bereich Building ist im Westen des Messegeländes angesiedelt und umfasst das Angebot von Gebäudeautomatisierung über Elektroinstallationssysteme bis hin zu intelligentem Energiemanagement und E-Ladeinfrastruktur in den Hallen 9, 11 und 12. Das umfangreiche Rahmenprogramm rund um die Top-Themen der Gebäudetechnik ist erstmals gebündelt auf der Building Plaza in der Halle 9.0 zu sehen. Das Areal ist an allen Messetagen der Hotspot für Vorträge, Diskussionsrunden und Seminare, in denen die neuesten Entwicklungen rund um intelligente Anwendungen, Vernetzung und klimaschonende Nutzung von Gebäuden im Mittelpunkt stehen.

Der Bereich Building umfasst das Angebot von Gebäudeautomatisierung über Elektroinstallationssysteme bis hin zu intelligentem Energiemanagement und E-Ladeinfrastruktur
Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jens Liebchen

Der Bereich Building umfasst das Angebot von Gebäudeautomatisierung über Elektroinstallationssysteme bis hin zu intelligentem Energiemanagement und E-Ladeinfrastruktur
Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jens Liebchen

Vernetzte Sicherheitstechnik: Intersec Building

Ob Zutrittsbeschränkungen, Videoüberwachung, Brand- oder Datenschutz, die Ansprüche an integrierte Sicherheitstechnik steigen im Gebäude der Zukunft. Deshalb ist Vernetzung und Sicherheit eines der Top-Themen der Messe. Das entsprechende Angebot bündelt der Bereich Intersec Building in der Halle 8. Parallel dazu findet vom 3. bis 6. Oktober das Intersec Forum statt. Die Fachkonferenz ist der branchenübergreifende Experten-Treff und Networking-Termin für diejenigen, die gebäudetechnische Anlagen planen, betreiben und entwickeln. Die Konferenzteilnahme ist im Ticketpreis inbegriffen.

Das Erlebnis Licht

Licht in all seinen Facetten ist in den Hallen 3, 4 und 6 zu sehen. Das internationale Angebot umfasst designorientierte Leuchten in allen Stilrichtungen, technische Leuchten, Außen- und Straßenbeleuchtung, Not- und Sicherheitsbeleuchtung sowie Vollsortimente. In der Halle 8 finden sich die Hersteller für lichttechnische Komponenten, Lichtquellen und -steuerung. Die aktuellen Themen der Lichtbranche werden auf der Design Plaza in Halle 3.1 aufgegriffen. Das Areal kombiniert eine Bühne für Vorträge, Diskussionsrunden und Preisverleihungen mit angrenzenden, besonderen Präsentationsflächen und Startpunkten für Führungen.

Geführte Rundgänge & selbstgeführte Touren

Orientierung und fachlichen Austausch bieten auf der Fachmesse kostenfreie, geführte Messerundgänge. Sie starten je nach thematischer Ausrichtung an der Design Plaza in Halle 3.1 oder an der Building Plaza in Halle 9.0. Alle Rundgänge auf einen Blick sind auf der Webseite www.light-building.com/rundgaenge aufgeführt. Außerdem bietet der internationale Branchentreffpunkt erstmals selbstgeführte Touren zu sieben verschiedenen Themen speziell für das Elektrohandwerk an. Direkten Zugang bietet die Light + Building App zu den „self-guided Tours“. Die App ist im Apple App Store und im Google Play Store erhältlich.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-03 Vernetzend, wegweisend, faszinierend

Light + Building 2020 entfällt: nächster Termin 13. bis 18. März 2022

Aktualisierung! Die Light + Building 2020 entfällt. Die nächste Light + Building findet vom 13. bis 18. März 2022 statt. Zu beachten ist eine teilweise neue Hallenaufteilung. So wurde erstmals...

mehr
Advertorial / Anzeige

Highlights der Light +Building Autumn Edition

Top-Themen der Messe Was für die Branchen der Light + Building im Fokus steht, beschreiben die Top-Themen: „Green Deal & Sustainability“, „Electrification & Digitalisation“ sowie „Light &...

mehr

Planerhandbuch zur Light + Building

DGWZ bietet auch geführte Messerundgänge an

Die Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit (DGWZ) veröffentlicht zur Light + Building ein neues Planerhandbuch. Darin werden führende Aussteller zur Elektro- und Gebäudetechnik...

mehr
Ausgabe 2016-03 Rahmenprogramm hebt Trends hervor

Light + Building 2016

Die Light + Building (www.light-building.com) ist eine feste Größe, wenn es um Neuheiten rund um Licht und Gebäudetechnik geht. So wird auch vom 13. bis 18. März 2016 das Messegelände in...

mehr

Licht, Elektro und Gebäudeautomation im Blickpunkt

210.000 Besucher auf der Light+Building 2014
?ber 210.000 Besucher wurden auf der Light+Building 2014 gez?hlt.

Die Light + Building (www.light-building.de) hat ihre Rolle als Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Leistungsschau für Licht, Elektrotechnik, Haus-...

mehr