Sie befinden sich hier:

BTGA | Leitartikel

Lob der Lobbyarbeit – Warum wir Verbände brauchen

Kommentar

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich bin befangen! Als Geschäftsführer des ITGA Nordrhein-Westfalen, einem der acht Landesverbände im...

Kommentar

Unternehmerisches Handeln braucht Verlässlichkeit
Unserem Land geht es gut, die Konjunktur ist stabil, unsere Branche steht trotz einzelner Probleme im Ganzen gut da. Wir könnten schon fast...

Kommentar

Alte Technik im neuen Kleid
Es ist zwar trivial, trotzdem muss immer wieder darauf hingewiesen werden: Gebäude werden nicht für das Energiesparen, sondern für den...

BTGA | Leitartikel

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Lebenslanges Lernen – die Aus- und Weiterbildungsoffensive des BTGA

    In der Ausgabe 7-8/2018 der tab wurde bereits die Weiterbildung zum „Servicemonteur BTGA“ vorgestellt. Sie ist der Beginn einer Aus- und...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Herausforderungen für die TGA-Branche trotz hervorragender wirtschaftlicher Lage

    Im Leitartikel der tab 12/2016, also vor anderthalb Jahren, berichtete ich über die damalige wirtschaftliche Lage der TGA-Branche. Kritische...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Fehlende Leitplanken

    Um den Klimaschutz in Deutschland gemäß den nationalen Vorgaben sowie den EU-weiten und internationalen Vereinbarungen voranzubringen, sind...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Anspruch aus Tradition

    Der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) feiert in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag. Genau am 12. August 1898...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Facharbeitermangel einmal selbstkritisch gesehen

    Verbleiben wir erst einmal in den alten Ritualen und stöhnen über den Facharbeitermangel. Alle umliegenden Zuhörer nicken verständnisvoll...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen in der TGA-Branche

    Im Jahr 2060 sollen gut 15?% weniger Menschen in Deutschland leben als heute, prognostiziert das Statistische Bundesamt in seiner aktuellen...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Weiteres Wachstum der Weltwirtschaft?

    Zu Beginn eines jeden Jahres stellt sich die Frage, wie das begonnene Jahr wirtschaftlich gesehen voranschreiten wird. Zur Einschätzung gibt...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Das neue Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung 2018

    Zum 1. Januar 2018 tritt für alle Neuverträge das „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Selbstständiger Unternehmer oder Arbeitnehmer – Scheinselbstständige in der TGA-Branche

    Der Einsatz von selbstständigen Einzelunternehmern, die von einem Hauptunternehmer mit Arbeiten beauftragt werden, spielt eine immer...

  • BTGA

    BTGA: Kommentar

    Digitaler Wandel – und nun?

    Nichts ist beständiger als der Wandel – das ist eine alte Weisheit und nun wahrlich nichts Neues. Wird allerdings der Begriff „digital“ vor...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche