Suche

erweiterte Suchoptionen einblenden

Suchergebnisse | 1

Ihre Suche nach Messtechnik vereinfacht Zählerablesung

Ihre Suche ergab 1 Treffer.

  • 12.07.2012 | tab Ausgabe 12.2011

    Energie/Solar | Gebäudeautomation/ MSR

    Messtechnik vereinfacht Zählerablesung

    Zählerwechsel bei der LBS in Stuttgart

    Die Zählerstände für Warm- und Kaltwasser oder gegebenenfalls für die Kühlung einzeln abzulesen, ist je nach Größe der Liegenschaft ein mitunter zeitaufwendiges Unterfangen. Die Zähler sind oft so verteilt, dass erst mühsam Deckenverkleidungen entfernt werden oder beengte Räume aufgesucht werden müssen. Bei der Liegenschaft der LBS in Stuttgart wurden unlängst die Zähler erneuert.


Ihre Suche nach Messtechnik vereinfacht Zählerablesung in anderen Fachzeitschriften ergab:

174 Treffer in "BundesBauBlatt"

208 Treffer in "SHK Profi"

105 Treffer in "FACILITY MANAGEMENT"

255 Treffer in "THIS - Tiefbau Hochbau Ingenierbau Straßenbau"

17 Treffer in "Licht + Raum"

126 Treffer in "Bauhandwerk"

123 Treffer in "DBZ Deutsche Bauzeitschrift"

175 Treffer in "KKA Kälte Klima Aktuell"

132 Treffer in "Aufbereitungstechnik"

49 Treffer in "Tunnel"

142 Treffer in "BFT INTERNATIONAL Betonwerk + Fertigteil-Technik"

54 Treffer in "Zement Kalk Gips"

105 Treffer in "Ziegelindustrie International"

62 Treffer in "RE Regenerative Energien"

86 Treffer in "metallbau"

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 04 / 2017

    Installation mit Inlinersystem – Normgerechte Trinkwasserzirkulation auf engstem Raum

    Bei der zentralen Warmwasserversorgung wird üblicherweise im Steigeschacht parallel zur Warmwasserleitung die Zirkulationsleitung verlegt. Eine wirtschaftliche Alternative dazu bietet die Inlinertechnik. Durch die platzsparende Bauweise, die Pressverbindungstechnik und die einfache Abschottung bei Deckendurchführungen auf Nullabstand ist das im Beitrag vorgestellte System im Geschossbau besonders wirtschaftlich zu installieren.

    (Foto: Viega)

  • Heft 05 / 2017

    Frischluft in den Kinosälen – Lüftungsgeräte für das Metroplex in Fürth

    Gemütliche Sitze, leckere Snacks, erfrischende Getränke, eine große Leinwand und toller Sound – so lassen sich Blockbusterfilme am besten genießen. Nach wie vor ist das Kino ein Ort, an dem man sich ganz auf das Wesentliche, nämlich den Film, konzentrieren kann, und den Alltag einfach ausblendet. Entscheidend für ein rundum gelungenes Erlebnis ist dabei auch ein angenehmes Klima im Kinosaal. In Fürth ist mit dem Metroplex ein neues Multiplex-Kino nach modernstem Standard entstanden, das genau diese nicht unwesentlichen Details berücksichtigt. So sind das Foyer sowie alle sechs Kinosäle mit Lüftungsgeräten ausgestattet, die für frische Luft und Sommer wie Winter für angenehme Raumtemperaturen sorgen.

    (Foto: Airflow)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche