Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Heizung | News | 02.03.2017

varmeco-Vertriebsbüro Arnsberg in neuen Räumen

Mehr Raum für Beratungsgespräche und Schulungen

  • Wasserexperten unter sich: varmeco hat Räume im zweiten Obergeschoss bezogen.

  • Der Schulungsraum bietet je nach Bestuhlung Platz für bis zu 40 Personen.

Das Vertriebsbüro Arnsberg der varmeco GmbH & Co. KG (www.varmeco.de) hat neue Räumlichkeiten bezogen.

Die in Arnsberg in der Ruhrstraße 92 gemietete Bürofläche ist mit 236 m² um mehr als die Hälfte größer als die vorige. Dadurch bietet die Niederlassung neuen Mitarbeitern Raum und ist auch für weiteres Wachstum gerüstet.

Darüber hinaus verfügt das varmeco-Büro nun über einen großen Schulungsraum für bis zu 40 Personen und bietet Platz für diverses Informations-/Anschauungsmaterial sowie eine Präsentation der varmeco-Frischwassererwärmer.

Thematisch passende Beiträge

  • Waterkotte eröffnet Vertriebsbüro in Süddeutschland

    Seit Jahresbeginn ist die Waterkotte GmbH auch in Süddeutschland noch näher am Kunden. In Aschaffenburg machte der Wärmepumpen-Spezialist ein Vertriebsbüro auf. Die Leitung hat Roger Lang, der bisher für Waterkotte als Außendienstler die Verkaufsgebiete Südhessen und Baden-Württemberg betreute. Das Vertriebsbüro Aschaffenburg ist für den gesamten süddeutschen Raum zwischen Westerwald und Alpen...

  • Standortgefertigte Speicher

    In enger Zusammenarbeit mit der Partnerfirma Fa. Sirch Tankbau – Tankservice Speicherbau GmbH bietet varmeco standortgefertigte Leitwerkschichtspeicher und Pufferspeicher in unterschiedlichen Druckstufen an. Vorteile der vor Ort gefertigten Speicher liegen in der Platzersparnis bzw. der optimalen Ausnutzung der örtlichen Gegebenheiten im Keller, ohne Einschränkungen durch den Weg dorthin...

  • Schweizer Institut entwickelt Testverfahren

    Die varmeco GmbH & Co. KG legt Prüfergebnisse zu seiner Frisch­wassertechnik offen. Als Industriepartner unterstützte varmeco die Entwicklung eines Testverfahrens für Frischwasser­erwärmer am Institut für Solartechnik SPF im schweizerischen Rapperswil. Das Verfahren liefert bisher nicht verfügbare, objektive Aussagen zu Leistungsfähigkeit, Komfortkriterien und Energie­ef­fi­zienz von...

  • 10 Jahre varmeco

    Wärmelösungen für Wohngebäude und Objektbau

    Die varmeco GmbH & Co. KG feiert 2017 ein Jubiläum. Seit 2007 firmiert das Unternehmen unter varmeco (www.varmeco.de). Der Firmenname stammt aus der Plansprache Esperanto und bedeutet Wärme. Durch seinen Namen und die Unterzeile „wärme.nutzen“ im Logo unterstreicht das Unternehmen, was seit über 30 Jahren Programm ist: Technik für die wirtschaftliche Wärmebereitstellung und die effektive...

  • Vasco eröffnet Standort in Deutschland

    Neue Mitarbeiter in Süddeutschland

    Im Juni 2014 eröffnete Vasco (www.vasco.eu) ein neues Büro in der Nähe des Flughafens Dortmund. Zudem ergänzen Werner Reinhardt und Udo Scharr seit wenigen Wochen den Außendienst des Heizspezialisten in Deutschland. Vasco in Dortmund Das Büro im Ruhrgebiet wird zukünftig Vertriebsbüro für die bestehenden und neuen Kunden der Firma sein. Auch technische Fragen zu den Produkten der...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!