Recht & Beruf | Betriebsorganisation | 11.06.2018

pbr Düsseldorf bezieht neue Büros

Architektur- und Ingenieurbüro zieht ins ehemalige Wehrhahncenter

Das Architektur- und Ingenieurbüro pbr Planungsbüro Rohling AG hat im ehemaligen Düsseldorfer Wehrhahncenter Büroräume angemietet. Im Juni 2018 werden die rund 65 Mitarbeiter in das Erdgeschoss des vor kurzem erst vollständig sanierten Büro- und Geschäftsgebäudes an der Oststraße/Ecke Wehrhahn einziehen. Auf einer Fläche von knapp 1.850 m2 wird den pbr-Planern ein ideales Arbeitsumfeld in bester Innenstadtlage geboten.  
Nach Eröffnung der U-Bahnlinie Wehrhahn-Linie wurden in diesem Quartier zahlreiche Häuser renoviert und saniert. Zu einer der größten Maßnahmen zählte die Modernisierung des ehemaligen Wehrhahncenters. 1985 einst als Bürogebäude errichtet, wurde das Objekt später als Hotel genutzt und 2004 erstmalig saniert.

Die Alstria office REIT-AG hat das Gebäude schließlich im Jahr 2012 mit dem Wissen erworben, dass eine „Pinselsanierung“ nicht zielführend sein wird, so dass sie einen Architekturwettbewerb zur Sanierung und Modernisierung des sechsgeschossigen Gebäudes auslobte. Diesen konnte das Büro Ortner & Ortner Baukunst für sich entscheiden. Im Mai 2016 wurde mit der vollständigen Entkernung begonnen. Bis auf die Statik wurde alles zurückgebaut. Das repräsentative Büro- und Geschäftshaus beherbergt neben zahlreichen Büroräumen Geschäfte und Gastronomie im Erdgeschoss.

Thematisch passende Beiträge

  • Nachhaltigkeit und effektive Arbeitsprozesse

    pbr Planungsbüro Rohling AG baut eigenes Bürogebäude

    Am Freitag, 18. Januar 2013, findet auf dem Gelände der ehemaligen Scharnhorstkaserne die Grundsteinlegung für das neue Bürogebäude der pbr Planungsbüro Rohling AG statt. Mit Blick auf die stetige Fortentwicklung von Kompetenzen etabliert das bundesweit tätige Architektur- und Ingenieurbüro den neuen Standort bewusst in Universitäts- und Hochschulnähe. Das Gebäude wird Platz für über 200...

  • Architektur- und Ingenieurbüro pbr wächst in München

    Mitarbeiter beziehen im Januar 2019 neue Räumlichkeiten

    Aufgrund steigender Mitarbeiterzahlen bezieht das Architektur- und Ingenieurbüro pbr Planungsbüro Rohling AG in München neue Büroräume. Aktuell ist das Büro am Pasinger Bahnhofsplatz in München ansässig. Bis zum 21. Januar 2019 werden die rund 20 Mitarbeiter die neuen Räumlichkeiten in der Elsenheimerstraße 57 in München beziehen. Im Frühjahr 2017 hat die pbr AG die Mehrheit an der 2015...

  • 25 Jahre pbr Planungsbüro Rohling AG in Berlin

    Architektur- und Ingenieurbüro feiert mit Ausstellung

    Die pbr Planungsbüro Rohling AG in Berlin feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass eröffnet am 28. August 2014 um 18 Uhr eine Ausstellung im Dachgeschoss des Deutschen Architektur Zentrums in der Köpenicker Straße 48/49 in Berlin. Gezeigt wird eine Werkschau von ausgewählten Projekten, die der Standort Berlin in den vergangenen 25 Jahren realisiert hat. Erik-Reinhard Fiedler,...

  • b.i.g. übernimmt TGA-Planungsbüro IPK

    Nachfolgeregelung in Kaiserslautern

    Im Rahmen einer Nachfolgeregelung übernahm die b.i.g.-Gruppe (www.big-gruppe.com Anfang Oktober 2016 den Spezialisten für haustechnische Gesamtplanung IPK GmbH in Otterbach bei Kaiserslautern. Das Ingenieurbüro verantwortet seit 15 Jahren europaweit die Planung und Bauleitung bei Projekten vorwiegend in den Bereichen Hotel, Büro/Verwaltung oder Handel. Mit der Übernahme erweitert die...

  • Brötje baut Standort Rastede aus

    Neues Logistikzentrum und Werkservice-Gebäude, Komplettsanierung des Verwaltungsgebäudes

    Der Heizungstechnikspezialist Brötje investiert auf dem Stammgelände in Rastede – jenem Standort, an dem Firmengründer August Brötje 1919 den Grundstein für das heute weltweit tätige Unternehmen legte. Etwa 4,5 Mio. € steckt Brötje in dessen umfassende Modernisierung und Erweiterung. 2015 begann die Planung. Zum Frühjahr 2018 werden die Baumaßnahmen abgeschlossen sein und sich Produktionsgebäude,...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche