Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Energie/Solar | News | 05.01.2016

Zehn Jahre German contract

Contractingdienstleister mit Erfolg

  • Dirk Hunke (rechts) und Roland Gilges, beide Geschäftsführer bei german contract, sorgen mit Contracting für mehr Energieeffizienz und weniger CO2-Ausstoß in Deutschlands Heizungskellern. (Foto: german contract)

  • Neueste Heiztechnik und umweltfreundliche Brennstoffe nutzen bei äußerst geringer Eigeninvestition – german contract schreibt mit diesem cleveren Konzept bereits seit zehn Jahren deutschlandweit Erfolgsgeschichte. (Foto: german contract)

Seit 2005 sorgt das Neusser Unternehmen gc Wärmedienste GmbH (www.germancontract.com) für mehr Energieeffizienz in Deutschlands Heizungskellern und feiert damit bereits sein zehnjähriges Jubiläum. Dabei blickt der Dienstleister auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte zurück: Mit über 3.500 realisierten Anlagen zählt er mittlerweile zu den führenden Unternehmen im Contracting-Bereich.

Im Jahr 2005 als 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Neuss gegründet, setzte die gc Wärmedienste GmbH von Anfang an auf Contracting und entwickelt bis heute Modelle für jeden Bedarf. „In Deutschlands Heizungskellern liegt ein großes Einsparpotential bei Energieverbrauch und CO2-Ausstoß. Wir haben das schon vor zehn Jahren erkannt und tragen seitdem Projekt für Projekt dazu bei, dass veraltete Heizungsanlagen modernisiert werden“, erklärt Dirk Hunke, Geschäftsführer bei german contract, den Ansatz des Unternehmens. Nicht nur der anhaltende Erfolg, sondern auch aktuelle Umfragen geben dem Dienstleister recht: So sind 39 % aller Heizungen älter als 15 Jahre, müssen also dringend ausgetauscht werden. Doch 16 % der Besitzer ist der Austausch schlicht zu teuer – hier ist Contracting die ideale Lösung.

Cleveres Konzept für Immobilienbesitzer

german contract analysiert dazu gemeinsam mit örtlichen Fachhandwerkern die Ausgangssituation im Heizungskeller und erstellt ein maßgeschneidertes Konzept für Heiztechnik und Brennstoff, das genau zum Anlagenbetreiber und seinen Bedürfnissen passt. Der nächste Schritt ist dann die Erneuerung der Heizungsanlage. Ist diese für die Betreiber normalerweise eine große Investition, die sie aus verschiedenen Gründen scheuen, übernimmt german contract hier genau diese Kosten. Für viele steht auch der Voll-Service im Vordergrund. Der Kunde zahlt lediglich eine festgelegte monatliche Pauschale, die über einen definierten Zeitraum – meist 15 Jahre, läuft. „In der Pauschale sind nicht nur die Kosten für Konzept und Erneuerung der Heizungsanlage enthalten, sondern auch alle Reparatur- und Wartungskosten sowie ein 24-h-Notfallservice – wir tragen also das komplette Betriebsrisiko und sorgen dafür, dass die Heizung immer reibungslos funktioniert“, führt Roland Gilges, ebenfalls Geschäftsführer bei german contract, aus.

Thematisch passende Beiträge

  • german contract verstärkt sich

    Neue Mitarbeiter in Innen- und Außendienst

    Die gc Wärmedienste GmbH (www.germancontract.com) aus Neuss erweitert die eigenen Reihen in den Bereichen Innen- und Außendienst sowie Gebietsleitung. Zwei neue Mitarbeiter unterstützen den Contracting-Dienstleister im bundesweitem Vertrieb und Gebäudemanagement. Dennis Mellen ist seit August 2014 zuständig für das Energie- und Gebäudemanagement. Mit verschiedenen Stationen in den Feldern...

  • Heizen und kühlen im Romaneum

    Wo einst Römer den Grundstein für die Stadt Neuss im Rheinland legten, bildet heute das „Romaneum“ eine Keimzelle für Kultur und Bildung. Im Inneren des Neubaus inte­griert das Gebäude die his­to­rischen Fundamente der Stadt in einem offenen Keller – so die ursprüngliche Stadtkante mit der zum Teil freigelegten Stadtmauer sowie mittelalterliche Mauerreste mehrerer Keller aus dem 12. bis 15....

  • Contracting-Modell saniert

    Die Bewohner eines in den 1930er-Jahren errichteten Mehrfamilienhauses in der Ganghofersiedlung in Regensburg heizen seit kurzer Zeit mit einem mit Erdgas betriebenen BHKW. Damit die Umstellung gelingen konnte, mussten Denkmalschutz und Energieersparnis unter einen Hut gebracht werden. Eine Komplettlösung der gc Wärmedienste GmbH (german contract) machte es möglich. Die zehn Wohneinheiten sind...

  • Initiative für effizientes Energiesparen abgeschlossen

    Die von der gc Wärmedienste GmbH (german contract) initiierte Kampagne „Deutschlands älteste Heizkessel“ hat Ende September 2015 ihren Abschluss gefunden. Ziel war die Sensibilisierung der Heizungsbesitzer zur Erneuerung ihrer veralteten Kessel, um eine „Wärmewende“ zu erreichen. Besitzer von über 100 Heizungsoldies, die mehrheitlich jahrzehntelang in Betrieb waren, haben sich an der Kampagne...

  • Die Brennstoffzellen-Heizung im Testbetrieb

    Das Neusser Unternehmen gc Wärmedienste GmbH (german contract) hat bis vor kurzem zusammen mit E.ON Ruhrgas nach geeigneten Einfamilienhaus-Besitzern gesucht, die für zwei Jahre eine Brennstoffzellen-Heizung zum Nulltarif testen möchten. Die Testfamilie wurde mit der Familie Mönks aus Neuss gefunden. „Mit unserer Aktion möchten wir ein Zeichen gegen den Klimawandel setzen und aktiv dazu...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 03 / 2017

    Leistet mehr, verbraucht weniger – EC-Ventilator für Rohrleitungssysteme

    Gute Raumluft ist die Grundlage für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Effiziente Lüftungssysteme liefern heute die Voraussetzung dafür, dass das Klima und die Schadstoffbelastung in Räumen deutlich verbessert werden kann. Eine wesentliche Rolle bei der Raumbelüftung spielen die für den Lufttransport zuständigen Ventilatoren. Sie sollten nicht nur energieeffizient und leise arbeiten, sondern auch Montage und Wartung erleichtern. Ein neuer EC-Ventilator zum direkten Einbau in Rohrleitungen ist genau für diese Anforderungen abgestimmt. Er sorgt für zuverlässige Be- und Entlüftung, arbeitet leise sowie energiesparend und lässt sich dank seiner besonderen Konstruktion besonders platzsparend und einfach montieren.

    (Bild: ebm-Papst)

  • Heft 04 / 2017

    Installation mit Inlinersystem – Normgerechte Trinkwasserzirkulation auf engstem Raum

    Bei der zentralen Warmwasserversorgung wird üblicherweise im Steigeschacht parallel zur Warmwasserleitung die Zirkulationsleitung verlegt. Eine wirtschaftliche Alternative dazu bietet die Inlinertechnik. Durch die platzsparende Bauweise, die Pressverbindungstechnik und die einfache Abschottung bei Deckendurchführungen auf Nullabstand ist das im Beitrag vorgestellte System im Geschossbau besonders wirtschaftlich zu installieren.

    (Foto: Viega)

  • Heft 05 / 2017

    Frischluft in den Kinosälen – Lüftungsgeräte für das Metroplex in Fürth

    Gemütliche Sitze, leckere Snacks, erfrischende Getränke, eine große Leinwand und toller Sound – so lassen sich Blockbusterfilme am besten genießen. Nach wie vor ist das Kino ein Ort, an dem man sich ganz auf das Wesentliche, nämlich den Film, konzentrieren kann, und den Alltag einfach ausblendet. Entscheidend für ein rundum gelungenes Erlebnis ist dabei auch ein angenehmes Klima im Kinosaal. In Fürth ist mit dem Metroplex ein neues Multiplex-Kino nach modernstem Standard entstanden, das genau diese nicht unwesentlichen Details berücksichtigt. So sind das Foyer sowie alle sechs Kinosäle mit Lüftungsgeräten ausgestattet, die für frische Luft und Sommer wie Winter für angenehme Raumtemperaturen sorgen.

    (Foto: Airflow)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche