Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Heizung | News | 02.10.2017

Wolf stärkt Kraft-Wärme-Kopplung in der Unternehmensgruppe

Aus Dreyer und Bosse Kraftwerke GmbH wird Wolf Power Systems GmbH

  • Firmensitz von Wolf Power Systems GmbH in Gorleben Foto: Woilf GmbH

Die Dreyer und Bosse Kraftwerke GmbH aus Gorleben firmiert zum 1. Oktober 2017 zur Wolf Power Systems GmbH (www.wolf-ps.de). Außer dem neuen Namen der Gesellschaft bleibt für Kunden jedoch alles wie gewohnt: Die Wolf Power Systems GmbH übernimmt im Wege der Rechtsnachfolge alle bestehenden Verträge, Rechte und Pflichten der Dreyer & Bosse GmbH. Auch der Markenname Dreyer und Bosse bleibt erhalten, wie das Unternehmen mitteilt. „Die Wolf Power Systems GmbH vertreibt auch zukünftig die Produkte der bewährten Marken Dreyer und Bosse, Kuntschar und Schlüter sowie Wolf Power Systems“, erklären Markus Kruse und Stefan Seeliger, Geschäftsführer von Wolf Power Systems.
 
„Mit der Umfirmierung vollziehen wir den nächsten Schritt unserer Zukunfts- und Wachstumsstrategie. Hierzu gehört neben dem weiterhin deutlichen Ausbau unseres Projekt- und Servicegeschäfts in Deutschland auch ein starkes Wachstum in den internationalen Märkten“, sagt Markus Kruse. „Der neue Name unterstreicht unsere auf Wachstum ausgerichteten Ziele im Starken Verbund der mit ungefähr 2.000 Mitarbeitern international erfolgreichen Wolf Gruppe. Er ist auch ein Ausdruck für die Weiterentwicklung unserer Produkte und Marke“, so Stefan Seeliger.
 
Die 1997 gegründete Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH zählt zu den Pionieren der Kraft-Wärme-Kopplung und ist eine 100-%-ige Tochter der Wolf GmbH, die ihre BHKW-Aktivitäten in der Business Unit Wolf Power Systems bündelt. Wolf Power Systems ist Spezialist für maßgeschneiderte BHKW-Lösungen im Bereich Erdgas, Klärgas und Biogas im Leistungsbereich von 18 kW bis 2 MW. Weltweit laufen über 2.300 Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen aus dem Markenverbund der Wolf Power Systems.
 

Thematisch passende Beiträge

  • Wolf-Gruppe übernimmt Mehrheit an Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH

    Stärkung im Bereich Biomasse

    Die Wolf-Gruppe (www.wolf-heiztechnik.de), Mainburg, hat mit Wirkung zum 31. August 2011 80 % der Anteile der Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH, Gorleben, übernommen. Die 1997 gegründete Gesellschaft verfügt mit Biogas-Aufbereitungsanlagen und Blockheizkraftwerken (BHKW) über ein vollständiges Pro­duktportfolio für die energetische Nutzung von Biogasen oder Biomethan. „Durch die Beteiligung baut...

  • Wolf GmbH richtet Vertrieb neu aus

    Markus Kruse leitet Bereich Power Systems

    Die Wolf GmbH (www.wolf-heiztechnik.de) nimmt zum 1. Januar 2016 eine strategische Neuausrichtung ihrer Vertriebsorganisation vor. Die Wolf-Gruppe gliedert ihre Geschäftsfelder im Vertrieb künftig in die drei Business Units Heizsysteme/Heating Systems, Klimasysteme/Air-handling Systems und BHKW/Power Systems. Bereits fest stand, dass der Vertriebsbereich Heating Systems von Torsten Mu?chler und...

  • Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung in Industrie und Gewerbe

    29. November 2011 / Essen Der Workshop zur Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung dient interessierten Unternehmen als Informationsaustausch und Wissensvermittlung. Dazu werden innovative technische Konzepte und wirtschaftliche Bewertungen vorgestellt. Einen wichtigen Teil der Veranstaltung bilden Berichte aus namhaften Unternehmen, die über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz der Technik berichten. Der...

  • Kraft-Wärme-Kopplung mit Biomasse

    22. und 23. März 2011 Neumarkt in der Oberpfalz Das zweitägige Fachforum behandelt neben den Grundlagen der Kraft-Wärme-Kopplung, technische, wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen. Zudem werden der Stand und die Perspektiven der Technik anhand von beispielhaft ausgeführten Anlagen vorgestellt. Weitere Themen sind die Porjektfinanzierung, innovative Konzepte und Systeme....

  • Wechsel bei der KME-Geschäftseinheit Hausinstallationsrohre und Systeme

    Thomas Dreyer übernimmt Vertrieb

    Thomas Dreyer übernimmt bei der KME Germany GmbH & Co. KG die vertriebliche Verantwortung für den Geschäftsbereich Hausinstallationsrohre und Systeme am Produktionsstandort Osnabrück ( www.kme.com/de/haustechnik). Er löst damit Frank Jürgens ab, der diese Position aktuell noch innehat. Jürgens (49) verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 30. November 2013. Thomas Dreyer (36) sammelte...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

  • Heft 09 / 2018

    Kommunikationszonen im Forschungsgebäude – Das IMP am Vienna Biocenter

    ATP architekten ingenieure (Wien) gelang es beim Bau eines neuen Gebäudes für das Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) im dritten Wiener Gemeindebezirk nicht nur eine Forschungseinrichtung auf dem letzten Stand der Technik zu realisieren, sondern auch die so genannten weichen Faktoren wie das Arbeitsumfeld zu berücksichtigen.


    Foto: ATP/Kuball

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

tab-Newsletter
  • » Zweimal im Monat kostenlose News.
  • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
  • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.