Recht & Beruf | Betriebsorganisation | 21.11.2017

Von der Idee zum Produkt

Chance für staatliche Förderung sichern

Bis 15. Januar 2018 haben kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, Entwicklungsvorhaben vom Staat fördern zu lassen. Die Innovationsberatung Korehnke Kommunikation unterstützt forschungsferne Unternehmen bei der Beantragung der Fördermittel.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind in vielen Bereichen Vorreiter des technologischen Fortschritts. Allerdings ist der Weg von einer neuen Idee oder einem Forschungsansatz hin zu einem innovativen Produkt, Verfahren oder einer Dienstleistungen mitunter lang: Ideen müssen bewertet, Lösungsansätze auf ihre Machbarkeit hin überprüft und die Forschungs- und Entwicklungsbedarfe sowie Kooperationspartner identifizieren werden. Mit der FördermaßnahmeKMU-innovativ:Einstiegsmodulunterstützt das Bundesforschungsministerium speziell Unternehmen, die bisher noch keine oder wenig Erfahrung mit dem Aufsetzen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten haben. KMU erhalten maximal 50.000 € über einen Zeitraum von sechs Monaten. Für bestimmten Technologiefelder sollen in diesem Zeitraum u.a. das Ideenscouting und Ideenmanagement gestärkt und die richtigen Forschungs- und Entwicklungspartner erschlossen werden. Nächster Stichtag für den förmlichen Förderantrag für das KMU-innovativ: Einstiegsmodul“ ist der 15. Januar 2018 und dann wieder am 15. Juli 2018. 

 

Die Berliner Innovationsberatung Korehnke Kommunikation (http://korehnke-kommunikation.de/von-der-idee-zum-produkt-chance-fuer-staatliche-foerderung-sichern/) hilft Unternehmen dabei, ihre Erfolgschancen für eine Förderung zu erhöhen u.a. das Vorhaben klar zu beschreiben und den förderungsfähigen Technologiefeldern zuzuordnen. Anfragen dazu richten Sie bitte an Dieter Bauer, Korehnke Kommunikation GmbH, , Tel.: +49 30 243 456 25.

Thematisch passende Beiträge

  • Verstärkung für den QualitätsVerbund Planer am Bau

    Prof. Dr. Thomas Benz unterstützt das Team

    Ab November 2018 unterstützt der Ingenieur und Diplom-Kaufmann, Prof. Dr. Thomas Benz, den QualitätsVerbund Planer am Bau. Auf lange Sicht soll er als Gesellschafter in die Trägergesellschaft des QualitätsVerbunds eintreten. Eigentlich hatten sich Dr. E. Rüdiger Weng und Prof. Dr. Thomas Benz am Ende des Sommersemesters 2018 nur getroffen, um über die Vorlesungsplanung zu sprechen. Prof. Thomas...

  • Multisplitsysteme

    Toshiba stellt seine Multisplit­sys­teme komplett auf R32 um. Die neuen Systeme für kleine und mittlere Wohn- und Gewerbe­bauten umfassen Kühl- und Heizleistungen von 3,3 bis 10 kW. Die größere der beiden Außengerätevarianten kann bis zu fünf Innengeräte versorgen. Die Palette der Innengeräte reicht bei den Wandgeräten vom Einsteigermodell „Mirai“ bis zum Premium-Gerät „Super Daiseikai 9“, hinzu...

  • Interoperabilität beim Smart Metering

    Überarbeitete Normreihe zur Kommunikation

    Der Einsatz neuer, digitaler Technologien und die zunehmende Digitalisierung vormals analoger Bereiche führen zu einer kritischen Überprüfung existierender Regelwerke, besonders im Bereich Kommunikation. Aufgrund dessen werden Normen der Reihe DIN EN 13757 überarbeitet. Internationale Kommunikationsnormen haben Interoperabilität zu gewährleisten, so dass die Anwender dieser Normen in die...

  • Zutrittskontroll-Lösung

    Das „Access Easy Control System“ unterstützt kleine bis mittlere Unternehmen beim Schutz ihrer Mitarbeiter, Gebäude und Sachwerte. Die Web-basierte Zutrittskontroll-Lösung ist schnell installiert und arbeitet mit vorhandener Hard- und Software zusammen. Mit dem System lassen sich von jedem PC im Unternehmen mit Java-fähigem Internet-Browser aus alle Türbewegungen überprüfen sowie die An- oder...

  • Leading Air Convention 2018

    18. bis 20. April 2018/Norderstedt Daikin bietet auf der vierten Leading Air Convention vom 18. bis 20. April 2018 erneut eine Plattform für Austausch und Vernetzung aller Bereiche der gesamten TGA. Im Mittelpunkt des Branchentreffs steht eine engere Zusammenarbeit der Gewerke, die langfristig zu mehr Energieeffizienz im gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes führen wird. Hier kommen Anlagenbauer,...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 12 / 2018

      Heizraum auf dem Dachboden – Wärmeerzeugung im preissensitiven Wohnungsbau

      Ein freistehendes, schmuckes und relativ kleines Häuschen in der Vorstadt von Passau erwartet man bei dem Begriff „Preisgünstiger Wohnungsbau“ eher nicht. Aber genauso sieht das Haus der Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau (WGP) aus. Damit bricht es Erwartungen – und bietet seinen Bewohnern einiges, auch im Bereich der Wärmeversorgung.

      Foto: Junkers Bosch

    • Heft 01 / 2019

      Vom Schlachthofgelände zum Bildungscampus – BTA-Lüftungssystem für eine Schule

      Memmingen hat das große Areal an der Schlachthofstraße mit einer neuen staatlichen Realschule, Sporthallen und der städtischen Sebastian-Lotzer-Realschule wiederbelebt. An den Neubau der Sebastian-Lotzer-Realschule waren hohe klimatechnische Anforderungen gestellt. Erfüllt wurden diese durch eine Bauteilaktivierung (BTA) mit Luft, das die Eigenschaften einer Bauteiltemperierung und einer Lüftungsanlage vereint.

      Foto: Klaus Mauz

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche