Recht & Beruf | Normen/ Verordnungen/ Richtlinien | 04.09.2017

VDI 2883 Blatt 1

Instandhaltung von Photovoltaikanlagen

Soll eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) ihre Dienste für mindestens 25 Jahre erbringen, dann ist eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung unerlässlich. Die Richtlinie befasst sich mit der Instandhaltung von netzgekoppelten PV-Anlagen. Sie gibt Hinweise zu Wartung, Inspektion, Instandsetzung, Prüfung, Dokumentation und Ersatzteilhaltung. Dabei liegt der Fokus auf den Aspekten Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Schutz der Investition. Die Richtlinie dient bei der Instandhaltung als Leitfaden, denn PV-Generatoren und alle weiteren Anlagenkomponenten sind während ihrer sehr langen Betriebszeit wechselnden Belastungen ausgesetzt.

VDI 2883 Blatt 1 richtet sich im Wesentlichen an Betreiber und Betriebsführer gewerblicher PV-Anlagen. Sie gibt vor, welche Instandhaltungsmaßnahmen in Verbindung mit einem individuell ausgearbeiteten Instandhaltungskonzept ganzheitlich durchgeführt werden sollen, damit Lebensdauer und wirtschaftliche Effizienz voll ausgeschöpft und die CO2-Belastungen gering gehalten werden.

Herausgeber der Richtlinie VDI 2883 Blatt 1 „Instandhaltung von Photovoltaik-Anlagen – Grundsätze“ ist die VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL). Die Richtlinie ist seit September 2017 als Entwurf zum Preis von 84,50 € unter www.beuth.de erhältlich. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen besteht durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (gpl@vdi.de). Die Einspruchsfrist endet am 30. November 2017. Weitere Informationen unter www.vdi.de/2883.

Thematisch passende Beiträge

  • VDI 3810 Blatt 3

    Heiztechnischen Anlagen richtig betreiben und instand halten

    Die Richtlinienreihe VDI 3810 gibt für die unterschiedlichen gebäudetechnischen Anlagen Empfehlungen für den sicheren, bestimmungsgemäßen, bedarfsgerechten, nachhaltigen Betrieb von Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung. Das neu erschienene Blatt 3 befasst sich mit dem bestimmungsgemäße Betreiben und Instandhalten von heiztechnischen Anlagen. Die Richtlinie VDI 3810 Blatt 3 gilt für das...

  • Raumlufttechnik; Geräteanforderungen; Zentrale Luftbefeuchtungssysteme (VDI-Lüftungsregeln)

    VDI 3803 Blatt 3 Raumlufttechnik, Geräteanforderungen

    Die Richtlinie VDI 3803 Blatt 3 "Raumlufttechnik; Geräteanforderungen; Zentrale Luftbefeuchtungssysteme (VDI-Lüftungsregeln)" gilt für die Luftbefeuchtung im Zu-, Ab- und Fortluftbereich von zentralen RLT-Anlagen. Sie formuliert Anforderungen an Luftbefeuchter, die in solche RLT-Anlagen eingebaut werden und gibt eine Übersicht über die verschiedenen Befeuchtersysteme sowie über die bei der Auswahl...

  • Neue Richtlinie:

    Trinkwasserhygiene in Gebäuden gewährleisten

    Jeder Betreiber einer Immobilie ist verpflichtet, mögliche Gefährdungen der Trinkwasser-Installation zu analysieren und geeignete Vorkehrungen zu treffen, um Gefährdungen zu vermeiden. Die neue Richtlinie VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2 bietet Sachverständigen praxisrelevante Hilfe zur fachgerechten Durchführung und Dokumentation einer Gefährdungsanalyse nach der Trinkwasserverordnung (TrinkwV). In...

  • Jahresheizzahl von Gas-Wärmepumpen bestimmen

    VDI 4650 Blatt 2

    Die neue Richtlinie VDI 4650 Blatt 2 ermöglicht es die Jahresheizzahl zu berechnen. Die Richtlinie soll bereits vor der Entscheidung zur Anschaffung einer Gas-Wärmepumpen Klarheit über den Energieverbrauch schaffen und Grunddaten für die Ermittlung der Umweltrelevanz und die Wirtschaftlichkeit derartiger Anlagen liefern. Die Richtlinie gibt Herstellern, Ausführenden, Planern, Betreibern und...

  • VDI 2047 Blatt 3 (Entwurf)

    Minderung des Legionellenrisikos in Verdunstungskühlanlagen

    Rückkühlwerke bergen das Risiko, Quelle von Legionellen-Infektionen zu sein. Ursachen für die Vermehrung der Bakterien in Rückkühlwerken sind Verunreinigungen des Kreislaufwassers, hohe Temperaturen und konstruktive Merkmale. Betreiber stehen in der Verantwortung, das Risiko aus dem Betrieb solcher Anlagen zu minimieren. Der Entwurf der Richtlinie VDI 2047 Blatt 3 für Kühltürme über 200 MW bietet...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 10 / 2017

    Zugfrei klimatisieren – Kombination aus Fancoil und Schlitzauslass

    Wer bei der Wahl eines Deckenklimageräts nicht nur auf die Kühlwirkung achtet, sondern auch eine leise und optisch ansprechende Lösung sucht, findet in der Kombination von Gebläsekonvektor und Schlitzauslass eine geeignete Systemlösung. Hier bietet es sich an, statt einer projektbezogenen, individuellen Kombination von Konvektor und Auslass ein Komplettgerät zu wählen. Komplettgeräte bieten den Vorteil einer größeren Planungssicherheit, denn die Komponenten sind bereits vom Hersteller aufeinander abgestimmt und die Leistungsdaten bekannt. Herstellerseitige Auslegungstools minimieren außerdem den Planungsaufwand.

    (Foto: LTG)

  • Heft 11 / 2017

    „Urban Jungle“ mit perfektem Wärmekomfort – Konvektoren für das 25hours Hotel im Bikini Berlin

    Welche andere deutsche Stadt ließe sich mit dem Lifestyle eines Urban Jungle besser assoziieren als Berlin? Diesem Konzept folgt auch das im Januar 2014 eröffnete 25hours Hotel direkt gegenüber der Gedächtniskirche. Bei der Klimatisierung der Restaurant-, Café- und Barbereiche vertrauten die Bauherren auf die Unterflurkonvektoren eines Markenherstellers.

    (Foto: Arbonia Riesa GmbH)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche