Energie/Solar | Unternehmen + Markt | 02.05.2017

Udo Wichert als AGFW-Präsident bestätigt

Kraftwärmekopplung und Fernwärme

Mit einem klaren Votum ist Udo Wichert, Geschäftsführer der Steag Fernwärme GmbH, am 26. April 2017 als Präsident des Energieeffizienzverbands für Wärme, Kälte und Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (www.agfw.de) bestätigt worden. Auf der 47. Mitgliederversammlung des AGFW im bayerischen Rosenheim wählten die Delegierten den Vorstand, der Wichert in dieser wichtigen Funktion einstimmig bestätigte. Udo Wichert ist seit 2001 aktives Mitglied des Branchenverbandes, er war von 2007 bis 2013 dessen Vizepräsident und fungiert seit 2013 als Präsident.

Udo Wichert freute sich über das Vertrauen, das ihm die Mitglieder mit der Wiederwahl ausgesprochen haben und verband seine Dankesrede mit einem Bekenntnis für die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). „Wie ich positiv feststelle, hat sich der Fokus der Energiewende von einer bislang stark auf Strom konzentrierten hin zu einer mehr sektorübergreifenden Betrachtungsweise gewandelt“, stellte Udo Wichert fest. Bei seiner Rede zur letzten Wiederwahl vor drei Jahren habe er noch gefordert, dass die Energiewende nicht auf eine Stromwende verkürzt werden dürfe. Denn die Wärmeerzeugung mache rund ein Drittel des Energieverbrauchs in Deutschland aus. Entsprechend groß seien die Potentiale für den Klimaschutz.

„Wir sehen die KWK und die Fernwärme als Systemlösung gerade für die Städte und Ballungsräume sehr gut aufgestellt“, so Udo Wichert weiter. „Dem AGFW ist sehr daran gelegen, dass Fernwärme eine Erfolgsgeschichte bleibt und das KWK-Gesetz eine Erfolgsgeschichte wird – auf dem Strom- und dem Wärmemarkt. Allerdings haben wir auch ein grundlegendes, energiepolitisches Problem: die fehlende Rechtssicherheit für die notwendigen Investitionen in KWK-Anlagen und Wärmenetze. Hier wollen wir uns als AGFW auch weiterhin konstruktiv in die Diskussionen einbringen.“

Die anstehende Wahl zum Deutschen Bundestag bietet Gelegenheit, für diese Positionen zu werben. Nach dem 24. September 2017 erwartet Udo Wichert, dass in den anstehenden Koalitionsverhandlungen der AGFW mit seinen energiepolitischen Forderungen Gehör finden wird: „Die AGFW-Positionen zur Bundestagswahl bieten eine inhaltlich gute Grundlage für eine sinnvolle, technologieoffene und sozialverträgliche Wärmewende.“

Thematisch passende Beiträge

  • Danfoss-Fachforen Wärmewende 2016

    19. April in Bielefeld und 20. April in Koblenz

    Seit zwei Jahren informieren die Fachforen Wärmewende Planer der Gebäudetechnik, Wohnungswirtschaft und Energieversorger über die Vorteile einer Wärmeversorgung im Verbund. Am 19. April findet das nächste Forum im Ravensberger Park in Bielefeld und am 20. April ein weiteres in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz statt. Teilnehmer können sich unter: www.forumwaermewende.de informieren und anmelden....

  • Fachforen Wärmewende touren weiter

    Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in Frankfurt, München, Dortmund, Hamburg, Potsdam und Leipzig wandern die Fachforen Wärmewende weiter nach Nürnberg (23. Juni 2015) und Ludwigsburg (24. Juni 2015). Von 10:00 bis 17:00 Uhr berichten fünf Fachreferenten der Firmen Viessmann, Grundfos, Rehau, Enwa und Danfoss über das Thema Wärmeversorgung im Verbund, mit deren Hilfe sich der wärmetechnische...

  • Wärmeversorgung der Zukunft

    Forum Wärmewende in Frankfurt und Saarbrücken

    Seit drei Jahren gibt es die Foren Wärmewende, mit denen die Fachreferenten von Viessmann, Rehau, Danfoss, Grundfos und Enwa über Konzepte zur Wärmeversorgung im Verbund an wechselnden Veranstaltungsorten informieren. In diesem Jahr setzt sich die Veranstaltungsreihe am 25. September 2017 in Frankfurt am Main und am 26. September 2017 in Saarbrücken fort. Die Foren Wärmewende wenden sich an...

  • Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung in Industrie und Gewerbe

    29. November 2011 / Essen Der Workshop zur Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung dient interessierten Unternehmen als Informationsaustausch und Wissensvermittlung. Dazu werden innovative technische Konzepte und wirtschaftliche Bewertungen vorgestellt. Einen wichtigen Teil der Veranstaltung bilden Berichte aus namhaften Unternehmen, die über ihre Erfahrungen mit dem Einsatz der Technik berichten. Der...

  • Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung

    Bundesrat macht Weg frei

    Die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes hat heute, am 15.06.2012, die letzte Hürde des parlamentarischen Verfahrens genommen. Im Bundesrat wurden bei der zweiten und abschließenden Erörterung des Gesetzentwurfes keine Einwände erhoben. Damit kann das Gesetz nach Veröffentlichung im Amtsblatt im Laufe des Sommers in Kraft treten. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr....

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2017

    Umstellung im laufenden Betrieb – Wärmebereitstellung im Baggerwerk

    Ein neues Heizsystem im Werk Zweibrücken der Kubota Baumaschinen GmbH stellt nicht nur Heizwärme und Strom bereit, sondern verbessert auch die Prozessstabilität in der Produktion.

    (Foto: Kubota Baumaschinen GmbH)

  • Heft 09 / 2017

    Entwässerungstechnik im Hotel Sonnenalpe – Badrinne mit Mehrwert

    Das Familienhotel Sonnenalpe am Kärntner Nassfeld bietet seinen Wellnessgästen sonnige Stunden der Erholung. Eine 1.700 m2 große Sauna und Wellnesswelt bietet Freizeitspaß auch bei mal nicht so passendem Wetter. Dafür, dass es hier hygienisch und barrierefrei zugeht hat auch das eingesetzte Badrinnensystem seinen Anteil.

    (Foto: Aschl GmbH, Pichl bei Wels)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche