Klima/Lüftung | Unternehmen + Markt | 30.08.2018

Systemair knackt Umsatzmarke von 100 Mio. €

Steigerung des Gesamtumsatzes um 8,24 %

  • Systemair GmbH: Das neue Büro- und Kantinengebäude stellt die Weichen für das geplante Wachstum der Systemair GmbH. Hier der aktuelle Baufortschritt. Foto: Systemair

  • Roland Kasper, CEO der schwedischen Systemair-Gruppe. Foto: Systemair

  • Stefan Fischer, Geschäftsführer der Systemair GmbH. Foto: Systemair

  • Kurt Maurer, Geschäftsführer der Systemair GmbH und Mitglied des Vorstands der Systemair-Gruppe. Foto: Systemair

Erstmalig in der Firmengeschichte der Systemair GmbH konnte im Geschäftsjahr 2017/2018 die 100 Mio. € Marke geknackt werden. Die Systemair GmbH erwirtschaftete einen Gesamtumsatz in Höhe von 106,4 Mio. €. Somit konnte der Vorjahresumsatz von 98,3 Mio. € um 8,24 % gesteigert werden.

„Das Geschäftsjahr 2017/2018 war für die Systemair GmbH ein sehr erfolgreiches Jahr. Wir konnten im Exportbereich unseren Umsatz steigern und im Inlandsmarkt unsere Marktposition weiter ausbauen sowie ein Wachstum generieren. Es konnte in allen wesentlichen Geschäftsbereichen ein Zuwachs verzeichnet werden. Besonders die Bereiche Heizungsprodukte und Lüftungsgeräte übertrafen die Erwartungen bei weitem“, freut sich Stefan Fischer, Geschäftsführer der Systemair GmbH. Die Mitarbeiterzahl der Systemair GmbH stieg auf 380 Mitarbeiter an.

Der Bau des neuen Büro- und Kantinengebäudes stellt die Weichen für das weiterhin geplante Wachstum. „Diese Investition von ca. 3 Mio. € ist als klares Bekenntnis zum Standort Boxberg-Windischbuch zu verstehen. Dadurch wird auch deutlich, welch großes Potential die Systemair-Gruppe in der Systemair GmbH sieht“, so Kurt Maurer, Geschäftsführer und Mitglied des Vorstands der Systemair Gruppe mit Blick auf das vergangene und kommende Geschäftsjahr.

„Die Luftqualität spielt eine immer größere Rolle. Effiziente und intelligente Lüftungs- und Klimatechnik ist daher sehr wichtig, um eine hochwertige Luftqualität sicherstellen zu können. Wir bei Systemair arbeiten daher schon viele Jahre daran energieeffiziente Produkte und Systemlösungen zu entwickeln. So können wir den Kunden die bestmögliche Lösung für ihre Anforderungen liefern. Deswegen sind Investitionen in unsere Produkte und Dienstleistungen sowie die entsprechende Software für uns ein immerwährender Prozess“, argumentiert Roland Kasper, CEO der schwedischen Systemair-Gruppe.

Durch Neuentwicklungen im Bereich Jet-Ventilatoren für den Einsatz in Tunneln ist es gelungen, die Wirkungsgrade soweit zu steigern, dass beste Effizienzwerte erreicht werden konnten. Aber auch Entwicklungsprozesse wurden überarbeitet, um den Bedürfnissen des Marktes sowohl technisch wie auch im Hinblick auf die Dauer gerecht zu werden. Außerdem wurde die Projektabwicklung in den einzelnen Produktbereichen optimiert und neu strukturiert, um innerhalb der Projekte noch effizienter und zeitsparender für die Kunden arbeiten zu können. Große Investitionen wurden auch im Bereich IT, Digitalisierung und Systemlösungen getätigt. So wurde unter anderem eine neue Auslegungssoftware für Axialventilatoren entwickelt.

„Wir erwarten für das kommende Jahr aufgrund der guten Wirtschaftsprognosen weiterhin gute Zuwächse und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen sowie darauf, die Position der Systemair GmbH weiter auszubauen“, so Stefan Fischer, Geschäftsführer der Systemair GmbH.

Thematisch passende Beiträge

  • Systemair stellt Weichen auf Wachstum

    Spatenstich für neues Büro- und Kantinengebäude

    Mit einem symbolischen Spatenstich am 18. September 2017 stellte die Systemair GmbH (www.systemair.de) aus Windischbuch die Weichen für das weitere Wachstum. Das neue Bürogebäude mit Kantine und Sozialräumen wird eine Gesamtfläche von 1.950 m² haben und soll im zweiten Quartal 2018 fertiggestellt werden. Für die gesamte Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik werden Produkte der Systemair-Gruppe...

  • Stefan Fischer in Systemair-Geschäftsführung

    Aufteilung der Aufgaben

    Zum 1. Februar 2018 wurde Stefan Fischer in die Geschäftsführung der Systemair GmbH berufen. Gemeinsam mit Kurt Maurer und Roland Kasper, die das Unternehmen bisher vertraten, wird er zukünftig die Geschicke des Unternehmens leiten. Stefan Fischer trat bereits im September 2016 als Bereichsleiter für Produktion und Materialwirtschaft in die Systemair GmbH ein. Seither verantwortete er zudem...

  • Systemair mit Wachstum

    Das Blatt hat sich gewendet

    Der Umsatz der Systemair-Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2010/2011 (Mai – April) um 8 % auf 3467 Mrd. Schwedische Kronen (389 Mio. €). Im gleichen Zeitraum stieg auch der Gewinn um 34 % gegenüber dem Vorjahr. „Rückblickend auf das gesamte letzte Jahr sind wir erfreut, wieder organisches Wachstum verzeichnen zu können. Der Bruttogewinn, genauso wie das Betriebsergebnis, ist deutlich gestiegen“,...

  • Systemair-Gruppe mit Umsatzplus von über 12 %

    5.200 Mitarbeiter erwirtschaften 713 Mio. €

    Die Systemair-Gruppe (www.systemair.de), global agierender Hersteller von Produkten und Systemen für die Lüftungs- und Klimatechnik, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 (Mai bis April) einen Umsatz von 6,9 Mrd. Schwedischen Kronen (SEK). Das sind umgerechnet rund 713,4 Mio. €. Dies bedeutet ein Umsatzplus von 12,3 % gegenüber dem Vorjahr. „Der Markt der Lüftungs- und Klimatechnik zeigt...

  • Systemair blleibt auf Wachstumskurs

    Knapp 100 Mio. € Umsatz in Deutschland

    Dem Lüftungs- und Klimatechnikanbieter Systemair (www.systemair.de) gelang auch im vergangenen Geschäftsjahr ein deutliches Umsatzplus. Durch Investitionen in den Ausbau eigener Ressourcen sowie weitere Unternehmenszukäufe stärkte Systemair seine Marktposition. Auch zukünftig liegt der Fokus weiterhin auf energieeffizienten Systemlösungen: So wurde im vergangenen Wirtschaftsjahr die komplette...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 12 / 2018

      Heizraum auf dem Dachboden – Wärmeerzeugung im preissensitiven Wohnungsbau

      Ein freistehendes, schmuckes und relativ kleines Häuschen in der Vorstadt von Passau erwartet man bei dem Begriff „Preisgünstiger Wohnungsbau“ eher nicht. Aber genauso sieht das Haus der Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft Passau (WGP) aus. Damit bricht es Erwartungen – und bietet seinen Bewohnern einiges, auch im Bereich der Wärmeversorgung.

      Foto: Junkers Bosch

    • Heft 01 / 2019

      Vom Schlachthofgelände zum Bildungscampus – BTA-Lüftungssystem für eine Schule

      Memmingen hat das große Areal an der Schlachthofstraße mit einer neuen staatlichen Realschule, Sporthallen und der städtischen Sebastian-Lotzer-Realschule wiederbelebt. An den Neubau der Sebastian-Lotzer-Realschule waren hohe klimatechnische Anforderungen gestellt. Erfüllt wurden diese durch eine Bauteilaktivierung (BTA) mit Luft, das die Eigenschaften einer Bauteiltemperierung und einer Lüftungsanlage vereint.

      Foto: Klaus Mauz

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.