Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Klima/Lüftung | News | 19.07.2017

Stulz im Verband Innovatives Rechenzentrum e.V.

Know-how zu Klimalösungen für Datencenter

  • Stulz engagiert sich bei der Weiterentwicklung von effizienten Klimatisierungskonzepten für Rechenzentren und Serverräume. (Foto: Stulz)

Seit der Gründung im Jahr 1947 hat sich das Familienunternehmen Stulz (www.stulz.de) zu einem Systemlieferanten für die Klimatisierung von betriebskritischen Anwendungen entwickelt. Seit Juni 2017 gehört der Hamburger Klimatisierungsspezialist auch zu den Mitgliedern im Verband Innovatives Rechenzentrum e.V. (VIRZ).
Der Verband (www.virz.de) bietet eine Plattform für den konstruktiven Austausch zwischen RZ-Planern, Herstellern und Betreibern von Rechenzentren. Zielsetzungen der Verbandsarbeit sind u.a. die Entwicklung innovativer Ideen und Konzepte sowie der regelmäßige Erfahrungsaustausch.

Zu diesem Zweck organisiert der VIRZ Veranstaltungen, bei denen Mitglieder Ideen aus der alltäglichen Praxis austauschen und diskutieren können. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen wie aktuelle Normen und Standards sowie die nachhaltige bedarfs- und anwendergerechte Weiterentwicklung im Bereich von Planung, Betrieb und Nachrüstung von Rechenzentren. Darüber hinaus organisiert der VIRZ regelmäßig themenbezogene Arbeitskreise, die sich intensiv mit dedizierten Technologiefeldern wie Sicherheit, Energieversorgung und Klimatisierung auseinandersetzen.

Dipl.-Ing. Mirco Hoffmann, Vertriebsleiter bei Stulz, freut sich über das neue Engagement: „Mit über 40 Jahren Erfahrung verfügt Stulz über eine umfassende Planungs- und Entwicklungsexpertise. Dieses Know-how möchten wir künftig mit den zahlreichen interdisziplinären Teams des Verbands Innovatives Rechenzentrum e.V. teilen, um uns im gemeinsamen Austausch den umfassenden Herausforderungen der Datacenter-Branche zu widmen.“

Thematisch passende Beiträge

  • Bau und Betrieb von Rechenzentren

    4. und 5. Februar 2013/Hamburg Ob Neubau oder Sanierung: Die Hochverfügbarkeit des eigenen Rechenzentrums muss langfristig gesichert sein. Zu den Themen des Seminars zählen die sicherheitsgerechte Gebäudeplanung, Anforderungen an den Brandschutz in Rechenzentren, Möglichkeiten zu Betrieb und Optimierung sowie die Klimatisierung von Rechenzentren. Weitere Informationen unter...

  • Kostenreduktion im Rechenzentrum

    In Rechenzentren sind mit dem Einsatz moderner Technologien Einsparungen von bis zu 20 % bei Planung, Ausstattung und Betrieb möglich. Darauf weist der „Arbeitskreis Betriebssicheres Rechenzentrum und Infrastruktur“ des Bundesverbandes Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) hin und bietet zum Thema glich noch die passende Broschüre an. Das 46seitige Werk mit dem...

  • Präzisionsklimaserie für den Kaltwassereinsatz

    Mit seinen leistungsstarken „CWE“/„CWU“-Varianten für den Kaltwassereinsatz erweitert Stulz seine „CyberAir 2“-Präzisionsklimaserie. Bei den euen Klimageräten sind Ventilator- und Wärmetauschereinheiten voneinander getrennt, so dass flexible Installationsmöglichkeiten geboten werden. Entsprechend dem Platzbedarf und den bautechnischen Voraussetzungen können die Geräte in der „CWE“-Version auf dem...

  • Deutscher Rechenzentrumspreis 2018

    Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2018

    Das Bewerbungsverfahren zum Deutschen Rechenzentrumspreis 2018 hat begonnen. Damit dürfen Lösungen, Produkte und Projekte, die zur Steigerung der Energieeffizienz im Rechenzentrum beitragen, eingereicht werden. Die Teilnahme ist kostenfrei: Interessenten können sich die Anmeldedokumente unter www.future-thinking.de/teilnahmefaq/ herunterladen, ausfüllen und anschließend beim Preiskomitee...

  • Startschuss für den Deutschen Rechenzentrumspreis 2017

    Bis zum 15. Januar 2017 bewerben

    Der Deutsche Rechenzentrumspreis geht in die nächste Runde: Am 1. August 2016 fiel der Startschuss zum Bewerbungsverfahren des 7. Wettbewerbs in Folge. Bis zum 15. Januar 2017 dürfen wieder innovative Produkte, Projekte und Lösungen aus dem Rechenzentrumsbereich in insgesamt acht Kategorien eingereicht werden. Über die Gewinner entscheidet am Ende eine 15-köpfige Jury aus Rechenzentrumsexperten....

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

  • Heft 09 / 2018

    Kommunikationszonen im Forschungsgebäude – Das IMP am Vienna Biocenter

    ATP architekten ingenieure (Wien) gelang es beim Bau eines neuen Gebäudes für das Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) im dritten Wiener Gemeindebezirk nicht nur eine Forschungseinrichtung auf dem letzten Stand der Technik zu realisieren, sondern auch die so genannten weichen Faktoren wie das Arbeitsumfeld zu berücksichtigen.


    Foto: ATP/Kuball

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

tab-Newsletter
  • » Zweimal im Monat kostenlose News.
  • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
  • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.