Sanitär | Unternehmen + Markt | 07.09.2017

Spatenstich bei Geberit Mapress GmbH

Bau eines neuen Produktions- und Verwaltungsgebäudes in Langenfeld

  • Das im Bau befindliche neue Produktions- und Verwaltungsgebäudes der Geberit Mapress GmbH am Standort Langenfeld nach dem ersten Bauabschnitt. (Visualisierung: Ropertz & Partner)

  • Betriebsgelände der Geberit Mapress GmbH Langenfeld vor dem Abriss der alten Werkshalle. (Foto: Geberit)

  • Am 6. September 2017 erfolgte der Spatenstich zum neuen Produktions- und Verwaltungsgebäude mit (v.l.n.r.) Frank Schneider (Bürgermeister Stadt Langenfeld), Frank Nathem (Geschäftsführer Geberit Mapress GmbH), Michael Reinhard (Mitglied der Konzernleitung Geberit International AG), Frank Littmann (Leiter Technologie/Planung Geberit Mapress GmbH), Matthias Urich (Ropertz & Partner), Martin Ziegler (Leiter Werke Extrusion, Formen und Montage Geberit International AG) und Stephan Hundhausen (W. Hundhausen Bauunternehmung). (Foto: Geberit)

Die Geberit Mapress GmbH in Langenfeld bei Düsseldorf ist der wichtigste Produktionsstandort für Geberit Rohrleitungssysteme und Fittinge aus Edelstahl, C-Stahl und Kupfer. Als Teil einer umfassenden Modernisierung der Fertigungsprozesse wird nun der Bau einer neuen Produktionshalle in Angriff genommen. „Mit einem Volumen von mehr als 35 Mio. € investiert Geberit damit nachhaltig in den Standort Langenfeld“, erörtert Frank Nathem, Geschäftsführer der Geberit Mapress GmbH, das Projekt.

Ein modernes Gebäudekonzept und die Umstellung von einem Werkstatt- auf ein Linienprinzip verbessern künftig die Infrastruktur im Werk und ermöglichen eine effizientere Arbeitsorganisation. Am 6. September 2017 fand dazu der feierliche Spatenstich für den ersten Bauabschnitt des neuen Produktions- und Verwaltungsgebäudes statt.

Die Arbeiten für den Neubau am Geberit Standort Langenfeld haben begonnen. Der Neubau des Produktions- und Verwaltungsgebäudes kann bei Bedarf und entsprechend der künftigen Mengenentwicklung zu einem späteren Zeitpunkt modular erweitert werden.

Neuausrichtung der Produktion

Im Zuge der Neuausrichtung des Produktionswerks spezialisiert sich der Standort Langenfeld auf die Fertigung von Großserien des Mapress-Produktportfolios. Das sind insbesondere Fittinge aus C-Stahl, Edelstahl und Kupfer, die überwiegend im Heizungs- und Sanitärbereich eingesetzt werden. Die Produktion von großformatigen Fittingen wurde an ein Schwesterwerk in Polen abgegeben. Im Vorfeld wurden die einzelnen Fertigungsschritte und Prozesse im Werk überprüft, neu zusammengefasst und spezielle Fertigungstechnologien entwickelt.

Starke Partner für den Neubau

Nach Entwürfen des Architektur- und Planungsbüros Ropertz & Partner aus Duisburg und gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Greenfield, einem Zusammenschluss der W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH in Siegen und der Engie Deutschland GmbH in Köln, entstehen im ersten Bauabschnitt zwei Gebäudeteile: eine neue Produktionshalle auf einer Fläche von 15.400 m2 und ein zweistöckiges Verwaltungsgebäude mit ca. 5.500 m2. Im Verwaltungstrakt finden neben modernen Büros auch eine Kantine, ein Labor- und Werkstattbereich, Umkleiden sowie sanitäre Anlagen und ein Konferenzbereich Platz.

Thematisch passende Beiträge

  • Neugestaltung des Geberit Informationszentrum (GIZ) in Langenfeld

    Seminarprogramm für 2014 online abrufbar

    In seinen Seminaren vermittelt Geberit nicht nur technisches Know-how, sondern auch Beratungskompetenz. Damit reagiert der Sanitärtechnikanbieter auf die gestiegenen Komfort- und Designansprüche der Endkunden. In den modernen Ausstellungsräumen der Informationszentren in Pfullendorf und Langenfeld können sich die Seminarteilnehmer über Design- und Produkttrends „vor der Wand“ informieren. Komplexe...

  • Geberit investiert in Standort Lichtenstein

    Neue Büro-, Schulungs- und Sanitärräume

    Nach Investitionen in die Hallenerweiterung und dem Bau eines Schulungsraumes für den Außendienst am Geberit-Standort (www.geberit.de) im sächsischen Lichtenstein in den vergangenen Jahren, lag der Fokus 2016 auf der Sanierung der Ergeschossräume im Verwaltungsgebäude. Durch ein neues Raumkonzept entstanden großzügige und helle Räume mit mehr Arbeitsplätzen sowie ein repräsentativer Eingangs- und...

  • ebm-papst investiert 14 Mio. € in Werksneubau am Standort Landshut

    Systemlösungen und Gasventile für die Heiztechnik

    Spatenstich in Landshut: Die ebm-papst-Gruppe investiert rund 14 Mio. € in den Neubau eines Produktionswerks. Der Weltmarktführer von Ventilatoren und Motoren produziert in Landshut zukünftig Systemlösungen und Gasventile für die Heiztechnik . Nachdem ebm-papst seinen Landshuter Standort erst vor einem Jahr durch ein neues Logistikzentrum erweitert hatte, folgt nun der Bau eines neuen...

  • Rapperswil-Jona wird Produktionsstandort für "Geberit AquaClean"

    10 Millionen Schweizer Franken investiert

    Insgesamt 60 neue Arbeitsplätze schafft die Firma Geberit (www.geberit.de) bis Ende 2011 im schweizerischen Rapperswil-Jona. Dort entstand eine Produktionsstätte für „Geberit AquaClean“, das WC mit integrierter Duschfunktion. In den Aufbau investierte Geberit 10 Millionen Schweizer Franken. Zusammen mit der „Geberit AquaClean“-Markenbotschafterin Melanie Winiger und dem St. Galler Regierungsrat...

  • GEA Bock: Spatenstich für neue Produktions- und Lagerhalle

    Frickenhausen bleibt Produktionsstandort

    Mit dem offiziellen Spatenstich am 14. Dezember ist in Frickenhausen der Startschuss für den Bau einer neuen Produktions- und Lagerhalle bei GEA Bock (www.bock.de) gefallen. Bis Mitte 2012 erweitert GEA Bock seine Produktionsfläche in Frickenhausen um über 1000 m². Die neue Halle, für die ein älteres Betriebsgebäude zwischenzeitlich abgerissen wurde, grenzt direkt an die bestehenden...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 10 / 2017

    Zugfrei klimatisieren – Kombination aus Fancoil und Schlitzauslass

    Wer bei der Wahl eines Deckenklimageräts nicht nur auf die Kühlwirkung achtet, sondern auch eine leise und optisch ansprechende Lösung sucht, findet in der Kombination von Gebläsekonvektor und Schlitzauslass eine geeignete Systemlösung. Hier bietet es sich an, statt einer projektbezogenen, individuellen Kombination von Konvektor und Auslass ein Komplettgerät zu wählen. Komplettgeräte bieten den Vorteil einer größeren Planungssicherheit, denn die Komponenten sind bereits vom Hersteller aufeinander abgestimmt und die Leistungsdaten bekannt. Herstellerseitige Auslegungstools minimieren außerdem den Planungsaufwand.

    (Foto: LTG)

  • Heft 11 / 2017

    „Urban Jungle“ mit perfektem Wärmekomfort – Konvektoren für das 25hours Hotel im Bikini Berlin

    Welche andere deutsche Stadt ließe sich mit dem Lifestyle eines Urban Jungle besser assoziieren als Berlin? Diesem Konzept folgt auch das im Januar 2014 eröffnete 25hours Hotel direkt gegenüber der Gedächtniskirche. Bei der Klimatisierung der Restaurant-, Café- und Barbereiche vertrauten die Bauherren auf die Unterflurkonvektoren eines Markenherstellers.

    (Foto: Arbonia Riesa GmbH)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche