Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Energie/Solar | News | 28.04.2017

Solidpower schließt Liefervertrag mit Elugie

Brennstoffzellen-Energiegeräte für Belgien

Ein Vertrag über die Lieferung von mindestens 550 „BlueGEN“-Brennstoffzellen-Energiegeräten der Solidpower GmbH in Gesamtwert von 10 Mio. € an den belgischen Partner Elugie bvba ist die Antwort auf das zunehmende Interesse der Belgier an einer effizienten und sicheren Energieversorgung vor Ort. „Sowohl Besitzer größerer Einfamilienhäuser wie auch Gewerbetreibende fragen verstärkt nach einer Lösung, die kostengünstig und umweltentlastend den Strom vor Ort erzeugen lässt, und finden mit dem ,BlueGEN‘ eine Alternative zur kritischen Diskussion über Atomstrom in Belgien“, sagt Bjorn van Haver. Der Gründer und Geschäftsführer der auf Energieversorgungstechnologie spezialisierten Elugie nahe Antwerpen sieht sich damit in seiner über zehnjährigen Unternehmenserfahrung im Umgang mit stationärer Energieversorgung im Trend bestätigt. 

Belgien hatte bereits 2003 den Ausstieg aus dem Atomstrom verkündet. 2012 wurde diese Absicht von der damaligen Regierung nochmals bestätigt. Es führte vor allem dazu, dass die Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen (KWK) mittels Erdgas inzwischen mit 20 % Anteil die zweitgrößte Quelle des Landes ist – mit steigender Tendenz. Die Elugie bvba sieht gerade hier, im Strombedarf von mehr als 10.000 kWh, mit dem „BlueGEN“ ein deutliches Wachstumspotential. „Unser ,BlueGEN‘ als Erdgas betriebenes Mikro-KWK-Gerät erlaubt die Anbindung an fast jedes marktgängige Heizsystem. Somit wird auch die nebenher erzeugte Wärme über die Einspeisung in den Wärmespeicher effizient genutzt – genug, um täglich rund 200 l Warmwasser zu liefern“, betont Andreas Ballhausen, Geschäftsführer der deutschen Solidpower. Auch die Zukunft sieht rosig aus. So ist mit dem Ende März 2017 besiegelten Kaufvertrag eine Option auf ein bis Ende 2018 gültiges erweitertes Bezugsrecht für insgesamt 1.200 „BlueGEN“-Aggregate verbunden, was einem Gesamtumsatz für Solidpower von mehr als 20 Mio. € entspricht.

Thematisch passende Beiträge

  • Solidpower produziert den 1.000 „Bluegen“

    Fertigung von Brennstoffzellen-Mikro-KWK nimmt fahrt auf

    Der Brennstoffzellenhersteller Solidpower (www.solidpower.com) hat in der vergangenen Woche am Standort Heinsberg den 1.000 „Bluegen“ produziert. Dies ist ein wichtiger Schritt in der jungen Firmengeschichte des weltweit agierenden Unternehmens, das mit seinem Mikrokraftwerk zur dezentralen Stromerzeugung eine nachhaltige Alternative zur herkömmlichen Energieversorgung bietet. Bisher wurden...

  • Guido Gummert verlässt Solidpower-Gruppe

    Andreas Ballhausen wird neuer Geschäftsführer

    Guido Gummert, Geschäftsführer der Solidpower GmbH, hat das Unternehmen Ende Februar 2017 auf eigenen Wunsch verlassen. Seine Position übernimmt der bisherige Leiter für Vertrieb und Service, Andreas Ballhausen. Guido Gummert war seit Juni 2014 verantwortlicher Gruppenbereichsleiter für Vertrieb, Marketing, Produktmanagement und Service sowie Mitglied der Geschäftsführung der Solidpower S.p.A.,...

  • Kommunikationsschnittstelle für Brennstoffzellen-Heizgeräte

    Um die Messdaten und Anlagenmeldungen von Brennstoffzellen-Heizgeräten über ein einheitliches Kommunikationsprotokoll übertragen zu können, wurde im Rahmen des Praxistests „Callux“ die „Callux“-Box entwickelt. Damit sind wichtige Voraussetzungen geschaffen, um KWK-Geräte für Ein- und Zweifamilienhäuser im Sinne einer dezentralen Energieversorgung betreiben zu können. An die für dezentrale...

  • Neues Führungsteam in der IBZ

    Sprecher werden von Vaillant und Viessmann gestellt

    Die Initiative Brennstoffzelle (IBZ), das Kompetenzzentrum für Brennstoffzellen in der Hausenergieversorgung, stellt sich für die Markteinführung der innovativen Geräte neu auf. Seit 1. Januar 2016 wird die IBZ gleichzeitig durch die beiden neuen Sprecher, Alexander Dauensteiner, Leiter Produktmanagement Systemprodukte der Vaillant Group, und Markus Staudt, Leiter Public Affairs bei Viessmann,...

  • Power-to-Gas

    Pilotprojekt in Hamburg

    Wenn die weltweit modernste „Power to Gas“-Anlage in Hamburg in Betrieb gehen wird, wird auch ein Vaillant Brennstoffzellen-Heizgerät (BZH) der neuesten Generation Teil des Innovationsprojektes sein. Der Spatenstich für die Anlage erfolgte Ende Juni 2013. Schlüsseltechnologie der Energiewende Das „Power to Gas“-Konzept gilt als eine künftige Schlüsseltechnologie der Energiewende. Hierbei wird...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 05 / 2018

    Das „Zemos“ in Bochum – Ein Forschungsneubau als KfW-Effizienzhaus 70

    Im „Zentrum für molekulare Spektroskopie und Simulation solvenzgesteuerter Prozesse“, kurz „ZEMOS“, entstanden Labor- und Büroflächen. In den Obergeschossen liegen chemische und biologische Labore. Im Untergeschoss stehen physikalische Labore für hochsensible Mikroskope und Laser-Messtechniken zur Verfügung, die erschütterungsfrei gelagert und von elektromagnetischen Störeinflüssen abgeschottet sind. Außerdem wurde besonderer Wert auf die TGA gelegt und so ein Gebäude geschaffen, das einem KfW-Effizienzhaus 70 entspricht.

    (Foto: Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH)

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!