Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Heizung | News | 04.04.2018

Roth organisiert Verkaufsgebiet West neu

René Kolfhaus ist neuer Regionalverkaufsleiter

  • Das Roth Verkaufsgebiet West ist neu organisiert (v.l.n.r.): Regionalverkaufsleiter René Kolfhaus und Markus Golditz für das Key Account Objektmanagement. Foto: Roth Werke

Die Roth Werke (www.roth-werke.de) organisierten den Verkauf für ihre Energiesysteme im Gebiet Deutschland West neu. Der erfahrene Roth-Mitarbeiter René Kolfhaus übernahm mit Wirkung vom 1. Januar 2018 die Regionalverkaufsleitung. Für das Key Account Objektmanagement im Verkaufsgebiet West kam Markus Golditz zu Roth.

René Kolfhaus ist schon viele Jahre bei Roth tätig – mehr als zehn Jahre davon als Schulungsleiter Deutschland. Zuletzt hat der staatlich anerkannte Techniker für Heizung, Sanitär und Lüftung die Key Accounts für das Objektmanagement aufgebaut. Er bringt neben seiner jahrelangen Erfahrung und seinem Know-how in der Heiz- und Sanitärtechnik ein hervorragendes Branchenwissen mit.

Der Betriebswirt Markus Golditz verfügt über langjährige kaufmännische und technische Erfahrung im SHK-Fachgroßhandel und im Fachhandwerk. Er ist überzeugt vom Roth-Systemgedanken und will mit seinem Know-how das Projekt- und Objektgeschäft weiter ausbauen sowie den Support bei Baumaßnahmen verstärken.

Rüdiger Heinz, Roth Verkaufsleiter Energiesysteme Deutschland, ist überzeugt: „Wir freuen uns, dass wir mit René Kolfhaus einen erfahrenen Mitarbeiter für die Regionalverkaufsleitung gewinnen konnten. Gemeinsam mit seinem Team an Fachberatern sowie dem neuen Key Account Objektmanagement ist das Verkaufsgebiet West optimal aufgestellt.“

 

Thematisch passende Beiträge

  • Roth Regional-Verkaufsleiter für Deutschland Mitte

    Carsten Voß folgt auf Dieter Eckhardt

    Mit Carsten Voß (44) haben die Buchenauer Roth Werke (www.roth-werke.de) seit September 2015 einen neuen Regional-Verkaufsleiter für Deutschland Mitte. Der Diplom-Ingenieur löst Dieter Eckhardt ab, der nach über 35 Jahren Tätigkeit für Roth in den Ruhestand gegangen ist. Carsten Voß war zuvor u.a. bei Bosch Thermotechnik und Buderus tätig. Der gebürtige Hamburger kann auf langjährige Erfahrungen...

  • Roth-Geschäftsführer Franz Kind im Ruhestand

    Veränderungen in der Geschäftsleitung

    Die Roth Werke (www.roth-werke.de) in Dautphetal-Buchenau verabschiedeten ihren langjährigen Geschäftsführer Franz Kind in den Ruhestand. Er war über 25 Jahre im Unternehmen tätig. Im Rahmen eines Treffens des internationalen Vertriebs mit rund 100 Mitarbeitern aus aller Welt anlässlich der Frankfurter Fachmesse ISH im März ehrte der geschäftsführende Gesellschafter Manfred Roth den...

  • Energie aus Sonne, Luft und Erde

    „Solargeo“ von Roth ist ein Wärmepumpen-Energiesystem für die Heizwärmebereitstellung und Warmwasserbereitung. Basis des Systems ist eine Sole/Wasser-Wärmepumpe, deren Wärmequelle neben zwei nebeneinander angeordneten Erdspiralen der „Solargeo“-Luft/Sole-Wärmetauscher ist. Das neue Energiesystem ergänzt das bestehende „Solargeo“-Programm mit Erdregistern. Die Wärmepumpen-Energiesysteme optimieren...

  • Neuer Regionalverkaufsleiter bei ITT Lowara

    Zum 1. Januar 2010 hat der Pumpenhersteller ITT Lowara Deutschland GmbH seine Mitarbeiterzahl mit einem neuen Regionalverkaufsleiter für die Gebäudetechnik weiter verstärkt. Michael Roth (42), Betriebswirt, ist seit über 20 Jahren in der SHK-Branche tätig. Die letzten sechs Jahre war er Gebietsleiter beim Heizkörperspezialisten Zehnder GmbH, davor war er fünf Jahre als Niederlassungsleiter in...

  • Neu in der Roth Geschäftsleitung

    Sascha Allissat leitet Produkttechnik Energiesysteme

    Seit April 2016 haben die Buchenauer Roth Werke (www.roth-werke.de) ihre Geschäftsleitung mit Sascha Allissat (43) verstärkt. Der Chemieingenieur Kunststofftechnik und Betriebswirt ist für die Produktentwicklung und -technik der Roth Energiesysteme verantwortlich. Zu seinen Aufgaben gehören die Leitung der Produktmanagements Energieerzeugung, Energielagerung und Energieverteilung sowie des...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 05 / 2018

    Das „Zemos“ in Bochum – Ein Forschungsneubau als KfW-Effizienzhaus 70

    Im „Zentrum für molekulare Spektroskopie und Simulation solvenzgesteuerter Prozesse“, kurz „ZEMOS“, entstanden Labor- und Büroflächen. In den Obergeschossen liegen chemische und biologische Labore. Im Untergeschoss stehen physikalische Labore für hochsensible Mikroskope und Laser-Messtechniken zur Verfügung, die erschütterungsfrei gelagert und von elektromagnetischen Störeinflüssen abgeschottet sind. Außerdem wurde besonderer Wert auf die TGA gelegt und so ein Gebäude geschaffen, das einem KfW-Effizienzhaus 70 entspricht.

    (Foto: Ingenieurbüro Timmer Reichel GmbH)

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!