Energie/Solar | Unternehmen + Markt | 08.03.2016

Moritz Ritter übernimmt Leitung der Ritter Gruppe

Zusammenführung in Dettenhausen

Moritz Ritter hat zum 1. September 2015 den Vorsitz der Geschäftsführung bei der Ritter Gruppe (www.ritter-gruppe.com) übernommen. Er folgt damit auf Jürgen Korff, der diesen Posten seit 2012 bekleidete. Jürgen Korff konzentriert sich seitdem auf die Geschäftsführung des Paradigma-Firmensitzes in Italien, den er seit der Gründung 1998 leitet.

Über die Motivation für seine künftigen Aufgaben sagt Moritz Ritter: „Mein Einstieg als Vorsitzender Geschäftsführer bei Paradigma ist wohlüberlegt und ich gehe diesen Schritt mit voller Überzeugung. Er bringt zum Ausdruck, dass wir als gesamte Unternehmerfamilie trotz schwierigem Marktumfeld weiterhin an die technischen und wirtschaftlichen Chancen der Solarthermie glauben. Sie ist und bleibt die einzige Technologie mit Kostensicherheit. Mit 27 Jahren Erfahrung und erneut preisgekrönten Produkten haben wir eine hervorragende Ausgangsposition, die wir auf einem zukunftsträchtigen Markt nutzen wollen. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und vertraue dabei auf das erfahrene Team, meiner Kollegen und Mitarbeiter.“

Moritz Ritter studierte Technische Informatik an der Universität Mannheim und arbeitete anschließend zwei Jahre beim Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung in Karlsruhe, bevor er in das Familienunternehmen einstieg. Seit 2009 ist er Beiratsmitglied der Ritter Energie- und Umwelttechnik, zu der Paradigma und Ritter XL Solar gehören. Außerdem ist er seit November 2014 Vorstandsmitglied des Bundesverbands Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar).

Die Ritter Gruppe, mit Sitz in Dettenhausen und Karlsbad/Langensteinbach, wird die beiden Standorte zusammenlegen und sich künftig auf einen Unternehmensstandort in Dettenhausen konzentrieren.

Thematisch passende Beiträge

  • Moritz Ritter zum BSW-Vorstand gewählt

    „Erneuerbare Energien nicht gegeneinander ausspielen“

    Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Solarwirtschaft e.V. (www.bsw-solar.de) hat Moritz Ritter am 26. November 2014 in das zehnköpfige Vorstandsteam gewählt. Moritz Ritter ist Gesellschafter und Beirat der Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG (www.ritter-gruppe.com). Zu dem Unternehmen gehören u.a. die Paradigma Deutschland GmbH sowie die Ritter XL Solar GmbH, zwei bekannte...

  • Neue Vorstandsmitglieder im Bundesverband Solarwirtschaft

    Jörg Ebel und Dr. Andreas von Zitzewitz gewählt

    Die Solarbranche hat auf der Jahresversammlung des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt. Aufgrund des Ausscheidens von Holger von Hebel (Bosch Solar Energy) und des vor wenigen Monaten verstorbenen Norbert Hahn (IBC Solar) sind die beiden Ämter vakant gewesen. Die neuen Vorstandsmitglieder des Bundesverbandes Solarwirtschaft heißen Jörg Ebel (IBC...

  • Das beste Solar-Projekt Nordamerikas

    Ritter Gruppe mit Intersolar Award North America

    Am 11. Juli 2012 wurde der Intersolar Award für das Best Practice Solarprojekt auf der Intersolar North America in San Francisco an die Ritter Group USA vergeben. Der Preis wurde zum ersten Mal in der Geschichte der Branchenmesse ausgelobt und würdigt herausragende Solarprojekte in Nordamerika. Die Ritter Group USA, ein Tochterunternehmen der Ritter Gruppe, hat sich um den branchenweit...

  • Bündnis für nachhaltige und energieeffiziente Heizungssysteme

    Paradigma und perma-trade kooperieren

    perma-trade Wassertechnik (www.perma-trade.de) und Paradigma (www.paradigma.de) haben am 9. April 2014 im Rahmen der Fachmesse ifh/Intherm in Nürnberg eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit unterzeichnet. Für Jürgen Korff, Geschäftsführer von Paradigma, bedeutet die Kooperation eine Verbesserung des eigenen Angebots: „Wasser ist als Wärmeträger das zentrale Element von Heizungssystemen. Deshalb...

  • Frischwasserspeicher

    Wie seine Vorgänger ist der „Aqua Expresso III“ ein Frischwasser-Pufferspeicher für Heizung und Solarthermie. Aufgrund der hochwertigen Materialien und einem hervorragenden Schichtverhalten kann produzierte Wärme tagelang gespeichert und bei Bedarf frisch gezapft werden. Durch die besonders gute Dämmung potentieller Schwachstellen, wie Boden und Deckel sowie siphonierte Anschlüsse, werden Energie-...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!