Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Heizung | News | 16.05.2017

Prof. Bernd H. Schwank verstorben

Nachruf auf einen Heizungspionier

  • Am 9. Mai 2017 ist Prof. Bernd H. Schwank im Alter von 69 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

Am 9. Mai 2017 ist Prof. Bernd H. Schwank im Alter von 69 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Bernd Schwank, Sohn des Erfinders der Hellstrahlertechnologie, leitete von 1970 bis 2016 das Innovationsunternehmen für Hallenheizungen in Köln. Mit dem Tod von Bernd Schwank verliert die Branche einen ihrer Wegbereiter für die Entwicklung effizienter Heiztechnologien und das Unternehmen selbst eine herausragende Führungspersönlichkeit.

In den 1970er Jahren hat Bernd Schwank die alleinige Leitung des gleichnamigen Unternehmens übernommen und den damals angeschlagenen Industriebetrieb durch stetige Investitionen und kluge Managemententscheidungen binnen weniger Jahren wieder zurück in die Gewinnzone geführt und bis heute zu einem bedeutenden Anbieter energiesparender Infrarotheizungen gemacht.

Zu den Meilensteinen zählen dabei die Übernahmen eines führenden Heiztechnologieunternehmens in den USA, sowie der Gamat Wärmegeräte GmbH aus Berlin und die Gründung der Russischen Tochtergesellschaft SibSchwank Schwank wahrte stets einen neutralen Blick und engagierte sich ehrenamtlich in zahlreichen Gremien und Arbeitskreisen.

1989 wurde er vom UNO ECE-Arbeitskreis zum Vorsitzenden ernannt und bekleidete über 20 Jahre das Amt des Präsidenten von ELVHIS, dem Europäischen Leitverband der Hersteller von Gas-Infrarot-Heizsystemen. Von 2005 bis 2015 war er Präsident der FIGAWA (technisch-wissenschaftliche Vereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach) mit rund 1.000 Mitgliedsunternehmen. Viele Jahre war Prof. Schwank zudem Mitglied im Präsidium des DVGW.

Im eigenen Unternehmen hat der weitsichtige Stratege bereits vor 14 Jahren die Weichen für die nächste Generation gestellt. Sohn Oliver Schwank wurde zweiter Geschäftsführer und führt seitdem das Unternehmen. Mit dem Ausscheiden von Bernd Schwank aus dem operativen Geschäft im letzten Jahr übernahm Prof. Dr. Friedhelm Schlösser die Leitung zusammen mit Oliver Schwank als weiterer Geschäftsführer. Prof. Bernd H. Schwank wird als herausragender und leidenschaftlicher Unternehmer, als weitsichtiger Präsident und als verlässlicher, humorvoller Mensch in Erinnerung bleiben.

Thematisch passende Beiträge

  • Neuer Geschäftsführer bei Schwank

    Branchenkenner mit vielschichtigen Erfahrungen

    Prof. Dr.-Ing. Friedhelm Schlößer wird neuer Geschäftsführer beim Hallenheizungshersteller Schwank. Der 56-jährige Friedhelm Schlößer tritt damit die Nachfolge von Prof. Bernd Schwank an, der in den Beirat des Unternehmens wechselt. Der promovierte Engineering-Spezialist wird ab 1. Mai 2016 gemeinsam mit Oliver Schwank die Geschicke des Unternehmens leiten. Mit Friedhelm Schlößer konnte die...

  • figawa-Präsident im Amt bestätigt

    Prof. Bernd Schwank wiedergewählt

    Am 12. April 2013 hat die Bundesvereinigung im Gas- und Wasserfach e.V. (www.figawa.org) Prof. Bernd Schwank auf ihrer Jahrestagung in Mainz zum fünften Mal in Folge einstimmig zu ihrem Präsidenten gewählt und ihm damit uneingeschränktes Vertrauen entgegengebracht. „Während seiner bisherigen Amtszeit ist es Prof. Schwank gelungen, den Verband, mit über 1000 Mitgliedsfirmen, den dramatischen...

  • Schwank benennt neuen Geschäftsführer

    Dieter Müller bei Hallenheizungsspezialist

    Der Hallenheizungsspezialist Schwank (www.schank.de) bestellt mit Dieter Müller zum 1. März 2014 einen neuen Geschäftsführer. Der 50-jährige Maschinenbauingenieur bringt sowohl in kaufmännischer als auch technischer Sicht die besten Voraussetzungen zur Leitung des Unternehmens mit. Mit Dieter Müller hat die Schwank-Gruppe einen echten Branchenkenner verpflichtet. Der gebürtige Marburger kann...

  • Schwank verbucht 2015 Rekordumsatz

    Hallenheizungsspezialist mit über 40 Mio. € Umsatz

    Die Schwank-Gruppe (www.schwank.de), erzielte im abgelaufen Geschäftsjahr 2015 einen Rekordumsatz in Höhe von 40,2 Mio. €. Dabei generierte das deutsche Traditionsunternehmen allein im Kernmarkt Deutschland ein Wachstum von 8 % gegenüber dem Vorjahr. Das größte Wachstum konnte Schwank in Osteuropa verzeichnen. Trotz angespannter wirtschaftlicher Lage in Russland, hat Osteuropa um 38 % ggü. 2014...

  • perma-trade: Trauer um Senior-Chef

    Hans Sautter verstorben

    Hans Sautter, Mitgründer und Senior-Chef der perma-trade Wassertechnik GmbH (www.perma-trade.de), ist im Alter von 81 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Er galt als Branchenpionier für chemiefreie Wasserbehandlungssysteme und konnte stolz auf sein Lebenswerk zurückblicken: Gemeinsam mit seinem Sohn Michael gründete Hans Sautter 1982 die heutige perma-trade Wassertechnik GmbH mit...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 06 / 2018

    Zum Rückhaltevermögen von Laborabzügen – Einfluss des Luftführungskonzeptes

    Laborabzüge dienen dem Schutz des Personals bei der Arbeit mit gefährlichen Substanzen. Dazu wird ein entsprechender Luftvolumenstrom über die RLT-Anlage zugeführt, um im Laborraum je nach Anforderung einen Über- oder Unterdruck zu erreichen. Es hat sich in der Vergangenheit bei ausgeführten Projekten gezeigt, dass die Art der Zulufteinführung und -verteilung im Raum einen großen Einfluss auf das Rückhaltevermögen der Laborabzüge hat. In dem vorliegenden Artikel wird über Messungen berichtet, welche die Unterschiede verdeutlichen.

    Foto: Krantz Aachen

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!