Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Brandschutz | News | 13.04.2018

Online-Kampagne zum Rauchmeldertag 2018

Verbraucheraufklärung zum Thema: Wie funktioniert ein Rauchmelder

Anlässlich des Rauchmeldertages am Freitag, den 13. April stellen die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ und die Feuerwehren die Verbraucheraufklärung in den Mittelpunkt. Trotz bundesweiter Rauchmelderpflicht wissen viele Verbraucher nicht genau, wie Rauchmelder funktionieren und wie sie sich im Brandfall verhalten sollen. Eine gezielte Aufklärungsarbeit bleibt daher unerlässlich. Mit dem Ziel, noch mehr Menschen zu erreichen, startet „Rauchmelder retten Leben“ und die Feuerwehren in diesem Jahr eine Online-Kampagne.

„Für die meisten Verbraucher ist der Rauchmelder ein unbekanntes Gerät an der Decke. Nach der Installation sind die wichtigsten Informationen über die Funktionen des Rauchmelders oft nicht mehr präsent. Kein Wunder also, dass viele eine regelmäßige Pflege der Geräte gar nicht auf ihrem Radar haben“, meint Christian Rudolph, Vorsitzender von „Rauchmelder retten Leben“ und ergänzt: „Diese ist aber essentiell, denn ein Rauchmelder kann im Brandfall nur einwandfrei funktionieren, wenn er nicht verschmutzt oder seine Batterie nicht leer ist. Und wenn es brennt, wissen die meisten Menschen nicht, wie man sich richtig verhält, um sein Leben und dass der Familie zu retten. Unsere Aufgabe ist es, sie gemeinsam mit der Feuerwehr aufzuklären.“

Um möglichst viele Verbraucher für diese Themen zu sensibilisieren, setzt "Rauchmelder retten Leben" mit einer Online-Kampagne auf die Aufklärung über Social-Media. Gerade bei Facebook können viele Verbraucher besser angesprochen und so wichtige Informationen bereitgestellt werden. Dazu kooperiert "Rauchmelder retten Leben" mit den Feuerwehren und ruft dazu auf, Informationen zu den relevanten Themen auf Facebook zu veröffentlichen. Alle Facebook-Posts verweisen auf den Blog von „Rauchmelder retten Leben“. Hier vermitteln Beiträge mit Text und Bild Wissenswertes über Rauchmelder. So erfahren Verbraucher neben dem richtigen Verhalten im Brandfall auch, wie sie Rauchmelder in fünf Schritten überprüfen, wann diese ausgetauscht werden müssen und warum Geräte mit „Q“ besonders empfehlenswert sind.

Zum Blog von „Rauchmelder retten Leben“ geht es hier: www.rauchmelder-lebensretter.de/blog/

 

Thematisch passende Beiträge

  • Einsatz für Pumpentausch

    co2online und Pumpenhersteller KSB

    Die gemeinnützige co2online GmbH (www.co2online.de) begrüßt den Armaturen- und Pumpenhersteller KSB als neuen Partner in ihrem Netzwerk für den Klimaschutz. Ab sofort wird der PumpenCheck von co2online um 44 verschiedene Typen der Hocheffizienzpumpe „Ricotronic“ von KSB erweitert. Mit dem interaktiven Energiespar-Ratgeber können Hausbesitzer schnell und einfach ermitteln, ob sich der Austausch...

  • Wirksame Entrauchung kann Leben retten

    Der interdisziplinär besetzte Arbeitskreis Entrauchung im VDMA hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Entrauchung zu analysieren und Hilfestellungen für Planer und Anwender zu diesem Thema zu erarbeiten. Die 3. VDMA Fachtagung "Aktueller Stand der Entrauchung" beleuchtete vor dem Hintergrund des Personenschutzes die Bedeutung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen im Brandfall. Auf dieser...

  • Brandschutzwissen Online

    Der vorbeugende Brandschutz gehört zu den Planungsaufgaben, die viel Fachwissen erfordern – unübersichtliche baurechtliche Anforderungen tragen zusätzlich zur Komplexität bei. Deshalb hat sich die Redaktion des Onlinelexikons „Baunetz Wissen“ das Thema zusammen mit Fachautoren für Architekten und Planer aufbereitet. Herausgekommen ist das neue „Baunetz Wissen Brandschutz“, das die Reihe der...

  • Melde- und Schaltbus­system

    „EasyBus“ ist ein Melde- und Schalt­bus­system von Schako, das die Brand­schutz­überwachung und die Volu­menstromregelung in der Lüf­tungstechnik gleichzeitig über­nehmen kann und so die Installationskosten und die Brandlast durch eine schlankere Gebäudeverkabelung reduziert. Ein „EasyBus“-Strang (Easy-M) kann auf einer Leitungslänge von bis zu 1000 m maximal 128 „EasyBus“-Teilnehmer versorgen. In...

  • Brandschutz im Privatbereich: USA schreibt in allen Neubauten Sprinkleranlagen vor

    Seit Längerem setzt sich die Initiative Kupfer für Sprinkleranlagen im häuslichen Bereich ein. Doch während hierzulande noch über Regelwerke und praktische Umsetzbarkeit diskutiert wird, gehen die USA wesentlich offensiver mit dem Thema um. Ab 2011 müssen in allen Ein- und Mehrfamilienhäusern Sprinkler eingebaut werden. So schreibt es nun der so genannte International Code Council vor. Der...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 01 / 2019

      Denkmalgerechte Sanierung im Dresdner Kulturpalast – Gebäudetechnisches Innenleben komplett erneuert

      Zwei Jahre lang wurde der Dresdner Kulturpalast von Grund auf modernisiert. Denn nachdem er nicht mehr an die vergangenen Jahrzehnte des glanzvollen Ruhms anknüpfen konnte, war eine Frischekur von innen nötig. Um den heutigen Anforderungen an Technik und Akustik gerecht werden zu können, musste die gesamte Innenstruktur des historischen Baus verändert werden. Zwei Teams der Wisag Industrie Service Gruppe mit insgesamt bis zu 85 Mitarbeitern gaben über fast zwei Jahre alles, um den Auftrag unter strengen Vorgaben zu erfüllen. Hand in Hand und Schritt für Schritt wurde aus dem Kulturhaus mit veralteter Technik und überholten Schutzmaßnahmen ein modernes Kulturzentrum für Künste und Wissen – mit seinem markanten Konzertsaal als Herzstück.


      Foto: Wisag Industrie Service Holding, 2018

    • Heft 02 / 2019

      Dezentrale Trinkwarmwasserversorgung – Effizient und hygienisch erprobt

      Frischwasserstationen sind bereits seit Jahren eine feste Größe in der Wohnungswirtschaft. Sie können stoßweise warmes Wasser bereitstellen – und das energieeffizient sowie hygienisch einwandfrei. Zudem können die Größe des Pufferspeichers und damit einhergehende Wärmeverluste begrenzt werden. Genutzt werden können diese Vorteile jedoch nur bei richtiger Planung und Auslegung.
      Frank Urbansky, Freier Journalist und Fachautor, Mitglied der Energieblogger, 04158 Leipzig

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.