Wasser/Abwasser | Unternehmen + Markt | 14.11.2017

Neuer Leiter Produktentwicklung und Innovationsmanagement bei Grünbeck

Dietmar Ladenburger folgt auf Dr. Bernd Vogl

  • Dietmar Ladenburger freut sich auf die neue Aufgabe als Leiter Produktentwicklung und Innovationsmanagement bei Grünbeck. Foto: Grünbeck

Dietmar Ladenburger (44) tritt zum 1. Dezember 2017 die Nachfolge von Dr. Bernd Vogl an, der die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH (www.gruenbeck.de) Ende Oktober 2017 verlassen hat.

Der studierte Maschinenbautechniker Dietmar Ladenburger, der bereits 20 Jahre internationale Erfahrung im Maschinen- und Anlagenbau in der Pharma-, Getränke- und Lebensmittelindustrie mitbringt, ist kein Unbekannter bei Grünbeck. Er verantwortete seit gut einem Jahr den wichtigen Bereich Produktmanagement. So konnte er bereits wertvolle Erfahrungen sammeln und bringt hervorragende Voraussetzungen für dieses umfangreiche Aufgabengebiet mit.  
„Die neue Position als Leiter Produktentwicklung und Innovationsmanagement (PI) trete ich mit viel Respekt aber auch mit Leidenschaft an. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde insbesondere das Thema marktgerechte Produktentwicklung in den Mittelpunkt meines Aufgabengebietes stellen“, so Dietmar Ladenburger.
 
Dr. Günter Stoll, der Vorsitzende der Geschäftsführung, ist überzeugt, mit  Dietmar Ladenburger einen ausgezeichneten Experten für diesen zukunftsträchtigen Bereich der Wasseraufbereitung gefunden zu haben: „Im Zuge dieser Neustrukturierung wird Herr Ladenburger als Mitglied in die Geschäftsleitung aufgenommen. Ich freue mich, wenn er sein eminentes Wissen und seinen Weitblick in die marktorientierte Produktentwicklung in dem zukunftsfähigen Markt der Wasseraufbereitung mit einbringt.“

Thematisch passende Beiträge

  • Verstärkung für Grünbeck

    Dr. Bernd Vogl leitet „Produkte und Innovationen“

    Wenn kreative und innovative Ideen in die richtigen Entwicklungsbahnen gelenkt werden, führt das zu noch großartigeren Produktergebnissen. Das zu koordinieren, gehört seit dem 1. November 2013 zu den Aufgaben von Dr. Bernd Vogl bei der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH (www.gruenbeck.de). Als Leiter des neuen Bereichs „Produkte und Innovationen“ und Mitglied der Geschäftsleitung wird er wegweisende...

  • Neuer Grünbeck-Handelsvertreter für Württemberg und Franken

    Neuer Ansprechpartner in der Vertriebsregion Württemberg/Franken der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH ist Reinhold Hördegen. Er übernimmt damit die Nachfolge von Bernd Gallinat, der sich nach 22 Jahren in den verdienten Ruhestand verabschiedet hat. Herr Reinhold Hördegen war seit mehr als 20 Jahren bei der Grünbeck Wasseraufbereitung tätig. Als Gruppenleiter des Vertriebszentrums Großhandel und...

  • Neuer Leiter für Grünbeck-Niederlassung Westfalen

    Neuer Leiter der Niederlassung Westfalen der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH ist Alexander Kienast. Der gebürtige Friedrichshafener hat sich in den vergangenen Jahren bei unterschiedlichen Berufsstationen sehr gute Kenntnisse im Vertrieb von Produkten und Lösungen der Branche erworben. „Wir freuen uns auf diese wichtige Verstärkung, die unseren Marktaktivitäten im Nordwesten Deutschlands neuen...

  • Fünfköpfige Führungsmannschaft

    Grünbeck stärkt Geschäftsleitung

    Mit neu strukturierter, fünfköpfiger Führungsmannschaft will die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH (www.gruenbeck.de) den Wachstumskurs der letzten Jahre beibehalten. Die Höchstädter haben auf das sich wandelnde Marktumfeld reagiert und Ende 2013 den Prozessmanagement-Experten Dr. Bernd Vogl in die Geschäftsleitung berufen. Seit letztem November verantwortet der neue Leiter „Produkte und...

  • Stiftung bei Grünbeck als Mehrheitsgesellschafter

    Aus den Händen des Regierungspräsidenten von Schwaben, Karl Michael Scheufele, hat Loni Grünbeck die Stiftungsurkunde für die Loni und Josef Grünbeck-Stiftung erhalten. „Ich freue mich sehr über diesen wichtigen Schritt für die dauerhafte Sicherung der Kontinuität des Unternehmens, welches vor mehr als 60 Jahren von meinem Mann und mir gegründet wurde“, erklärte Loni Grünbeck bei einer kleinen...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 12 / 2017

    Klimatisierung in Veranstaltungshallen – Lüftungskonzepte für Behaglichkeit und Raumluftqualität

    Thermischer Komfort, optimale Außenluftversorgung und eine wirtschaftliche Betriebsweise stehen im Fokus der Raumklimatisierung in Veranstaltungshallen. Je nach Größe, Nutzungsart und Personenaufkommen eignen sich hierfür sowohl Mischlüftungs- als auch Quelllüftungskonzepte. Spezielle Luftdurchlässe stellen dabei eine zugfreie Zuluftvolumenstromverteilung, ausreichende senkrechte Eindringtiefen im Heizfall sowie ein behagliches Temperaturniveau im gesamten Aufenthaltsbereich sicher und sorgen in Kombination mit einer intelligenten Ansteuerung für eine bedarfsorientierte und effiziente Hallenklimatisierung.

    (Foto: emco Klima)

  • Heft 01 / 2018

    Eine effiziente Kombination – Wärmepumpe, Sonnenstrom und Batteriespeicher

    Das angedachte Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird Energieeinsparverordnung (EnEV) und ErneuerbarenEnergienWärmeGesetz (EEWärmeG) sowie EnergieEinsparGesetz (EnEG) vereinen. Absehbar ist schon jetzt, dass dem Primärenergiefaktor eine höhere Bedeutung zukommen wird. Neubauten brauchen effiziente Kombinationen, etwa aus Wärmepumpe, PV-Strom und eventuell einen Batteriespeicher. Doch wie marktfähig ist diese Variante?

    (Foto: Urbansky)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche