Diverse (Akustik/Dämmung/Fördertechnik) | News | 25.02.2016

Neuer Business Unit Manager bei Ecophon

Philipp Quendler löst Dr. Markus Oberdörster ab

  • Zum 1. April 2016 übernimmt Philipp Quendler die Leitung der Business Unit Ecophon Deutschland.

Zum 01. April 2016 übernimmt Philipp Quendler die Position des Business Unit Managers bei Ecophon (www.ecophon.de) in Deutschland. Er löst Dr. Markus Oberdörster ab, der für den Wachstumskurs der letzten fünf Jahre verantwortlich zeichnete. Der studierte Ingenieur war zuvor als Area Sales & Marketing Support und als Global Product Manager für Spachtelmassen im internationalen Marketing bei Saint-Gobain Gypsum in Paris tätig. Zuletzt leitete er das Produktmanagements bei Saint-Gobain Rigips in Düsseldorf.

Für die Saint-Gobain-Gruppe ist Philipp Quendler bereits seit 2004 im Trockenbau-Markt tätig. „Wir freuen uns, dass wir mit Philipp Quendler einen so erfahrenen Manager gewonnen haben. Mit seinem Expertenwissen wird er die strategische Weiterentwicklung der erfolgreichen System- und Produktpalette von Ecophon weiter voranbringen“, so Markus Oberdörster, heute Business Units

Director Central Europe in der Zentrale des schwedischen Akustikspezialisten.

Thematisch passende Beiträge

  • Neuer Regionalvertriebsleiter bei Ecophon Deutschland

    Hendrik Schröder übernimmt Region Mitte

    Vom 1. Januar 2015 wird Hendrik Schröder Regionalvertriebsleiter und übernimmt damit die Verantwortung für den Außendienst in der neu geschaffenen Vertriebsregion Deutschland Mitte. In seiner neuen Funktion berichtet er nach wie vor an den Business Unit Manager von Ecophon in Deutschland, Dr. Markus Oberdörster. Der 32-Jährige durchlief über die Jahre verschiedene Positionen im Hause Ecophon...

  • Neuer Geschäftsführer bei Saint-Gobain Isover Austria

    Veränderungen im Management von Saint-Gobain

    Seit 1. März 2016 ist Michael Wiessner (52), Vorstand Vertrieb und Marketing bei Saint-Gobain Isover G+H, in Personalunion neuer Geschäftsführer der Saint-Gobain Isover Austria (www.isover.de). Seit 2009 zeichnet Michael Wiessner bei Isover G+H in Deutschland als Vorstand für Vertrieb und Marketing verantwortlich und übernimmt nun in Personalunion auch die Geschäftsführung von Isover Österreich....

  • Neuer Gebietsverkaufsleiter bei Ecophon Deutschland

    Uwe Oehler für Großraum München zuständig

    Uwe Oehler hat die Aufgaben des Gebietsverkaufsleiters für Ecophon (www.ecophon.de), Hersteller von Akustikdecken und Wandabsorbern, im Verkaufsbüro München übernommen. Der erfahrende Verkaufsleiter hat erfolgreich mehrere Positionen bei produzierenden Unternehmen im Hochbau und dem Bereich der Dämmstoffe durchlaufen. Bis Mitte 2014 arbeitete Oehler als Key Account Manager für einen großen...

  • Isover-Marketing unter neuer Leitung

    Christopher Brennecke folgt auf Alexander Geißels

    Christopher Brennecke (45) ist seit 1. Juli 2015 als neuer Leiter Marketing für alle Marketing-Vertriebskanäle bei der Saint-Gobain Isover G+H AG (www.isover.de) verantwortlich. Herr Brennecke ist Diplom-Betriebswirt und verfügt über eine rund 15-jährige Agenturerfahrung im Bereich Marketing. Im Anschluss folgten zwei Positionen als Leiter Marketing. „Wir freuen uns, mit Herrn Brennecke einen...

  • Saint-Gobain Glass Mitglied in der DGNB

    Lebensräume von morgen gestalten

    Seit dem 1. März 2013 ist Saint-Gobain Glass Deutschland (http://de.saint-gobain-glass.com ) als erster Flachglashersteller Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (www.dgnb.de). Das Unternehmen verstärkt damit sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit. Unbestritten ist die Bauwirtschaft einer der Schlüsselsektoren der Weltwirtschaft. Und genauso unbestritten hinterlässt...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 /2016

    Rigolentunnel für Industrie und Gewerbe – Unterirdische Versickerung mit statischer Versicherung

    Der Wasserkreislauf des Niederschlagswassers soll geschlossen werden, auch im Siedlungsgebiet. Mitgeführte Schadstoffe aus dem Oberflächenabfluss gehören nicht ins Grundwasser. Bei großen Objekten in Industrie und Gewerbe sind die dafür erforderlichen Grünflächen oft nicht ausreichend vorhanden. Hier darf die Regenwasserbehandlung alternativ nach DIBt geprüften, für die Einleitung in Gewässer maßgeblichen Kriterien erfolgen. Idealerweise beginnt dies bereits oberflächennah in Kastenrinnen. Retention bei Versickerung und verzögerter Ableitung kann Flächen sparend im Untergrund stattfinden. Dafür stehen Rigolentunnel zur Verfügung.

    (Foto: Birco)

  • Heft 09 / 2016

    Barrierefreiheit in öffentlichen Sanitärräumen – Aspekte der Gestaltung

    Der demografische Wandel, einhergehend mit einer wachsenden Zahl von bewegungseingeschränkten und pflegebedürftigen Menschen sowie die immer umfangreicheren gesetzlichen Regeln in allen EU-Staaten stellen Betreiber von öffentlichen Sanitärräumen vor hohe Herausforderungen. Um möglichst allen Besuchern Zugang zu Sanitärräumen zu gewähren, müssen insbesondere öffentliche Gebäude diese barrierefrei gestalten.

    (Foto: Kuhfuss Delabie)

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche