Gebäudeautomation/ MSR | Unternehmen + Markt | 01.02.2018

Neue Vertriebsleitung bei Oppermann Regelgeräte

Matthias Fricke und Niklas Hain leiten Außen- bzw. Innendienst

  • Generationswechsel: Michael Bachmann (Mitte) ging zum Jahresende 2017 in den Ruhestand, Matthias Fricke (links) und Niklas Hain übernahmen die Leitung des Vertriebs. Foto: Oppermann

Die Oppermann Regelgeräte GmbH mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen stellt ihre Vertriebsleitung neu auf. Nachdem Vertriebsleiter Michael Bachmann nach mehr als 14 Jahren bei Oppermann zum Ende des Jahres 2017 den wohlverdienten Ruhestand antrat, übernahmen Matthias Fricke als Leiter Außendienst und Niklas Hain als Leiter Innendienst die Vertriebsaktivitäten des Unternehmens.
 
Fast 15 Jahre lang war Michael Bachmann für Oppermann Regelgeräte tätig und hat als Vertriebsleiter und Prokurist maßgeblich zum Wachstum und Erfolg des Unternehmens beigetragen. Er war in dieser Zeit hilfsbereiter und kompetenter Ansprechpartner sowohl für unsere Kunden als auch für alle Mitarbeiter.

Die Vertriebsaktivitäten werden künftig von zwei Personen geleitet: Matthias Fricke übernimmt die Vertriebsleitung Außendienst und Herr Niklas Hain die Vertriebsleitung Innendienst.

Herr Fricke, derzeit Regionalleiter Süd, ist schon seit vielen Jahren im Unternehmen und kennt Markt, Kunden und Produkte bestens. Er wird künftig das siebenköpfige Außendienstteam führen.

Niklas Hain hat bereits im letzten Jahr die Führung des Vertriebsinnendienstes sowie des Kundendienstes und technischen Supports übernommen. Als Team ergänzen sich die beiden glänzend.

Thematisch passende Beiträge

  • Transmitter

    Mit Oppermann-„Safecabling“ bietet die Oppermann Regelgeräte GmbH eine Transmittergeneration mit komplettem, internem Verpolungsschutz an. Alle Transmitter der „OPP-Sens“-Baureihe, die das Oppermann-„Safecabling“-Logo tragen, lassen alle möglichen Fehlverdrahtungen ohne Schäden zu. Das spart Zeit, Ärger und Geld. Diese Transmitter sind sowohl in der Analog- als auch in der Bus-Version mit dem...

  • Neuer technischer Leiter

    Dierk Astfalk bei Oppermann

    Dierk Astfalk ist seit Januar 2010 neuer Technischer Leiter bei der Fa. Oppermann Regelgeräte. Er unterstützt die Geschäfts- und Verkaufsleitung des Unternehmens im operativen Geschäft. Der Sensorikhersteller setzt somit auch im Personalbereich konsequent seine erfolgreiche Wachstumsstrategie fort. Seniorchef Hansrüdiger Oppermann, der längjährige Technische Leiter, steht dem Unternehmen mit...

  • Oppermann Regelgeräte neu strukturiert

    Dierk Astfalk wird Geschäftsführer Technik

    Dierk Astfalk verstärkt seit 1. Juni 2012 die Geschäftsführung bei der Fa. Oppermann Regelgeräte (www.oppermann-regelgeraete.de ). Bislang als Prokurist und Technischer Leiter im Unternehmen tätig, wurde Dierk Astfalk nun in die Geschäftsführung berufen. In dieser Position verantwortet der studierte Maschinenbauer u.a. Entwicklung, Produktion und Materialwirtschaft. Im 30-sten Jahr der...

  • HVAC Planertage 2013

    Roadshow von Belimo, Danfoss, ES Engineering und Oppermann

    Mit einer gemeinsamen Roadshow sind Belimo, Danfoss, ES Engineering und Oppermann Regelgeräte am 25. Oktober in Hamburg, am 8. November in Offenbach und am 15. November in Dortmund zu Gast. Zentraler Programmpunkt ist immer die praxisnahe Vermittlung von Wissen speziell für Planer in der Heizungs-, Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik. Tobias Dietz, Danfoss GmbH, zeigt aktuelle Entwicklungen der...

  • Tiefgaragenüberwachung

    Oppermann Regelgeräte hat seine Tiefgaragenüberwachung „TGÜ KM 3.6“ und die zugehörigen „OPP-SOR“-Gasmessfühler nach der erneuerten Europanorm DIN EN 50545-1:01.2017 erfolgreich vom TÜV prüfen lassen. Das aktualisierte Zertifikat umfasst die 2016 erschienene neue Richtlinie VA 103-1 des Schweizerisch Vereins von Gebäudetechnik-Ingenieuren (SWKI) und bietet damit auch in der Schweiz zertifizierte...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 03 / 2018

    Füllwasser für Heizung und Kühlung – Weniger Luft für störungsfreien Betrieb

    Heizungs- oder Kühlanlagen sollen kontinuierlich und störungsfrei ihren Betrieb verrichten. Luft und in der Folge auch Schlamm im Füllwasser reduzieren allerdings die Effizienz und können erhöhten Wartungsaufwand sowie Mehrkosten nach sich ziehen. Durch Luft- und Schlammabscheider lässt sich dies minimieren.

    (Foto: Spirotech BV, Helmond/Düsseldorf)

  • Heft 04 / 2018

    Gebäudetechnik im Arborea Marina Resort Neustadt – Energiesparpotentiale von Anfang an ausgeschöpft

    Im Frühjahr 2018 eröffnet das Arborea Marina Resort Neustadt in der Lübecker Bucht in Schleswig Holstein. Als einziges Hotel in der ancora Marina liegt es eingebettet zwischen Yachthafen, Salzwiesen und Ostsee. Das Hotelkonzept setzte sich unter mehr als 50 Bewerberprojekten der Daikin-Ausschreibung „FOR F.R.E.E. – Förderprojekt Regenerative Energie-Effizienz“ durch. Daikin hatte ein Hotelprojekt gesucht, dessen Betreiber das Thema Nachhaltigkeit besonders berücksichtigen. Das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik „Umsicht“ wird während des laufenden Hotelbetriebs alle energierelevanten Verbrauchsdaten erheben und die Energieeffizienz und -ersparnis des Hotels bewerten sowie transparent dokumentieren.


    (Bild: JOI-Design)

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!