Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Wasser/Abwasser | News | 09.08.2017

Neue Grünbeck-Niederlassungsleiterin in Sachsen- Anhalt

Jana Lichtenheldt übernimmt die Leitung in Kabelsketal

  • Jana Lichtenheldt ist die neue Leiterin der Grünbeck-Niederlassung Sachsen-Anhalt. (Foto: Grünbeck)

Die neue Leiterin der Grünbeck-Niederlassung in Sachsen-Anhalt ist Jana Lichtenheldt. Bereits im Jahre 2004 stieg sie nach Beendigung ihres Studiums für Versorgungs- und Haustechnik in die Grünbeck-Werksvertretung ihres Vaters, Lichtenheldt Wassertechnik, ein und erwarb in diesen Jahren großes Spezialwissen rund um das Thema Wasseraufbereitung. Auch zu den Grünbeck-Technologien (www.gruenbeck.de) konnte sie vielfältige Erfahrungen sammeln. Ihr Fokus liegt dabei im Bereich der Membrantechnik.

Die 39-Jährige verfügt über wertvolle Kenntnisse, die sich in vielen Kundengesprächen deutlich zeigen. Jana Lichtenheldt dazu: „Ich freue mich über diese neue Aufgabe und die kommenden Herausforderungen, vor allem auch deswegen, weil Grünbeck in den letzten Jahren einerseits das Produktdesign aufgefrischt hat und wir andererseits durch einen geschärften Markenauftritt eine sehr positive Entwicklung erleben.“

Das achtköpfige Niederlassungsteam freut sich, mit geballter Kompetenz gewohnte und individuelle Kundenwünsche zu erfüllen. „Von einer so erfahrenen Niederlassungsleiterin wie Jana Lichtenheldt werden besonders auch unsere Kunden profitieren. Diese werden weiterhin den exzellenten Service und die fachkundige Beratung in Anspruch nehmen können“, so Grünbeck-Geschäftsführer Dr. Günter Stoll.

Thematisch passende Beiträge

  • Neue Grünbeck-Niederlassungen

    Geschäftsräume in Sachsen-Anhalt und Südbaden

    Mit 25 Niederlassungen/Werksvertretungen ist die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH (www.gruenbeck.de) in Deutschland sehr breit vertreten. Glücklich ist man beim Wasserspezialisten, dass man seit dem 1. Juli 2014 auch in Sachsen-Anhalt und in Südbaden präsent ist. In neuen Geschäftsräumen ist Grünbeck Sachsen-Anhalt mit eigener Niederlassung in Kabelsketal bei Halle zu allen Fragen rund um die...

  • Neuer Leiter für Grünbeck-Niederlassung Westfalen

    Neuer Leiter der Niederlassung Westfalen der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH ist Alexander Kienast. Der gebürtige Friedrichshafener hat sich in den vergangenen Jahren bei unterschiedlichen Berufsstationen sehr gute Kenntnisse im Vertrieb von Produkten und Lösungen der Branche erworben. „Wir freuen uns auf diese wichtige Verstärkung, die unseren Marktaktivitäten im Nordwesten Deutschlands neuen...

  • Grünbeck Berlin/Brandenburg ist umgezogen

    Mehr Weiterbildungsmöglichkeiten am neuen Standort

    Die neuen Geschäftsräume der Grünbeck-Niederlassung in Berlin/Brandenburg ist gerade einmal 1,5 km von der Autobahnausfahrt Rangsdorf an der A10 entfernt. Dort sitzt das bewährte Grünbeck-Team seit November 2014 und kümmert sich um alle Anfragen rund um die Wasseraufbereitung und Haus- und Versorgungstechnik. Die Ansprechpartner bei Grünbeck bleiben unverändert und ebenso sonstige Kontaktdaten wie...

  • Neuer Niederlassungsleiter bei Grünbeck

    Holger Nürnberg für Berlin und Brandenburg zuständig

    Holger Nürnberg heißt der neue Leiter der Grünbeck-Niederlassung in Berlin/Brandenburg. Der 55-Jährige hat die Niederlassungsleitung Ende 2017 übernommen und freut sich darauf, die neuen Herausforderungen beim Wasseraufbereitungsunternehmen Grünbeck zukünftig wahrzunehmen. Zuvor war Holger Nürnberg 25 Jahre als Verkaufsberater im Außendienst in der SHK-Branche tätig. Zu seinem...

  • Neuer Grünbeck-Niederlassungsleiter für Westfalen

    Martin Mergelmeyer leitet Niederlassung in Münster

    Seit 1. April 2018 ist Martin Mergelmeyer Leiter der Grünbeck-Niederlassung (www.gruenbeck.de) in Münster. Der 50-Jährige verfügt über jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Wasseraufbereitung. Durch seine fundierten Kenntnisse als Verkaufsleiter bringt er dadurch hervorragende Voraussetzungen mit. „Ich kenne Grünbeck seit langem, schätze die unternehmerische Weitsicht sehr und freue mich...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Inhalte der nächsten Heftausgaben

  • Heft 07 - 08 / 2018

    Totalsanierung statt Abriss – Forschungsanstalt auf Minergie-Standard gebracht

    Der Gebäudekomplex der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in Birmensdorf bei Zürich stammt aus den 1950er Jahren und genügte den heutigen Bedürfnissen nicht mehr. Nach einer umfassenden Totalsanierung der Anlage konnte der Energiestandard auf „A-ECO“ und „P-ECO“ angehoben werden. Das Zürcher Architekturbüro Schwarz Architekten hat die Sanierung geplant und begleitet. Aus dem Altbau wurde ein ökologisches und energetisches Vorzeigeobjekt.

    Foto: Schwarz Architekten Zürich

  • Heft 09 / 2018

    Kommunikationszonen im Forschungsgebäude – Das IMP am Vienna Biocenter

    ATP architekten ingenieure (Wien) gelang es beim Bau eines neuen Gebäudes für das Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie (IMP) im dritten Wiener Gemeindebezirk nicht nur eine Forschungseinrichtung auf dem letzten Stand der Technik zu realisieren, sondern auch die so genannten weichen Faktoren wie das Arbeitsumfeld zu berücksichtigen.


    Foto: ATP/Kuball

tab @ Twitter

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
Hier geht's zur Online-Recherche

Anbieter finden:

Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

tab-Newsletter
  • » Zweimal im Monat kostenlose News.
  • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
  • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.